Zebra reparieren / demontieren

JoSch

Mitglied
Messages
947
Hallo zusammen,


meine betagte Zebralight AA (gnaues Modell konnte ich nicht rekonstruieren) lässt sich nur sporadisch schalten.
Ich hoffe ein Kontaktproblem und möchte die Lampe ggf demontieren.

Geht das schadfrei ? oder sind die alle verklebt?


Grüsse
 
Hey,

Ich hatte ebenfalls Mal riesig Probleme mit meiner SC62w.
Habe leider auch keine Möglichkeit gefunden diese zu öffnen da alles scheinbar von der Linsenseite hineinkommt und dann verklebt wird ( so vermute ich).

Ich habe über Kontakt mit Nkon meine Lampe einschicken lassen mit der bitte um Reperatur. Ich liebte diese Lampe und der Preis wäre es mir wert gewesen. Nach ca 4 Monaten bekam ich kommentarlos das neue Modell SC64w zugeschickt.
 
Hallo zusammen,


meine betagte Zebralight AA (gnaues Modell konnte ich nicht rekonstruieren) lässt sich nur sporadisch schalten.
Ich hoffe ein Kontaktproblem und möchte die Lampe ggf demontieren.

Geht das schadfrei ? oder sind die alle verklebt?


Grüsse


Servus,

Ich bin seit fast 8 Jahren im Taschenlampenforum unterwegs. Also was ich so gelesen habe, lassen sich Zebras überhaupt nicht oder nur unter Gewaltanwendung vom Kopf oder Schalter her öffnen. Was ich höchstens empfehlen kann ist, alle Kontakte an der Tailcap und auch am Kopf innen (Wattestäbchen mit Alkohol) zu reinigen. Vielleicht hilft das etwas.
 
Danke.
Habe die Kontakte nun gereinigt. Ausserdem die Feder nachgespannt.
Wenn ich den Schalter.....Taster drücke, passiert erstmal garnichts. wenn ich dann den Druck stark erhöhe, schaltet die Lampe ein, lass ich los, geht sie wieder aus.
Vielleicht macht der Pluskontakt auf der Platine Probleme, oder irgendeine Verbindung ist defekt...

Äusserlich ist die Lampe... gut erhalten. Schade
 
Sollte es vlt wirklich eine kalte Lötstelle sein - Ich weiß nicht ob die Lampe das aushält.... Aber bei meiner Grafikkarte beim PC habe ich gegen defekte Lötstellen die ganze Kiste schon im Backofen bei ~200 Grad gehabt. Danach hat alles wieder bestens funktioniert.
 
Wenn ich den Schalter.....Taster drücke, passiert erstmal garnichts. wenn ich dann den Druck stark erhöhe, schaltet die Lampe ein, lass ich los, geht sie wieder aus.
Ab damit in den Backofen. 10min vorheizen auf 200°C ohne Umluft. Dann für 15min das Zebra backen. Viele machen das, um die Anodisierung zu kolorieren. Ich hatte auch schon ein paar AA Zebras gekauft und verschenkt. mindestens eine müsste ich noch besitzen. einfach mal <kreisl 14500 zebralight> googlen da findest du bestimmt paar treffer
 
Ab damit in den Backofen. 10min vorheizen auf 200°C ohne Umluft. Dann für 15min das Zebra backen. Viele machen das, um die Anodisierung zu kolorieren. Ich hatte auch schon ein paar AA Zebras gekauft und verschenkt. mindestens eine müsste ich noch besitzen. einfach mal <kreisl 14500 zebralight> googlen da findest du bestimmt paar treffer
..ich bin da noch etwas skeptisch.
Wie bekommt man den Gummi von der Tasterabdeckung ab?
 
..ich bin da noch etwas skeptisch.
Wie bekommt man den Gummi von der Tasterabdeckung ab?

Ich bin da sogar äußerst skeptisch. Also bei meinem Zebra sieht das so aus. Ist allerdings schon ein etwas neueres Modell.

DSCN0064.JPG DSCN0065.JPG

Dieser Ring ist verpresst und kann meines Wissens nur mit Gewalt rausgehebelt werden. Und 200 Grad würde ich nicht empfehlen. Eine kalte Lötstelle mag das aushalten aber Gummi, Kabel und Elektronik, wie gesagt, ich bin skeptisch.

Nicht umsonst haben einige meiner Lampen Temperatursteuerungen die bei maximal 70 Grad herunterregeln. Die meisten schon früher.

Aber ich würde dir empfehlen, dich im ""taschenlampen-forum.de"" anzumelden. Dort, sage ich mal, kann dir kompetent geholfen werden (nach meiner 8jährigen Erfahrung nach).
 
Back