Das Tomo: Das Runde muß in das Eckige...

Thehunt

Mitglied
Das Tomo: Das Runde muß in des Eckige...

Selbst „Nicht-Messerträger“ haben zu einem hohem Prozentsatz ein Victorinox Classic am Schlüsselbund, so zumindest mein Eindruck.

Nun gibt es an der Classic-Front etwas neues.
Roger hatte es ja schon gepostet, das Tomo ist da.

Wobei DER Tomo vielleicht passender wäre, den Tomo bedeutet Freund oder Begleiter.

Neu ist zum einen die Verpackung, es handelt sich hier nicht um die bekannte silber-graue Pappschachtel, sondern um einen, nun man könnte schon Geschenkkarton dazu sagen:



Verantwortlich zeichnet hier der japanische Designer Kazuma Yamaguchi. Seine Werke finden sich übrigens unter anderem auch im MoMA.


Die Verpackung selbst ist aus wiederverwertetem und wiederverwertbarem Zellstoff. Ich habe manchmal so meine Schwierigkeiten mit dem „Öko-Gedöns“, die Schachtel fühlt sich aber wertig an und macht einen guten Eindruck, Bilder können das nur unzureichend wiedergeben. Stabiler als die Standart-Verpackung ist sie allemal.

Das blaue Gummiband zeigt übrigens die Farbe des in der Packung liegenden Messers an, denn das Tomo kommt in Weiß, Grün, Gelb, Blau, Pink und, wer hätte es gedacht, in Rot. Victorinox-Rot.


...in meinem Falle eben Blau, ich bin ja auch ein (großer) Junge ;-)

Oben im Deckel findet sich ein hochwertig aufgemachtes Kärtchen mit dem Hinweis auf die schweizer-japanische Koproduktion, japanisches Design mit schweizer Inhalt eben.




Das Runde in das Eckige?
Nun, das Tomo ist im Kern ein Classic, auch wenn man hier auf Pinzette und Zahnstocher verzichten muß.


Schade zwar, aber wir Alox-Liebhaber kennen das ja schon.




Das Messer selbst fühlt sich sehr wertig an, die Schalen machen einen soliden und haptisch angenehmen Eindruck. Nix Billig-Plaste, auch das Gefühl einen USB-Stick in Händen zu halten kommt nicht auf:




Das Tomo ist eben mal was anderes und macht sich gut im Victorinox-Line-Up.

Das das Design nicht jedem zusagt, das dürfte klar sein. Und über Geschmack läßt sich bekanntlich trefflich streiten, mir gefällts jedenfalls.


Wie immer gilt:
Bei Fragen, Fragen fragen :)

Danke fürs Reinschauen!

Hier noch ein paar Impressionen:





 
Zuletzt bearbeitet:

martensit

Mitglied
Kann man da auch eine Zahnbürste ausklappen?
Weder Farbe noch Form mein Stil, sieht irgendwie nach einem billgen Werbegeschenk aus.
Die Verpackung ist allerdings hübsch.
 

Doc_Elli

Mitglied
Puuhhh, harter Tobak.


Das Ding sieht ja aus wie aus der Ramschkiste.

Gerade von Victorinox, als Hersteller mit einer urlangen Tradition, will ich so etwas bestimmt nicht haben.

Mir erschließt sich der Sinn von dem Teil nicht. Soll das total entfremdete Äußere den pazifistischen Mitbürgern die Nerven schonen?
Wenn ich ein Messer bei haben will, muss ich auch dazu stehen und dann soll es auch nach Messer aussehen.

Die Verarbeitung und Materialqualität schätze ich mal als hochwertig ein, wie man es von dem Hersteller gewohnt ist.
Was mir sehr gut gefällt ist die Verpackung!
Es gibt nix schlimmers als eine aufwändige und voluminöse Blisterverpackung.
 

excalibur

Super Moderator
Morjen...... Also, mein Fall ist es auch nicht- gebe da meinem Vorredner recht, die Verpackung ist stylisch...
Aber trotzdem vielen Dank für die großartig Photodokumentation--wirklich sehr gelungen. Deine Photos haben mir den trüben, verregneten Samstag verschönt.:super:
Thanxx a lot Excalibur
 

Jenseitsflug

Mitglied
Kann man da auch eine Zahnbürste ausklappen?
Weder Farbe noch Form mein Stil, sieht irgendwie nach einem billgen Werbegeschenk aus.
Die Verpackung ist allerdings hübsch.


Das werden wohl, mich eingeschlossen, die meisten so unterschreiben.

Die Verpackung und die Idee dahinter gefällt, der Inhalt aber leider überhaupt nicht.

Eckige Schalen auf einem Classic und dazu noch weniger Funktionen/Werkzeuge zu einem höheren Preis ? Nein Danke.

Ich bleibe dabei: Mir gefällt es nicht. Da hätte ich lieber ein sinnvolles Produkt erwartet.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

virus3

Museums-Kurator
Hm tja, bisher ist das Urteil ziemlich eindeutig... auch mir gefällt die Verpackung gut :D

Ich war ganz langsam beim runterscrollen zu den Bildern, die Spannung ist stetig gestiegen, bis das Messer dann zu sehen war... :hmpf: Also, die Designleistung, naja...

Es ist auch nicht mein Fall. Aber die Vorstellung ist gut gemacht. Dankeschön.

Ich werde versuchen, mir das mal in Natura anzusehen. Das letze Foto deutet doch die Qualität des Materials an.

Gruß Th.
 

kaz

Mitglied
Wenn es so weiter geht, floppt das Teil total, denn auch mir will daran nicht wirklich etwas gefallen.

Beliebt dürfte es als Werbegeschenk werden, denn es lässt sich aufgrund der Form natürlich gut bedrucken.
 
Zuletzt bearbeitet:

porcupine

Super Moderator
Leutz, das ist tactical und mimikry in Reinform: da meint doch jeder, dass du einen USB-Stick am Schlüsselbund hast und regt sich überhaupt kein bißchen auf:steirer::steirer:
Aber es stimmt schon, das Ding sieht nur billig aus.
 

Sleipnir

Mitglied
Ich bleibe dabei: das Ding ist ein Griff in die Latrine.
Bin mal gespannt, wie lange es im Programm bleibt.


Beliebt dürfte es als Werbegeschenk werden, denn es lässt sich aufgrund der Form natürlich gut bedrucken.

Hm, das sei mal dahingestellt. Wer seinen Kunden etwas Höherpreisiges
schenkt, möchte eigentlich auch, daß der Kunde den Wert auf den
ersten Blick erkennt. Dies ist bei einem Classic aufgrund des sehr hohen
Wiedererkennungswert (durch die über die Jahre gewachsenen hohe
Marktdurchdringung) mit Sicherheit gegeben.
Bei diesem Tomo hingegen werden viele denken: "Billigteil aus
der Ramsch-Kiste". Ich würde es unseren Kunden jedenfalls sicher
nicht zumuten.
 

G-H-L

Mitglied
Auch wenn die Verpackung ganz schön aussieht, ist es wahrscheinlich doch nur Eierkarton.

Der Schlüsselring gehört meiner Meinung nach ans andere Ende des Messers. Und es fehlt das für mich wichtigste Teil der Schweizer Taschenmesser, die Schere. Bei den meisten Victorinox-Taschenmessers kann man die Teile auch mit kurzen Fingernägeln noch ausklappen. Beim Tomo sind lange Fingernägel, soweit ich das erkennen kann, Pflicht.

Leider kann ich auf den Bildern nicht erkennen, ob das Tomo Metallplatinen hat.

Gruß
Gerhard
 

ex Vento

Premium Mitglied
Mir gefällt weder die Verpackung (schließlich lassen sich die Standartschachteln ja auch Wiederverwerten)., noch das Messer. Würde ich es als Webegeschenk bekommen, würde es vermutich direkt als Billigramsch wahrenommen und entsorgt werden. Dann doch lieber ein Classic.
 

ChristophR

Mitglied
Hallo,
Jetzt sehe ich mir das Messerchen schon länger an, es hilft aber irgendwie nichts. Ich kann mich mit dieser Tic-Tac Box mit ausklapbarer Klinge nicht anfreunden,Sorry.
Ich verstehe auch nicht warum diese "Schachtel" so klobig und gross daherkommt...
Der Befestigungsring wäre m.E. am anderen Ende besser aufgehoben, vorallem wenn man das Messer am Schlüsselbund tragen möchte.

Nun ja...:confused:

Grüsse Christoph
 

buba911

Mitglied
Hallo,

auch ich werde mit dem Tomo überhaupt nicht warm.
Nee, dafür werde ich kein Geld ausgeben.



Grüßle

buba911
 
Zuletzt bearbeitet:

gr.nagus

Mitglied
Hallo ,

das ist das erst Vic von dem ich sagen muss: "DAS" will ich nicht mal geschenkt haben!

Wenn das nicht von einem sogenannten "Designer" entworfen worden wäre, dann hätte man es niemals produziert. :irre:
Wie kann man ein nützliches und funktionelles Werkzeug nur mit einem solch grauenhaftem Äußeren verschandeln?

