Suche robustes Outdoormesser

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Raoul Duke

Mitglied
Beiträge
683
Ich hab auch schon welche gesehen, die hatten kleine Fiskars Beile dabei um die Pfeile aus den Bäume rauszuhacken.

Das muss ja wohl echt nicht sein :rolleyes:
Kann ich auch den Baum mit der Kettensäge umlegen, dann bleibt der Pfeil garnicht erst stecken.

Vielleicht hilft ja auch noch dieser Thread weiter.

Ansonsten könnt ich mir gut vorstellen, dass das Glock sehr geeignet für den angedachten Zweck ist, wenn man keinen Schraubenzieher mitnehmen will. Ich denke auch der Zweck heiligt die Klingenlänge, aber dann wohl nur beim Bogenschießen.
 

HenriSchlitzohr

Mitglied
Beiträge
12
Hallo Leute,

also das Magnum Survivor wird wohl eher nicht in Frage kommen weil es mir vom Design her nicht so toll gefällt und weil das Ende des Griffes nicht meine Masstäben enspricht.:hmpf:

Ein Stemmeisen hab ich übrigens auch schon benutzt und da kann ich mir nur Hias anschließen. Kein Stil :rolleyes:

Grüße Simon
 

HenriSchlitzohr

Mitglied
Beiträge
12
Hey christian,

leider auch nicht das Richtige.

Weils es eben am Ende des Grifs recht spitz und kanntig zuläuft, was bei meinem Verwendungszweck eben etwas blöde ist. Ich "haue" nämlich immer leicht mit dem Handballen dagegen um ins Holz zu gelangen und das tut dann auf Dauer echt weh...

Gruß Simon
 

chamenos

Super Moderator
Beiträge
10.322
Moin

Du möchtest also ein "Messer" das im Grunde nichts anders können soll, - und daher auch eigentlich so gestaltet sein soll, wie ein Stemmeisen......welches du aber stillos findest:irre:

Also entweder änderst du deine Pfeil-Berge-Technik oder kaufst dir tatsächlich das passende Werkzeug, - was eigentlich nichts mit Stil sondern mit Können zu tun hat. Der Stil kommt dann später.

Ich habe letztes Jahr einem befreundeten Feldbogenschützen auf dem Flohmarkt einen hübschen, großen, geschmiedeten Schraubendreher gekauft.... ähnlich dem hier oben links gezeigten.
Den nett aufpoliert, die Klinge etwas geschärft und dazu eine schmucke Lederscheide.

Abgesehen davon, dass er damit hoch zufrieden ist, wird er regelmäßig von Vereinskollegen ausgequetscht, wo es denn derart geniales Werkzeug zu kaufen gäbe..... muss man halt mal die Augen offen halten.

Gruß
chamenos (der selber einen alten Lochbeitel zum Pfeile-rausprökeln benutzt)
 

HenriSchlitzohr

Mitglied
Beiträge
12
Hallo,

also vll hab ich mich doch ein bisschen falsch ausgedrückt...:rolleyes:
Nur zum raushebeln der Pfeile solls nicht sein.
Aber wahrscheinlich werde ich mir das Glock Feldmesser 78 zulegen.
Oder aber ich werd handwerklich und da wär meine nächste Frage :

Könnt ich theoretisch eine Holzfeile/raspel so lange zuschleiffen, dass es recht scharf bzw. auch für meine Zwecke ein angemessenes Werkzeug ist?? Wenn ja, mit was?

Gruß Simon
 
G

gast

Gast
Es gibt ein richtig gutes Messer für Bogenschützen. Ich habe das vor 2 Jahren mal in einem Newsbericht von der IWA gesehen. Das Messer nennt sich Wildsteer und bietet einen speziellen Haken mit passendem Zubehör um Pfeile aus Bäumen zu ziehen. Rein optisch macht es auch was her. Schau mal hier:

Und hier die Seite des Herstellers:
http://www.wildsteer.com/gb/archers.php

Leider ist das Messer mit 280 Euro UVP preislich weit über deiner Schmerzgrenze. Naja, vielleicht überlegst du es dir ja nochmal.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Maledictum

Mitglied
Beiträge
95
Ich würde dir auch, wie schon oben mal genannt, zum Magnum (Böker) Survivor raten.

Zum einen ist die Spitze sehr robust, und es passt bedeutend besser ins Bild beim Bogenschießen, als das Glock.
(Aus eigener Erfahrung gucken die Leute immer doof, wenn man mit Pohl Force und Konsorten auftaucht):steirer:

Was sich mir nicht ganz erschließt ist, warum die Klinge min. 15cm lang sein soll?
Eine 12cm lange Klinge vollbringt die Arbeit genau so gut und wird bei eventuellen Hebelbelastungen nicht so stark beantsprucht.
Hackarbeiten schließe ich mal aus, da auch 3D-Bogenschützen auf die Natur achten sollten und zu großen Schaden an Bäumen bitte vermeiden!!!:teuflisch


Gruß
Marcel


Edit: gerade gesehen das du das Magnum schon so gut wie disqualifiziert hast. In diesem Fall bleibt eigentlich nur noch Wild Steer.
Die bieten ein Messer für Jäger und Bogenschützen an (auch mit Pfeilrauszieher), nur ist in diesem Fall der Preis natürlich bedeutend höher.
 
Zuletzt bearbeitet:

HenriSchlitzohr

Mitglied
Beiträge
12
Hey Leute,

vielen dank für eure zahlreichen Antworten!!:super:

Also ich denke ich werd mir das Glock Feldmesser 78 kaufen.
Ich mein 30€ sind ja nicht sooo viel und falls es wirklich kaputtgehen sollte kauf ich mir eben ein neues :D

Das spezielle Bogenmesser wäre natürlich schon der Hammer aber mit einem Schülerbudget nicht zu finanzieren! :glgl:

Gruß
Simon
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.