Zusammenfassung von allen Akkus

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Megalodon

Mitglied
Einleitung Test mit CBA IV

Allgemeine Testbedingungen

Vor längerer Zeit bin ich auf den akutellen CBA IV umgestiegen, dieser hat erfreulicher Weise keinen Messfehler im Vergleich zu dem CBA II.
Das hat nun zur Folge, dass die Ergebnisse von dem CBA IV nicht mit den Ergebnissen des CBA II vergleichen lassen.
Neuer CBA=neue Diagramme.

Die anderen Bedingung sind gleich geblieben, geladen werden die Akku nach wie vor mit einem XXC-Lader, welcher die Akkus auf konstante 4,22V lädt.
701_8367.jpg


Entladen werden die Akkus nun mit einem CBA IV von der Firma West Mountain Radio.
305_9230.jpg



Hier die Spezifikationen (Hersteller Angaben):

-maximale kontinuierliche Last: 40A/48V/100 Watt
-Genauigkeit bei 0-3A: +- 10mA
-Genauigkeit bei 3-40A: +- 45mA
-Genauigkeit bei 0-5V: +-0,005V
-Genauigkeit bei 5-15V: 0,01V
-Genauigkeit bei 10-60V: 0,05V (Achtung maximale Betriebsspannung 55V!)
Der Maximale Entladestrom beträgt 40A

Meine verwendete Klemme besteht aus einem massiven Kupferkabel mit eine Kabelquerschnitt von etwa 3mm²
Die PowerPole-Steckverbindung neige das Messergebnis zu verfälschen, aufgrund von einem schlechten Kontakt, da verschiedene Lösungsansätze nichts gebracht haben, habe ich mich dazu entschieden, die Steckverbindung wegrationalisieren.
Damit gehen die Kupferkabel sofort in die Platine von dem CBA, was einen geringen Leitungswiderstand nach sich zieht, der Spannungsabfall von dem Pol des Akkus bis zum Eingang im CBA beträgt bei 10A lediglich 8mV.
Dieser Wert bildet eine gute Grundlage für eine genaue Messung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Megalodon

Mitglied
Einleitung Test mit CBA II

Allgemeine Testbedingungen

Damit für alle Akkus die gleichen Voraussetzungen gegeben sind, werden die Akkus mit einem XXC Ladegerät auf Konstante 4,22V geladen

701_8367.jpg



Entladen werden die Akkus mit einem CBA II der Firma West Mountain Radio.

701_8361.jpg



Hier ein paar Spezifikationen (Hersteller Angaben):

-maximale kontinuierliche Last: 40A/48V/100 Watt
-Genauigkeit bei 0-3A: +- 10mA
-Genauigkeit bei 3-40A: +- 45mA
-Genauigkeit bei 0-5V: +-0,005V
-Genauigkeit bei 5-10V: 0,01V
-Genauigkeit bei 10-50V: 0,05V (Achtung maximale Betriebsspannung 48V!)



Die Kabel von der Akku-klemme sind aus massiven Kupfer und haben einen Durchmesser von ca. 2,5mm (ca. 3jmm²).
Die Enden sind für der besseren Kontakt umgebogen und angeschliffen, zur Oberflächenvergrößerung.
Der Widerstand des Kabels (Vom Eingang bis zum Akku) liegt unter 10mOhm.


Als Entladeschlussspannung ist für alle Akkus die Untergrenze von 3V (nach Abzug der 4% 2,88V) angesetzt.
Eine Ausnahme bildet die Panasonic NNP-Serie. Diese Akkus werden bei der Kapazitätsmessung mit 0,2C bis 2,6V (nach Abzug der 4% 2,5V) entladen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Megalodon

Mitglied
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.