Es sieht aus, wie aus diesen Katalogen mit Billigwerbegeschenken aus denen meine Chefin immer einkauft. Mir ist es oft so peinlich, diesen Ramsch einem Kunden zu übereichen, dass ich den schlimmsten Mist lieber in die Mülltonne werfe.

Ich kann nicht nachvollziehen was Menschen dazu bewegen soll, derart unästhetische Dinge zu kaufen.... :confused:

Wenigstens ein kleiner Pluspunkt ist für micht die Verpackung, umweltfreundlich ohne zu billig zu wirken.

Gruß
gr.nagus
 

Sleipnir

Mitglied
Wenn man den guten Mann so hört, könnte man meinen, die bisherigen
Vics seien von ihren Entwicklern irgendwie zwischen zwei Teile aus was
auch immer geklemmt worden, damit die Klingen grad irgendwie Halt
haben. Als hätte sich da nie jemand um die Form Gedanken gemacht.
Was für ein Bullshit. Vics sind Gebrauchsgegenstände, und da hat das
Design hinter der ergonomischen Funktionalität zurück zu stecken.
Punkt aus. Von dem allgemeinen Tenor, daß dieses Design dazu noch
häßlich ist wie ein Ork, wollen wir mal gar nicht reden.
Mir drängt sich irgendwie der Verdacht auf, das dieses ganze Buddhismus-
Zen-Zeug ein riesengroßer Marketing-Gag ist.
Und was ist an so einer häßlichen eierbehältnisähnlichen Verpackung
so viel mehr Öko als an der Standard-Papp-Verpackung?

Aber vielleicht fehlt mir zu dieser Thematik auch nur der intellektuelle Zugang :steirer:
 

swissbianco

Mitglied
danke fur den bericht und das feedback. bisher ist es mehrheitlich negativ.

zudem sei der preis auch hoher als bei einem classic sak und von dem gibt es mittlerweile x versionen so das jeder nach seinem geschmack glucklich werden konnte.

gutes argument btr taktisch und usb sitck aussehen, war mir als vielflieger entgangen :super:

ich konnte das tomo bisher nur an ausstellungen kurz testen, werde das sobald als moglich nachholen.

man sieht gut das der japaner aus einem anderen kulturkreis kommt, was die an der eckigen form finden, keine ahnung. interessant ware es zu wissen wie viele tomo in japan verkauft wurden/werden und wie das feedback aus asien ist.

frage an euch, das tomo ist ja basierend auf dem classic, nur mit aufgesteckten, eckigen griffschalen aus kunststoff, wohl der art der eco schalen, wie ware es wenn das selbe messer eckige schalen aus aluminium, glatt und zb rot harteloxiert hatte? oder ist es generell die eckige form die storend wirkt?

das das sak so klein ist sollten die eckigen griffschalen beim arbeiten damit wehniger storen als zb bei einem 91mm sak. vom angreifen her fuhlt sich der tomo kunststoff nicht ubel an.

wenn das tomo aus dem programm genommen wurde wird es sicher eine raritat fur sammler werden.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
danke fur den bericht und das feedback. bisher ist es mehrheitlich negativ.

Hier :rolleyes: Hier schreiben aber in erster Linie die, denen was nicht gefällt (wies halt generell in Foren ist) und hier sind auch lauter messeraffine Leute. Aber warum soll sich das Tomo nicht als Werbegeschenk etablieren "oi schau mal ein Victorinox. Das sieht aber mal modern aus"

Ganz blöd sind die Leute von Victorinox ja auch nicht und man kann ja mal was anderes probieren. Und besser, Victorinox baut Werbegeschenke, als Chunchinchu.

Wenn die Haptik passt - und das kann keiner beurteilen, weil ja noch keiner das Ding in der Hand hatte - warum nicht. Für mich ist das Ding allerdings schon deswegen nichts, weil die für mich wichtigsten Dinge an einem SAK fehlen - der Zahnstocher und vor allen die Pinzette.

wenn das tomo aus dem programm genommen wurde wird es sicher eine raritat fur sammler werden.

Mann Roger, Du bist doch Schweizer, oder Exilamerikaner oder sonstwas, aber kein Deutscher :steirer: Jetzt red Du doch nicht auch schon Sachen in Grund und Boden, die es noch gar nicht zu kaufen gibt ;)

Pitter
 

TheJoker

Mitglied
Messeraffin hin oder her. Ich würde es nicht einmal für schlechte Zeiten weglegen, wie ich das mit so vielen Messern mache die ich nicht benutze.
Das Ding ist so weit vom Thema entfernt dass ich es entsorgen, oder prüfen würde ob ich nach Entfernung des Plasteklotzes richtige Griffschalen daran machen könnte.