Was haltet ihr vom CSAR-T?

higonokami

Mitglied
Hallo,

ich hätte mal eine Frage bezüglich dem Tops Knives CSAR-T
( http://www.boker.de/taschenmesser/tops/01TPCSART.html ).

Könnt ihr mir eventuell ein paar Erfahrungen, die ihr mit diesem Messer gemacht habt, mitteilen?Beispielsweise: *Ist das Messer tatsächlich so robust und stabil wie es angepriesen wird?* Lohnt es es sich zuzulegen?*Usw.:confused:

Gruß Higonokami
 
Zuletzt bearbeitet:

chIntz

Mitglied
Also bei einer Stärke von 4,4mm ATS-34 und der allgemein guten Reputation, die Tops erfährt, würde ich mal davon ausgehen, dass das Teil schon einiges mitmacht, aber eigene Erfahrungen kann ich auch nicht beisteuern...

Grooz

chIntz
 

higonokami

Mitglied
Ist es überhaupt sinnvoll ein Klappmesser als Survivalwerkzeug zu benutzen.Ist das Gelenk nich eine zu große Schwachstelle ?
 

excalibur

Super Moderator
Ahoi higo...., ich habe das CSAR schon über ein halbes Jahr in Gebrauch und bin immer noch sehr zufrieden damit.:super:
Das Messer bietet einen guten Kompromiss zwischen Robustheit und Nutzwert-d.h. 4,4mm Klingenstärke sind schon amtlich, es schneidet aber auch gut und spaltet nicht. Zusammengeklappt läßt es sich noch gut in der Hosentasche transportieren, ausgeklappt hat man gut was in der Hand. Im Griffende kann man Bits einsetzen und es liegt wirklich gut und satt in der Hand.Der Klingengang ist geschmeidig, aber rastet definiert und fest ein.
Die Frage ob man einen Folder oder ein Fixie wählt kannst Du Dir nur selbst beantworten.
Die Frage ob das CSAR robust ist, kann ich Dir beantworten: "Ja".:steirer:
Schönen Sonntach Excalibur
 
Zuletzt bearbeitet:

higonokami

Mitglied
Danke für die Antworte Excalibur.Dachte schon, dass keiner das Messer besitzt.:D
Könnt ihr mir sagen ob es sich lohnen würde das direkt aus den USA zu bestellen (hätte jemanden der das machen würde), da es bei BUCK billiger ist.Oder würde sich das nicht rentieren wegen Zoll und weiteren Kosten?:confused:Hat einer von euch damit Erfahrungen gemacht?

Gruß higo.
 

excalibur

Super Moderator
Könnt ihr mir sagen ob es sich lohnen würde das direkt aus den USA zu bestellen (hätte jemanden der das machen würde), da es bei BUCK billiger ist.Oder würde sich das nicht rentieren wegen Zoll und weiteren Kosten?:confused:Hat einer von euch damit Erfahrungen gemacht?

Ahoi, Higo....
ich habe es brav beim Händler des Vertrauens mit etwas Rabatt gekauft ( Support your local dealer-- sonst sind die alle irgendwann weg und man hat nur noch das www.:confused: zum Einkauf--und versuche dort mal ein Messer zu befummeln:hehe:)
Zum Thema Direktkauf in den USA bemühe einfach die Suchfunktion--es gibt dort tonnenweise Lesestoff.

Viel Spaß mit dem Messer wünscht Dir Excalibur
 

excalibur

Super Moderator
ist denn das Gelenk stabiel genug um beispielsweise ein dünneres Stück Ast zu spalten?

Aloha Higo,
ich möchte jetzt nicht ( unbewiesen) hochstapeln, aber imho kannst Du damit nen halben Wald fällen. Nein im Ernst, ich habe einige Hardcore-Folder am Start und das CSAR läßt mich nicht zweifeln...........:hehe:
Schau es Dir doch einfach mal an, nimm es in die Hand und Du weiß wovon ich rede.
Grooz Excalibur
 

higonokami

Mitglied
Tach,
kann man eig. sagen auf wie viel HRC die Klinge des CSAR-T gehärtet ist?Im Allgemeinen ist doch ATS-34 um die 58 HRC.Die Klinge wurde ja von P. Bos wärmebehandelt.Könnte ja sein, dass ein anderer Wert vorliegt.


Gruß Higonokami
 
Zuletzt bearbeitet: