• Wenn Ihr im Marktplatz was anbietet, kann es schonmal vorkommen, dass potentielle Käufer euch kontaktieren wollen.
    Falls jemand in seinem Nutzerprofil explizit die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme sperrt (per default ist das nicht so), dann wird das schwierig.

    Und weil mich in letzer Zeit wieder mehr Mails in der Sache erreichen, steht das mal so als Info hier ;)

    *Ich* fummel natürlich nicht in Benutzerprofilen rum. Und ich spiel auch nicht man in the middle. Fragen diesbezüglich zwecklos.

    Servus
    Pitter

Bezugsquelle für gute Axt gesucht

Leonardo75

Mitglied
Beiträge
1.124
Hallo dcjs!

Härten sollte Deinen Doppelaxtkoopf eigentlich jeder gute Schmied, der auch härtbare Stähle verarbeitet. Markus Balbach kann das bestimmt, gut, der härtet auch seine Schmiedehämmer nur auf der Finne und der Bahn, der Bereich dazwischen bleibt weicher.

Mit meiner Wetterling Axt bin ich auch zufrieden, allerdings habe ich noch nicht mit einer Gränsfors gearbeitet.

Gruß Leo.
 
Beiträge
1.452
Natürlich härten wir auch Doppeläxte. Kein Problem!
Ansonsten schmieden wir alle Arten von Beile, Äxte und anderen Holzbearbeitungswerkzeugen. Für Linkshänder und Rechtshänder,
verstählt oder nicht verstählt. Aus Stahl oder Damast. Auch nach Kundenzeichnung.
Gruß Markus
 

Folder

Mitglied
Beiträge
50
Kann jemand etwas zu den Äxten von Fiskars sagen? Ich wollte mir eigentlich eine Fiskars anschaffen, bin aber nach diesem Treat ins Grübeln gekommen...

Gruß, Jens
 

dcjs

Mitglied
Beiträge
773
hi folder,
kauf dir ne gränsfors, danach grübelst du nicht mehr sondern freust dich den rest deines lebens drüber:super: :steirer:
 

HankEr

Super Moderator
Beiträge
4.280
Folder, wenn Du mal nach Hamburg kommst kannst Du ja mal bei Manufactum (im Chilehaus|Fischertwiete 2 (Eingang Burchardplatz)|20095 Hamburg) vorbeischauen und dort evtl. das Jägerbeil von Gränfors in die Hand nehmen. (zumindest im Katalog und im Ladengeschäft in München gibt es das da). Oder natürlich auch bei Globetrotter (Denart & Lechhart GmbH|Bargkoppelstieg 12|22145 Hamburg). Einfach um mal einen Eindruck der Verarbeitung und des Stils zu bekommen. Fiskars gibt es ja öfter.
 

Folder

Mitglied
Beiträge
50
Danke, ihr habt sicher recht. Schon auf den zweiten Blick sieht man, daß eine Gränsfors eher "etwas fürs Leben" ist. Jetzt kommt nur noch die Entscheidung, ob es das kleine Forstbeil oder das Trekkingbeil werden wird. Thema Fiskars ist schon eliminiert...
 

WalterH

Mitglied
Beiträge
2.867
Original geschrieben von Schmiede Markus Balbach
... schmieden wir alle Arten von Beile, Äxte ... Aus Stahl oder Damast ...
Eine Damast-Axt. :staun:

Nobel geht die Welt zugrunde! :staun:

Aber ehrlich: Super Messer goenn ich jedem. Aber auf ne Damast-Axt waer ich neidisch. ;)

Auf die Idee bin ich bis jetzt noch gar nicht gekommen, aber wenn ich so nachdenke: EIne Damast-Kultursichel! In der Form wie die uralte von meinem Grossvater, die ich grad herrichte. Super. Jetzt kann ich wieder die ganze Nacht nicht schlafen.

Eine Sichel. Aus Damast. Wilder Damast. Mit Holzgriff. Einheimisches Holz natuerlich, am liebsten Esche. Schlicht, um den Damast zu betonen ...

