Suche wasserdichten Beutel - Empfehlung?

sbulazel

Mitglied
Beiträge
426
Hallo,
ich suche einen wasserdichten Beutel um mein Handy, eine kleine Lampe und meinen Schlüssel im Wasser bei mir tragen zu können (z.B. für nach dem Joggen noch zum Baden etc.). Ich habe bisher einige No-Name-Produkte gefunden sowie auch "Marken" (XCase etc.).

Da ich mir jedoch nicht sicher bin was wirklich etwas taugt, wäre es sehr nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Hier die Anforderungen:

- wirklich wasserdicht (zum Schwimmen, Baden, Schnorcheln, *keine* tiefen Tauchgänge)
- natürlich stabil und "haltbar"
- mit Kordel um das Dinges um die Birne zu hängen (oder an die Badehose...)
- Größe ca. 15x20cm für kleinen Schlüsselbund, Handy, Petzl-Stirnlampe Tikkina

Beste Grüße,
Sascha
 

scharfmann

Mitglied
Beiträge
548
Hallo, du solltest dir mal die Produkte von Ortlieb ansehen. Die verwende ich Outdoor seit Jahren und bin superzufrieden. Von Handy- über Kartentaschen in allen Formen und Größen, auch wasserdichte Rucksäcke, Sport - und Fahrradtaschen.
Gruß, Olli
 

Tomcat II

Mitglied
Beiträge
600
Ich hatte mehrere Rollbeutel, unter anderem von Ortlieb, Coleman und Tui in Gebrauch und wurde nie enttäuscht. Nur hatte ich immer ein, wenn auch unbegründetes, Mulmigkeitsgefühl im Bauch - vielleicht piekt ja doch mal etwas durch ...

Kennst Du diese Nalgene-Weithalsflaschen? im Normalfall halten die Flüssigkeiten zuverlässig 'drin' ( wenn auch mit polycarbonalen Gesundheitsbedenken!).
Im Umkehrschluss halten sie auch Wasser draußen, wenn es für Dich also kein Sperrigkeitsproblem ist wär das eine sichere Sache, die je nach Beladungszustand auch schwimmt, wenn man sie verliert ;-)

mfg
Tct
 

sbulazel

Mitglied
Beiträge
426
Hi,
danke für die Infos :) Bei Ortlieb habe ich schin nachgeschaut, dort finde ich aber bei den "wasserdichten" Beutel (Brustbeutel) nur welche die IP64 entsprechen (also nicht wasserdicht sind...), Coleman habe ich auch gelesen, konnte aber nichts damit anfangen. Aber danke für die Info, die werde ich mir gleich anschauen.

An eine Nalgene-Flasche (bzw. Platypus) hatte ich auch schon gedacht, aber die, die ich kenne, sind entweder zu klein oder zu groß (halstechnisch) bzw. zu unflexibel.

Kennt ihr (oder sonst jemand) den / die "Seal Line E-Case"? Hört sich gut an, aber mir ist nicht so ganz klar, ob die wirklich wasserdicht (also geeignet für's schwimmen) sind.

Man findet in dem Bereich schon einige Teile, aber bei den Preisen (ab 3,99 EUR...) bekomme ich ein flaues Gefühl im Bauch. Oder die Händler / Hersteller schreiben zwar "wasserdicht", auf der Packung (oder dem Beutel selbst) steht dann aber IP-irgendwas (also meist nicht wasserdicht, sondern nur gegen Spritzwasser gesichert).

Beste Grüße,
Sascha
 

Tomcat II

Mitglied
Beiträge
600
Von den Sachen, die ich in Gebrauch hatte waren die Colemans eher das untere Ende ... eine Minipelixox scheidet, mangels "Tragbarkeit" auch aus, oder?
mfg
Tct
 

sbulazel

Mitglied
Beiträge
426
Hi,
danke für die Info - eine Pelibox wird wohl doch zu groß / schwer werden (für die beschriebenen Dinge)... Es sollte wohl doch eher eine flexible "Lösung" sein. Kennt jemand evtl. die "Aquapacs"? Die sehen auf den ersten und zweiten Blick nicht übel aus.

Beste Grüße,
Sascha
 

sbulazel

Mitglied
Beiträge
426
Hallo,
genau die meinte ich (ich war auch schon auf der Seite und habe eines bestellt, das "Mini-Whanganui"). Wenn das Stück da ist werde ich es gleich mal auf Herz und Nieren testen.

Danke & Beste Grüße,
Sascha
 

TorCol

Mitglied
Beiträge
51
Google doch mal nach "Trinkblasen". Die sind definitiv wasserdicht. Je nach Marke kannst Du den Schlauch abnehmen und haben eine große Öffnung zum Reinigen. Diese Trinkblasen kannst Du dann wahlweise als wasserdichtes Transportmedium oder wahlweise für den gedachten Zweck verwenden.
 

Tamer

Mitglied
Beiträge
178
Moin

Spec Ops

hat auch wasserdichte im Programm,

Ortlieb

Rolltaschen+Beutel sind Bedingt wasserdicht d.h. Tauchen würd ich damit nicht.



Gruß
Tamer
 
Zuletzt bearbeitet:

sbulazel

Mitglied
Beiträge
426
@torcol: Das mit der Trinkblase ist auch eine gute Idee, es verhält sich damit aber wie mit einer Nalgene-Flasche etc: in der Praxis für mich dann doch zu groß und zu sperrig (und zu schwer).

@tamer: Danke für die Info, habe ich mir gerade angesehen. Das mit den Ortlieb-Beuteln dachte ich mir schon (bzw. steht es ja teilweise auch auf der Website - IP64 ist einfach nichts für's Schwimmen).

Das Aquapac ist bestellt, ich probiere jetzt zuerst einmal diese aus.

Danke & Beste Grüße,
Sascha