1.2519 vs 1.2067/1.3505

Galaxis MTG

Mitglied
Hallo zusammen
Ich möchte mal einen Vergleich einholen zwischen 1.2519 und 1.2067/1.3505
Worin schlägt ein Stahl den andern (vor und Nachteile), welchen nehmt ihr mit Vorliebe?
Wie dün kann man ihn ausschleifen?
In zahlen wäre auch toll.
Was ich mich noch frage warum der eine Stahl 2 Nummern hat.
Ich sage jetzt schon Danke für jede Antwort.
 

Rock'n'Roll

MF Ehrenmitglied
1.2067 und 1.3505 haben kleine Differenzen bezüglich ihrer chemischen Zusammensetzung. Wesentlich ist aber der Fertigungsprozeß. 1.3505 aka 52100 ist als Wälzlagerstahl homogener und feiner, eignet sich daher besser als Messerstahl.

Insofern hat nicht ein Stahl zwei Namen sondern es handelt sich um zwei Qualitäten eines Stahls mit im wesentlichen gleichen Legierungsbestandteilen.

Zusammensetzung 1.3505

Zusammensetzung 1.2067

1.2519 ist ein niedrig legierter Wolframstahl.

1.2519 aka 110WCrV5: C: 1,10 Cr: 1,20 Mn: 0,30 Si: 0,15 V: 0,20 W: 1,30


1.2519 ist verschleißfester aufgrund des Anteils an Vanadium und Wolfram, der 1.3505 dagegen zäher. Während 1.2519 bei 63,7 HRC 7,4 ft-lbs erreicht liegt der Wert für 1.3505 (61 HRC) bei 28 ft-lbs.

Ich habe diverse Messer (keine Küchenmesser) aus 1.2519 und 1.3505. Und sie sehr dünn ausgeschliffen, was zu keinen Problemen führt. Beide Stähle lassen sich sehr scharf ausschleifen.

Aufgrund der sehr guten Zähigkeit dürfte 1.3505 filigrane Geometrien besser halten können.

R’n‘R