Entschuldigt mich, ich muss weiter traeumen!

*EDIT*

Markus, ich war grad auf Deiner Seite und ich hab mich verliebt. nein, nicht in Dich :glgl:

In das da: http://www.schmiede-balbach.de/axt.htm

Wieviel Jahre muss ich fuer sowas sparen?


*NOCHMAL EDIT*

Fein. gebts mir. Nur zu!

Diese Damastsichel laesst mir keine Ruhe. Also geh ich auf Google und suche. Und komme bei Guenter wieder raus: http://www.boehlke-messer.de/messer/messera6.htm#Damast

Ich werde heute nacht wohl definitiv nicht schlafen! :( :( :(

-Walter
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.452
Die Sichel war als Druidensichel von einer Frau bestellt. Die Maße waren vorgegeben. Ein besseres Foto habe ich davon noch in meiner Mappe. (kann es aber nicht scannen!)
Die Axt, welche Du gesehen hast, ist verstählt und aus Bändern(torsiert und nicht torsiert) geschmiedet.
Diese Art Äxte werden von Sammlern bestellt, da sie schon einiges kosten, so ab 1000€ netto.
Günstiger werden Äxte aus Volldamast oder verstählte Äxte ebenfalls aus wildem Damast. Wenn sie verstählt werden, wird für den Schneidenkeil C60 oder C80 verwendet.
Die Schneide wird selektiv gehärtet.
Gruß Markus
 

teachdair

Mitglied
Beiträge
4.037
Gemeinheit!

Also bevor man solche Links hier postet sollte man auf die Gefährlichkeit derselbigen hinweisen.
Junge unreife Menschen wie ich könnten schweren Schaden in ihrer geistigen Entwicklung erleiden:rolleyes: :D

(Aber vielmehr graut es mir vor dem möglichen Schdaen an meinem Bankkonto!):hehe:
 

heiko häß

Mitglied
Beiträge
1.960
Habe die Gränsfors Forstaxt bei Messerstudio Hayn für 62 Euro inc.Versand und Verpackung bestellt.Mir ist nur gerade eingefallen das ich eigentlich auch eine für mich haben möchte:hmpf:
Na ja, habe ja noch ein bißchen Zeit bis das große Bäumeschlachten wieder losgeht.
Gruß Heiko
 

sibrgger

Mitglied
Beiträge
101
Fiskars

Die Lieblingsfirma des forums ist ja wohl klar und deutlich geworden.
Aber mal ehrlich, was spricht eigentlich sachlich gegen die (überall erhältlichen) Fiskars Äxte. Würde mich echt interessieren, da ich auch langsam am Einkaufen für meinen Schwedentrip ( mit Motorrad) im nächsten Jahr bin.
Grüße
Stefan
 

zorro_43

Mitglied
Beiträge
934
Hi Sbriger,

ich bin Sicher, dass die Fiskars-Äxte mindestens genausogut sind wie die von Gränsfors.

Sind halt nicht so schön mit ihrem "popeligen" Plastikschaft.
(das der auch hält, ist keine Frage)

Zorro
 

Folder

Mitglied
Beiträge
50
Hallo Sibrgger

Ich war ja auch am überlegen... Hab' mir jetzt das Forstbeil von Gränsfors bei Globetrotter bestellt (€ 56,95 inkl. Versand). Müßte Montag da sein und ich werde dann mal berichten. Eigentlich kann man den Aussagen von Hanker aber blind vertrauen und ganz ehrlich – gerade bei einfachem Werkzeug ist ein klassisches nicht nur schöner sondern einfach auch besser - und sieht auch nach zwanzig Jahren noch gut aus. Ist zwar ein blöder Vergleich, aber oftmals kommt auch nichts gegen eine Holzharke an, da kann man jeden Gardena-Schrott vergessen. Oder ein Holzhammer – der ist meist durch keinen Gummihammer zu ersetzen. Vielleicht sind diese Vergleiche etwas weit hergeholt, werde ich aber bald wissen. Ich selbst erhoffe mir von dem Gränsfors Forstbeil etwas mehr Gefühl für das Werkzeug als ich von dem Fiskars-Beil erwartet hätte. Bin schon gespannt!

