Vorstellung und erstes Messer

TL_Knives

Premium Mitglied
Hallo an alle!
Ich bin neu hier im Forum und möchte mich zunächst einmal vorstellen. Ich bin 37 und komme aus der Nähe von Frankfurt am Main.
Für Messer begeistere ich mich, wie die meisten hier, schon immer. Das Messermachen habe ich vor ungefähr sechs Monaten angefangen. Auslöser war, dass ich ein neues Messer kaufen wollte, aber keines wollte mir so richtig gefallen. Also - warum nicht einfach selber eins bauen!? Nach reichlich Recherche, natürlich auch hier im Forum, habe ich dann einfach mal losgelegt. Um zunächst die Herstellung zu verstehen und einmal komplett zu durchlaufen, habe ich mich für ein simples Design entschieden.
Anbei der Entstehungsprozess des ersten Versuchs. Naja, was soll ich sagen. Ich hab schon schönere Messer gesehen, aber es schneidet. Mittlerweile sind noch weitere Messer dazugekommen (Bilder folgen).
Viele Grüße.

Stahl: 1.2003
Zwischenlage: Vulkanfiber rot
Griffmaterial: Zebrano
Pins: 4mm Messing
Probleme bei der Herstellung und Lessons learned: Unendlich, da erster Versuch.
20201030_130331.jpg20201120_124419.jpg20201120_124522.jpg20201121_104159.jpg20201125_142250.jpg20201124_191236.jpg20201125_142326.jpg
 

Anhänge

  • 20201120_124452.jpg
    20201120_124452.jpg
    226,3 KB · Aufrufe: 47
  • 20201124_191836.jpg
    20201124_191836.jpg
    229,1 KB · Aufrufe: 46

Taperedtang

Premium Mitglied
Herzlich willkommen im Forum!

Dein erstes Messer ist dir sehr gut gelungen. :super: Mir gefällt die praxistaugliche Form sehr gut.

Für ein erstes Messer ist deine Materialauswahl gut getroffen. Die Klinge und die Griffschalen sind schön gefinisht. Du hast sauber gearbeitet, mein erstes Messer traue ich mich gar nicht im Forum zu zeigen.

Du wirst feststellen, dass Du bei jedem weiteren Messer Fortschritte machen wirst! Üben, üben, üben ist hier das Stichwort. Vielleicht zwei kleine Tipps, ich würde darauf achten, dass die Pins ungefähr auf gleicher Höhe liegen, ist aber Geschmacksache. Noch ein Tipp zum Verkleben des Vulcanfibers. Ich empfehle dir für das nächste Messer, um einen flächigen Anpressdruck zu erzielen, die Griffschalen mit den Vulcanfiberseiten aufeinanderzulegen und dann die beiden Griffschalen mit den Klemmzwingen zu fixieren.

Vielleicht schreibst Du noch etwas zu den Abmessungen des Messers. Hast Du die Klinge gefeilt oder mit dem Bandschleifer geschliffen? Hast Du die Wärmebehandlung selbst gemacht oder hast Du jemanden beauftragt?

Insgesamt ein tolles erstes Messer, auf das Du stolz sein kannst! Mach weiter so!

Gruß
Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:

TL_Knives

Premium Mitglied
Hallo Matthias,
Danke für Dein Feedback! Wie gesagt für die ersten Gehversuche habe ich das Design und alles andere möglichst simpel gehalten.
Ich denke das wichtigste hast Du angesprochen und ich kann das absolut unterschreiben. Üben, üben und nochmals üben!
Mit jedem Messer wird man bei manchen Arbeitsschritten sicherer und routinierter, dafür treten teilweise Probleme auf, die man noch gar nicht kannte.

Zu den Pins. Da hast Du recht.
Wer richtig messen kann ist klar im Vorteil! Lieber zweimal messen bevor man bohrt ;)

Das mit dem verkleben werd ich auf jeden Fall das nächste mal ausprobieren. Guter Tip!

Zu den Abmessungen wäre noch zu ergänzen:
Klingenlänge 10cm
Gesamtlänge 21cm
Stärke 4mm

An das Thema Wärmebehandlung habe ich mich bisher noch nicht herangetraut. Daher habe ich das mal lieber von Profis machen lassen. (Ich will ja hier keine Schleichwerbung machen, aber sagen wir einfach die Schmiede ist hier im Forum bekannt und liegt nicht weit entfernt von Frankfurt im schönen Vogelsbergkreis.)

Zum Thema schleifen. Dieses Messer habe ich zunächst am Bandschleifer grob vorgeschliffen und anschließend die "Details" dann mit der Feile ausgearbeitet. Ich habe mir sowohl eine Vorrichtung zum händischen feilen gebaut (es gibt ja reichlich Anleitungen bei Youtube), als auch eine Schleifhilfe für den Bandschleifer. Meine Meinung bisher, für den Anfang hat das vieles erleichtert. Mittlerweile bin ich dazu übergegangen es freihändig zu versuchen. Nach einigen kleineren Vollkatastrophen klappt das eigentlich ganz gut. Auch hier gilt halt wie immer und überall ÜBEN!

Danke nochmals für Dein Feedback und viele Grüße.

Timo