Takamura R2 / Suisin IHO symmetrisch /asymmetrisch....und schön dünn

knifeaddict

Mitglied
Moin

Es wurde hier in letzter Zeit viel über japanische Messer gesprochen, gerade in den Kaufberatungen.
Ich hab mich in vielen Jahren in das Thema vertieft. Viele Meinungen für voll genommen und musste dann letztendlich feststellen , dass lange nicht alles
auf meine Bedürfnisse / Wünsche zutrifft.

Ich glaube wenn wir hier hier einer Meinung sind , dann darüber , dass man am Thema Schärfen nicht vorbei kommt.
Über das " wie " kann man streiten und jede Methode hat ihre Berechtigung und funktioniert.
Für den geneigten Einsteiger gebe ich ich hier mal 2 Beispiele , die von vornherein Aufmerksamkeit und Können benötigen.
Das trifft auch auf andere Hersteller ( Ashi , Yusuke, Sukenari und co )zu...hier 2 aus meinem Bestand

Takamura R2 ( Custom Griff aus Mohreiche ) SG 2 Stahl , 210mm
Suisin IHO , 19C27 Stahl , 210mm

Und beide haben ihre Tücken

40924822xh.jpeg


40924829fh.jpeg


40924831wi.jpeg


40924833fu.jpeg


40924837uy.jpeg


40924838td.jpeg


40924839gx.jpeg


40924841cc.jpeg


40924842jg.jpeg


Sie sind leicht , haben ab Werk eine Granaten Schärfe und einen Anschliff der einen Anfänger schnell überfordert.
Das Takamura hat eine Werksanschliff von 12 Grad....Europäische Messer locker das dreifache....extrem fragil...und damit umzugehen
mit unserer Art zu schneiden.....schwierig...also umschschleifen oder Mikrofase.
Wer nicht weiss wie das geht , sollte sich erst damit befassen...bevor es u Ausbrüchen kommt....und das wird es..

Noch schlimmer...das Suisin IHO...Werksschliff 90/10...asymmetrisch
Ich habe zwei , eins hab ich auf 50/50 umgeschliffen....das andere nicht.
Und werde das auch nicht tun...weil 90/10 für den Zugschnitt einfach Bombe funktioniert.
Gerade was hier so vielen wichtig ist...Foodrelease ( mir nicht so wichtig)

Foodreleasebeispiel

1. Zugschnitt

40924844no.jpeg


2. Druckschnitt

40924845fb.jpeg


Fazit: Bevor man sich sowas zulegt und sich nicht mit dem Thema schärfen auseinandersetzt , wird nicht lange Spaß haben und
nie wirklich rausfinden was solche Messer können....Dünnschliff at its best


Gruss

Micha

PS: Gibt noch viele Messer auf die das zutrifft...die beiden mag ich aber am liebsten
 

HerrWu

Mitglied
Schöne Messer, auch der andere Griff am
Takamura.

Dag doch mal bitte noch was zu Deiner Schleif- und Touchup-Routine, mit welchem Stein hörst Du auf?
 

knifeaddict

Mitglied
Moin

@HerrWu beim Grundschliff mit System nehm ich die Shapton Pro . Ist etwas vom Stahl abhängig.
Final nehme ich über 60HRC einen J-Nat , Okudo Suita Renge , das ist auch mein Touch Up Stein.

Sonst für Zwischendurch Suehiro Debado MD 4k

Gruss

Micha
 

Bo_Hannoi

Premium Mitglied
Sehr schöner Bericht. Danke. Beides tolle und sehr hübsche Messer.

Mit dem Griff könnte mich das Takamura auch wirklich anfixen... Zumal mich natürlich der Referenz-Charakter auch sehr reizt.
Hast Du den selbst gebastelt oder machen lassen?

Gruß Bo
 

knifeaddict

Mitglied
Moin

@Amerigo1934 Bericht gibt es hier...die Dinger sind teuer. Wenn du schon gute Steine hast...braucht man die nicht.
Ich bin halt Nerd....sonst Amazon Global

Suehiro Debado MD 100 / 400 ,kleiner Vergleich vs Shapton pro / Naniwa Pro

@Bukowski jaa billig ist was anderes , lol, aber war auch lange nicht so teuer wie die Ohira's.
Den Awasedo hab ich verkauft , in der Liga ne J-Nat Sammlung ist denn sogar für mich Overdose

@Benras yep , so'n Umbau ist halt Handarbeit und die will bezahlt sein. mit dreistellig liegst du schon richtig.

Gruss

Micha
 

Amerigo1934

Mitglied
@Amerigo1934 Bericht gibt es hier...die Dinger sind teuer. Wenn du schon gute Steine hast...braucht man die nicht.
Ich bin halt Nerd....sonst Amazon Global
Ich bin noch Anfänger, doch meine ich über viel Nerdtalent/-potential zu verfügen. Nachdem es mir mittlerweile häufiger gelingt, auch schwierige(re) Klingen (wie HAP40) zu schärfen und ich jeweils wie ein Süchtiger darauf warte, wann das nächste Messer stumpf (...) wird, damit ich die Steine auspacken kann, interessieren mich auch die Debadosteine. Weisst Du, ob "Debado S" einfach die kleinere Version der Debado MD ist oder ob es noch andere Unterschiede gibt?

Gruss, Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

knifeaddict

Mitglied
Moin

@Amerigo1934 die kleinere Serie von den MD's ist die LD Serie

Suehiro DEBADO LD Series Large Size Sharpening Stone for Professional *F/S*
Bekommt man auch in der Bucht und co.

Im normalen Format empfehle ich ja normalerweise Naniwa Pro und Shapton...
Die Debado MD und LD Serie halte ich für etwas zu teuer....aber ein Fehlkauf sind die LD's sicher nicht.

Die Suehiro Steine die ich kenne , hatten bisher alle ein schön sahniges Schleifgefühl , so wie ich es mag.
Manche setzen sich zu...mal mehr mal weniger....gut sind die alle
Rika und Cerax muss man halt vorher richtig wässern


@HerrWu das stimmt nicht..

Gruss

Micha