Gruß, Jens
 

Paco

Mitglied
Beiträge
388
Gegen Fiskars spricht rein Funktionell gar nichts. Hab mal mit so einem Teil den ganzen Tag gearbeitet und kann nicht meckern. Was die Stabilität angeht, ich glaube die geben 10 Jahre Garantie auf den Plastik-Stiel. Also bei normalem Gebrauch hält der auch.

Aber wie gesagt kaufen werde ich mir jetzt auch eine Gränsfors - die sind einfach viel schöner...


Übrigens die Dinger gibts auch bei "Dick Feine Werkzeuge" im Katalog.

Gruß Paco
 

heiko häß

Mitglied
Beiträge
1.960
Habe heute die Gränsfors Forstaxt bekommen.Sieht sehr gut aus.
Hab gleich mal mein Unterarm damit rassiert.Geil.
Also Frauen aufgepasst,damit kann man sich auch die Beine rassieren.:hehe:
 

Folder

Mitglied
Beiträge
50
Hab' gestern mein kleines Forstbeil von Globetrotter bekommen - tolles Teil:super: ! Allerbeste Verarbeitung, interessantes Begleitheft, Initialien des Schmiedes sind eingeschlagen & echtes Custom-Feeling für kleines Geld. Hat 'was. Außerdem ist es rattenscharf und hat einen super Griff. Besten Dank für den Tips!

Jens

ps. Bei *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** hab' ich gerade unter "Wurfaxt" Äxte gesehen, die von dem Brandzeichen stark an Gränsfors erinnern. Den Käufer hab ich noch nicht gefragt, ob es eine Gränsfors ist (ab € 95,-). Kann jemand so sagen, ob es welche sind oder was sonst und ob der Preis ok ist?
 

raccoon

Mitglied
Beiträge
273
Jungle Expert

ich empfehle ESTWING axt made in usa, erhältlich bei globetrotter.de.
die ist super handlich und kann am gürtel oder rucksack durch die mitgelieferte scheide getragen werden. nach belieben kann man sie sauscharf anschleifen, wie ein messer.
wirklich echte survival axt, mit der ich gute erfahrungen gemacht habe.
gruss
raccoon
 
Zuletzt bearbeitet:

raccoon

Mitglied
Beiträge
273
Jungle Expert

ach ja,
da gab es mal von ontario eine us airforce survival axt, entwickel für piloten. die war komplett schwarz und leicht sichelförmig geformt, mit holster.
das teil habe ich niewieder gesehen. die war echt super für survival, wo man eh auf das gewicht achten muss. optimal
zum feuerholz schlagen oder unterstand bauen. die sah sehr taktisch aus und der preis war wie immer bei ontario recht gut.
kennt oder hat jemand so eine axt?

gruss raccoon
 
Zuletzt bearbeitet:

Volker1969

Mitglied
Beiträge
21
Was mich ja fasziniert ist die Wurfaxt von Gränsfors. Ich finde sie aber mit 89 cm Länge viel zu groß (habe gehört, man brauch 12 m für eine Axtumdrehung). Gibt es sowas auch in "klein und niedlich:rolleyes: "? Am besten in änlicher Qualität/Aussehen wie bei Gränsfors?

Gruß, Volker
 

Hannibal 8

Mitglied
Beiträge
281
Habe mir gerade das Trekkingbeil von Gränsfors bei Globetrotter bestellt. Werde euch auch einen Testbericht anfertigen!

Und das beste ist: Es gibt auf jede Gränsfors 20 Jahre Garantie :D


Habe soeben bei der Firma Dick ein Gränsfors Mini Beil entdeckt!
Leider ist kein Bild da. Die Gesamtlänge soll bei 26 cm liegen. Scheint ein nettes Spielzeug zu sein, leider teurer als das Trekkingbeil!
Hat schon jemand dieses mini Beil gesehen oder gar benutzt?
 
Zuletzt bearbeitet: