Extra-Forum für "unappetitliches" ?

Ich persönlich halte ein Unterforum für übertrieben. Das räumt manchen Themen mehr Spielraum ein, als sie wirklich brauchen.
Was wir brauchen ist ein erwachsener Umgang mit solchen Themen - es klappt hier doch zu 99%, aber dennoch dachte ich mir, als ich einen Thread mit Thema "Blutrille" sah direkt "oh-oh, das geht in die Hose".
Ich wollte eigentlich auch gleich ein Bild einer cinquedea posten, leider habe ich kein Bild gefunden, und so lief die Diskussion ohne mich.
Das Heraushalten aus Themen, wenn man nichts dazu beizutragen hat, finde ich wichtig für einen vernünftigen "Fluß" im Forum.
Insofern hatte ich mich auch über Walters Posting dort geärgert, weil ich auch verstanden hatte, daß er nichts vom Thema an sich hielte - das es um den Level der Mutmaßung ging, war mir entgangen (Verzeih' mir bitte die bösen Gedanken).
Über Elmars Retourkutsche habe ich mich ebenfalls geärgert, was solls. Und um das komplett zu machen und noch mehr Leute vor den Kopf zu stoßen:
Über beagleboy's "das ist kein ton den wir hier pflegen habe ich mich auch geärgert. Mir gefiel weder dieses "wir" überhaupt nicht. Für mich ist ein Forum eine Sammlung von Individuen, die man niemals in einen Topf schmeißen sollte, vor allem nicht mit dem Zwecke der Abgrenzung "wir" und "die" oder noch schlimmer "wir" und "Elmar".

Grundsätzlich noch etwas: Der "was macht ein Kampfmesser aus"-Thread hätte für mich auch nicht weggeschlossen gehört.
Deswegen schließe ich mich Thomas Spohr an und sage wenn ein neues Forum uns vor solchen Schließungen bewahrt, bin ich dafür - auch wenn mir das -wie gesagt- ein wenig zuviel Aufmerksamkeit dafür ist.
Ich denke, das war schon in der Prügelecke Thema, aber da bin ich nicht zu finden, weil ich mich nicht anmelden werde (geht ums Prinzip, meine Adressdaten kann man irgendwo auf meiner Homepage finden), also erschlagt mich nicht, wenn eingie dieser Sätze redundant sind.
Übrigens: Aus diesem oben genannten Prinzip bin ich auch kein Freund von einem geschützen neuen Forenbereich.

MfG, Tierlieb
 
Original geschrieben von Tierlieb
Ich persönlich halte ein Unterforum für übertrieben. Das räumt manchen Themen mehr Spielraum ein, als sie wirklich brauchen.


genau meine meinung und dem brauch man glaub ich auch nichts hinzuzufügen:mad:
 
neues Forum? unnötig

Also, ich kenne genügend Leute, die schon genug abgeschreckt werden durch "taktisches, nicht reflektierendes und absolut geräuschloses Messer". Und von solchen Beiträgen gibt es hier im Forum mehr als genug!
Tatsache ist, daß der "Blutrillen"-Thread eröffnet wurde, um Klarheit zu schaffen. Und der Sinn, der hinter dem Wort vermutet wird, ist historisch nicht zu begründen. Daß dann natürlich Spekulationen auftauchen und es dann wieder Leute gibt zu beweisen versuchen, daß...., ist vollkommen normal. Letztendlich soll aber in einem Forum diskutiert werden. Von daher sind widersprüchliche Meinungen erwünscht.
Das ein Messer ein Werkzeug ist, daß als Waffen eingesetzt werden kann, ist jedem Erwachsenen und auch Jugendlichen bekannt. Tatsache ist, daß das Hobby "Messer" eben auch wegen diesem Faktum z.T. eher skeptisch betrachtet wird. Von daher gehören auch solche Themen dazu, sofern sachlich argumentiert wird.
Alles totschweigen macht einen auch nicht glaubwürdiger. Blutrausch-Threads brauch ich aber auch nicht.

Threads mit Themen wie z.B. "perfekter lautloser Meuchelmord per Messer", finde ich sehr viel bedenklicher. Und sowas hat letztendlich auch zur Schließung des SV-Forums geführt.

Szenenwechsel: Die persönlichen Anfeindungen gefallen mir übrigens auch nicht. Aber das ist ein ganz anderes Thema.
 
Ich finde der Hohlkehlen-Thread ist doch bis zu Walters einwürfen sehr sachlich gelaufen. (Okay, Elmars antwort hat mich auch geägert.
Aber dann ging es sehr sachlich weiter!
Und solange sachlich über Sinn oder Unsinn von Klingengeometrien gestritten wird hab ich nix dagegen.
Und wenn man über Klingenformen redet, die aus der Waffentechnik stammen, dann darf man auch sagen dass es da um Blut geht.
Wenn im Schwert-Forum jemand sagt: Dieser Säbel ist für den ziehenden Schnitt, und dieses Schwert zum schlagen, dann ist das Okay.
Aber wenn einer sagt: das da war zum Arme abhauen und das andere zum Bauch aufschlitzen dann wirds unapetitlich?
Das kanns doch wohl nicht sein!
Klar, man kann schön von tactical knives oder fighter daherreden, aber wenn man sich nicht bewusst ist was das bedeutet, dann wirds doch erst komisch.
Ein "Fighter" ist nunmal deswegen ein Fighter, weil man damit besonders gut Leute erstechen können soll.
Wenn im Rathaus ein altes Richtschwert hängt schreit auch keiner nach Jugendschutz, aber es ist zum Menschen töten gemacht.
Da muss man doch drüber reden dürfen!
Und das nicht nur hinter vorgehaltener Hand!

Ja, das Blutrillenthema ist unappetitlich!
Aber unsere Welt ist nicht besser. Die Autofahrer bringen jedes Jahr 7000 Menschen um(in D) und trotzdem rede ich über Autos!

Wenn einer Dolche sammelt, darf der dann nicht fragen, warum der eine so aussieht und der andere anders?

Und wenn einer Säbel über den Kamin hängt?
Darf der da nicht drüber reden?

Und die ganzen Messerchen, die zur selbstverteidigung angepriesen werden: totschweigen?

Fazit:
Ich finde ein extra Forum überflüssig!
Solange der umgang miteinander zivil bleibt kann alles öffentlich sein!

Zorro
 
Oh Mann,

ok, das naechste Mal schimpf ich dann halt nicht ueber wilde Geruechte in Blutrillen Threads sondern ueber bttt's und das 323. "Du hast Mehl" an einem Tag ... kommt aufs gleiche raus: Hat beides null Wirkung.

Ich mein, unsere Mod's habens ja vor ein paar Wochen versucht - hat auch nix geholfen. Ich dachte auch "Was wollen die denn, so schlimm ist es doch nicht". Dann habe ich aber letztens mit einem namhaften Messermacher geredet. Er meinte, er liest hier mit, wuerde aber nichts schreiben, weil hier teilweise so ein "hahnebuechener Unsinn" geschrieben wird.

Dann meld ich mich und reg mich ueber "Halbwissen" auf, das hier verbreitet wird und schon haben wir wieder ein Riesen Trullala ...

So wird das nix, fuerchte ich.

-Walter
 
Tja, Walter:
Auch wenn du mit deiner "Halbwissen"-Vermutung bei mir Recht hast:
Einfach so eine Behauptung in den Raum zu stellen und selber nix besseres zu Wissen ist auch nicht gerade ne tolle Strategie!
Was hast du denn erwartet?
Das sich alle "Halbwissenden" plötzlich heulend in der Ecke verkriechen?
Wenn dir das Niveau hier zu niedrig ist, kannst du es nicht dadurch heben, das du solche posts schreibst.
Was willst du eigentlich?
Sollen wir alle erst mal einen Test machen, ob wir dem Niveau zuträglich sind?
Wer legt denn das Niveau fest? Die "namhaften" Messermacher?
Dann brauchst du auch kein Forum mehr, dann reicht auch eine Werbeseite.
Das Problem in der letzten Zeit war meiner Meinung nach eher der Umgangston und den fand ich im Hohlkehlen-Thread ganz normal(bis auf zwei Ausnahmen).

Zorro

Zorro
 
Hi,

solange die Titel aussagekräftig sind, können die stehen wo sie wollen. Nur wenn unter nichtssagenden Überschriften sonstwas erzählt wird ist mir das manchmal unangenehm.:rolleyes:
Trotzdem fände ich es ehrlicher wieder ein SV-Forum o Ä. aufzunehmen, denn darüber geredet wird sowieso. läßt sich beim Thema Messer kaum vermeiden.;)
 
Re: Extra-Forum für "unappetitliches" ?

Original geschrieben von Nidan
... denn das ein Messer auch eine Waffe sein kann, ist halt nun mal Fakt (ein Schwert z.B. kann sogar
nur eine Waffe sein)und auch darüber sollte man halt auch, in vernünftigem Ton versteht sich, diskutieren dürfen.
...
Des weiteren könnte man eine Regelung treffen, daß nur Leute da drin diskutieren dürfen die bereits mit einer gewissen Zahl von vernünftigen Posts gezeigt haben, daß sie keine dahergelaufenen Rambo-Spinner sind, die hier nur ihre Gewaltfantasien ablassen wollen.

Um es ganz klar zu sagen, es geht mir hier nicht um eine Wiederbelebung des SV-Forums (obwohl ich nichts dagegen hätte ;) ) sondern um ein Unterforum in dem so Sachen wie z.B. im "Kampfmesser-Thread", oder auch im "Blutrillen-Thread" vernünftig diskutiert werden können ohne jemand zu verärgern, oder was noch schlimmer wäre, irgendwelche Kids auf blöde Gedanken zu bringen.
Einspruch:
1. ein Schwert kann nicht nur eine Waffe sein sondern auch ein Sammelobjekt!
2. ist eine Auswahl "korrekter" Posts meines Erachtens unmöglich, da Personen hierin auch 100.000 "Müll"-Posts abgeben können (und konnten!) und wer sollte die alle überpfüfen? Masse ist nicht gleich Klasse ...
3. wirst Du über dieses Thema/diese Themen NIE VERNÜNFTIG diskutieren können und Kid´s auf blöde Gedanken zu bringen, das werden wir hier wohl (hoffentlich) nicht schaffen. Die haben das auch ohne uns drauf!
 
@Walter: Da sich wohl niemand als allwissend bezeichnen kann, sind wir doch alle (mehr oder weniger) Halbwissende. Nicht Unwissen ist das Problem, sondern mangelnde Sachlichkeit und Umgangsformen.

@heimlich mitlesender, namhafter Messermacher: Warum läßt Du uns nicht an Deinem (sicherlich profundem) Wissen teilhaben?
 
extra forum

als ich persönlich brauche eine thread wie die o.g. blutrinnen-diskussion so nötig wie ein loch im kopf, aber naja, wem's gefällt!

ich sehe keinen sinn in der auseinandersetzung über so interessante dinge wie "extra- und intrakorporale blutgerinnung", kolabierende lungen und ähnliches.

mir kommt da doch so ein wenig der verdacht, dass es gar nicht nur um die sachliche diskussion über ein interessantes detail an messern geht, sondern an der mehr oder weniger günstigen gelegenheiten, sich an greulichen dingen hoch zu ziehen und so richtig schön das blut über die tastatur laufen zu lassen!

und an walthers kritik hinsichtlich inflationär gehandeltem halbwissen ist ja nun auch was dran

ich wünschte nur, das gerade solche threads eine etwas größere "intraforumiane gerinnung" hätten und nicht immer so "ausbluten" würden.

aber ich denke, das forum kann sowas - solange es nicht mehr wird- ab und zu mal ab!

wenn's allerdings derart unappetitlich wird, daß das versteckt werden muss, hats hier eh nix zu suchen!!!

bernd
 
gar nicht nur um die sachliche diskussion über ein interessantes detail an messern geht, sondern an der mehr oder weniger günstigen gelegenheiten, sich an greulichen dingen hoch zu ziehen und so richtig schön das blut über die tastatur laufen zu lassen!

Ich finde, über die Wirkungsweise einer Waffe zu reden hat noch lange nichts mit dem ausleben von Gewaltphantasien zu tun. Wenn man über das Funktionsprinzip und die Wirkungsweise einer A-Bombe redet, ist das mehr oder weniger das selbe.

Das was dabei rauskommt, ist genau betrachtet auch nicht schön, aber wie jede Erfindung doch in einer gewissen Weise interessant.

Selbiges gilt für mich auch für Blankwaffen. Warum kamen die Römer mit ca. 45 cm Klingenlänge bei Ihren Schwertern aus? Warum weisen Jap. Schwerter genau die Krümmung auf die sie haben? Wieso sah ein Flamberg so aus wie er aussah? Alles Fragen die IMHO durchaus interessant sind, aber sich letztendlich um den selben Verwendungszweck drehen.

Das ist aber meiner Meinung nach keine Gewaltverherrlichung oder ein "hochziehen an greulichen Dingen" sondern eher ein Beitrag zum Verständnis des wie und warum, denn irgendawas haben sich unsere Vorfahren bestimmt dabei gedacht.

@darley: Nicht persönlich nehmen, sollte kein persönlicher Angriff gegen Dich sein, sondern nur meine Meinung.

Es sollte doch möglich sein, über derartige Themen sachlich zu diskutieren, ohne das man sich hier persönlich bekriegen muß oder allzu plakativ wird.

Immer locker bleiben....


Grüße, Robert
 
bzgl. Halbwissen

Original geschrieben von rfruehauf
Ich finde, über die Wirkungsweise einer Waffe zu reden hat noch lange nichts mit dem ausleben von Gewaltphantasien zu tun.
Das ist aber meiner Meinung nach keine Gewaltverherrlichung oder ein "hochziehen an greulichen Dingen" sondern eher ein Beitrag zum Verständnis des wie und warum, denn irgendawas haben sich unsere Vorfahren bestimmt dabei gedacht.
:super:

Bzgl. "Halbwissen". Das Problem ist nicht unbedingt "mangelndes Wissen", sondern vielmehr "mangelnde Einsicht". Es hat hier schon sehr oft Fragen gegeben, auf die sachlich und fachlich gut geantwortet wurden. Dann kommen aber Kommentare dazu, daß das alles Blödsinn ist. Manchmal bezweifelt sogar der Fragesteller die Antwort. Dann muß man sich echt nicht wundern, warum sich hier "Fachleute" nicht beteiligen.
Was mich auch extrem stört sind Pauschalaussagen, die nicht begründet werden. Nur als Beispiel (soll kein pers. Angriff sein): "Ich hab Zweihänder in der Hand gehabt und das sind ganz eindeutig Stichwaffen." Die Inhalt der Aussage: nur "IMHO", aber keine sachliche Begründung. Ähnliches findet man z.B. auch beim Thread zu "geraden Ninjaschwertern".
Wenn man eine begründete Antwort schreiben kann: nur zu. Mache ich auch so und ich habe auch bei weitem nicht immer Recht. Trotzdem kann man so inhaltlich weiterkommen, weil dadurch unter Umständen neue, nicht beachtete Aspekte aufgezeigt werden.

Bzgl. Wissenstand im Forum: Der ist gar nicht so schlecht. Insbesondere bei Spezialthemen haben wir 'ne Menge Leute, die sich auskennen. Nur leider haben wir manchmal zu viele Leute, die sich unbedingt zu Allem und Jedem äußern müssen. (Ich weiß, ich sollte mich auch manchmal zurückhalten. :D )
 
Last edited:
Forum oder nicht

Hallo zusammen,

erst einmal möchte ich sagen, daß es völlig legitim ist über den Gebrauch von Messern auch zum töten und verletzen von Menschen zu reden. Es zu tun ist natürlich ein anderes Thema und sollte tunlichst nicht real werden oder in einem Forum behandelt werden. Bei Schwertern oder ähnlichem stellt sich die Frage nicht, sie haben ursprünglich keinen anderen Verwendungszweck. Aber auch hier gilt mein vorheriger Satz. Und sich darüber zu unterhalten warum ein Schwert oder Messer welche Form hat und wozu ist ja doch ganz interessant. Wenn sich einige Leute hier Gedanken machen diese Themen auszuklammern oder zu verstecken, dürfte nicht mal darüber geredet werden, daß es Zahnstocher aus Holz, Silber, Elfenbein u.s.w gibt und warum. Denn auch mit einem Zahnstocher kann ich jemanden was antun wenn ich es richtig anstelle.
Darum redet ruhig über diese Dinge und ich lese gerne mit.

Gruß

Hagrid
 
Also, mittlerweile ist hier ja soviel zusammengekommen, daß ich gar nicht mehr auf elles genau eingehen kann, aber ein paar Anmerkungen würd ich gern noch machen :

1) Den Ton hier im Forum untereinander finde ich persönlich sehr angehnehm, wenn man mal von ein paar Ausrutschern , die aber wirklich selten sind, absieht !

2) Das mit dem Halbwissen ist so ne Sache : Also ich mach hier auch hauptsächlich im Forum mit, weil ich eben nicht alles weiß und freu mich immer wenn ich was dazulernen kann. Solange der "Halbwissende" bereit ist sich "belehren" zu lassen, find ich das absolut ok. Natürlich würde es mich auch freuen, wenn dieser " namhafte Messermacher" sich hier ab und zu mal zu Wort melden würde. Wenn der Herr allerdings das das Forum pauschal unter "die sind eh zu poplig und blöd, mit denen geb ich mich nicht ab" abhaken sollte, naja das Forum wirds überleben, denk ich :rolleyes:

3) Das wichtigste, nämlich wieso ich immer noch für ein Extra-Unterforum bin : Ich seh mich da selber in einer gewissen Zwickmühle : Auf der einen Seite interessieren mich durchaus auch waffentechnische Details, auf der anderen Seite kann ich aber auch verstehen, wenn sich manche Leute dran stören.

Wenn sich nun Leute (ich mein jetzt hier gar nicht speziell Walter) über die "garstigen" Threads beschweren (ist ja schon vorgekommen) kann es natürlich sein, daß die Mods oder der Raimund sich sagen : Leuts so einen Streß brauch ich mir nicht antun, solche Themen sind in Zukunft tabu ! Und das will ich eben gern vermeiden !!

Mein Vorschlag : Laßt uns doch ne Abstimmung drüber machen dann haben wir ein klares Meinungsbild und können auf dieser Grundlage weiterschauen!

Und natürlich kommt es auch drauf an, ob Raimund überhaupt ein neues Unterforum einrichten will.
 
Mal ein paar Anmerkungen von mir, rein private Meinung, hat nichts mit meiner Funktion als MOD zu tun.

1. Man kann ueber alles diskutieren. Dass Messer nunmal als Waffe gebraucht wurden/werden ist Fakt und Blutrillen gibts nunmal, die kann man auch nicht wegdiskutieren.

2. Die Frage ist erstens wie. Ich sehe das ähnlich wie darley. Wenn so ein Thema mal wieder hochkommt, laber man blutrünstig drauflos, weils halt grad so chic political uncorrect ist. Was ist man fuer ein Held, der ueber alles reden kann und sich nicht um den Geschmack anderer schert ;) Hier schreiben doch keine Idioten, soll mir doch bitte keiner sagen, er wisse nicht, wie das bei vielen ankommt. Dient das einer sachlichen Kommunikation oder gehts um Provokation? Letztes hat hier nichts zu suchen. Und nein, ein sachlicher Tonfall alleine garantiert keine sachliche Diskussion.

3. Und zweitens warum? Kennt noch wer den "wo wollen wir hin?" thread ;) Ohne solche Blutrillen und ähnliche Diskussionen gleich werten zu wollen - die meisten werden wissen, wie ich daruebe denke - es ist doch klar, dass viele Messermacher und sonstige Fachleute, die eben mit diesen Themen nicht im entferntesten was zu tun haben wollen, sich genau dadurch ihre Meinung zum Forum bilden. Sprecht mit den Leuten, dann wisst Ihr das auch.
Also gibts IMO zwei Varianten. Wir wollen hier mehr Fachkompetenz zum Thema Messer. Dann wird man manche Themen oder die unappetitliche Diuskussion darueber einfach ausblenden müssen. Vollkommen egal, ob die pro Forma zum Themenfeld "Messer" passen oder nicht.
Oder wir scheren uns nicht um die Leute, die deshalb draussen bleiben. Dann werden hier immer mehr mehr oder weniger wissende Laien reinkommen und immer mehr Fachleute draussen bleiben.


Da kann man jetzt lange Grundsatzdiskussionen über Meinungsfreiheit und Toleranz anfangen. Fakt ist, dass sich jeder der Gemeinschaft anschliesst, in der er sich wohlfühlt oder mit der er sich irgendwo identifizieren kann. Leute, die an Messern, aber nicht am Abstechen interessiert sind, werden eben draussen bleiben. Die Frage ist wollen wir das.

Gruesse
Pitter
 
@pitter: Wenn ich Deine Antwort / Meinung richtig verstehe, sind diejenigen (WalterH natürlich ausgenommen) die auf das „Blutrillen“-Thema geantwortet haben nur am Labern interessierte, blutrünstige, provozierende, sich nicht um den Geschmack anderer Kümmernde, nicht zu sachlichen Diskussion Fähige, Fachleute u. Messermacher vergraulende und überhaupt nur am Abstechen interessierte Political-Uncorrect-Helden.

Dank für Deine Einschätzung!
 
Re: bzgl. Halbwissen

Original geschrieben von Floppi
:super:

Bzgl. "Halbwissen". Das Problem ist nicht unbedingt "mangelndes Wissen", sondern vielmehr "mangelnde Einsicht". ...
Was mich auch extrem stört sind Pauschalaussagen,...

Wenn man eine begründete Antwort schreiben kann: nur zu. ...

Bzgl. Wissenstand im Forum: Der ist gar nicht so schlecht. Insbesondere bei Spezialthemen haben wir 'ne Menge Leute, die sich auskennen. Nur leider haben wir manchmal zu viele Leute, die sich unbedingt zu Allem und Jedem äußern müssen.

Genau so ist es, leider.
Ergänzend füge ich noch hinzu:
Manche Leute müssen hier anscheinend Recht behalten, bis zum Letzten, bloss keine anderen Meinungen oder Halbwissen akzeptieren,
anstatt aus zwei Halbwissen mal ein Dreiviertelwissen zu verknüpfen, was ein kleiner Fortschritt wäre...
(Ich weiß, ich sollte mich auch manchmal zurückhalten. :D )
Du bist ja sowieso sparsam mit Deinen Beiträgen, vielleicht solltest Du öfter mal in gewohnt liebenswürdig "bissiger" Manier verbal dazwischen hauen :D

Gruß Andreas
 
Last edited:
Original geschrieben von Thomas Spohr
Dank für Deine Einschätzung!


1. Ich kenne Dich nicht, also kann ich Dich nicht wirklich einschätzen. Das, was ich als Anhaltspunkt habe, ist das, was ich lese. Und da kommts neben dem, wie es gemeint ist, auch auf das an, wie es ankommt. Und IMO machen sich ueber den letzten Punkt zu wenige Gedanken - ist jetzt nicht auf Dich speziell bezogen. Die Erwartungshaltung, dass der Leser zwischen den Zeilen auch noch den Menschen dahinter erkennen soll, ist einfach zu hoch.

2. Bitte lies genauer.
Ich schrieb "labert man blutrünstig drauf los...". Man kann ueber eine Blutrille sicher auch anders reden, als im Metzgerjargon. Und die, die das tun, meine ich nicht.

3. Generell: Nochmal, ich halte hier meine Meinung zurück, die tut erstmal nichts zur Sache. Das wesentliche ist mir mein dritter Punkt, den haste leider nicht angesprochen. Ich habe, und andere haben, auf diversen Shows mit einigen Messermachern und -sammlern gesprochen, die nicht nur aber auch wegen genau solcher threads (Thema und Art der Darstellung) mit dem Forum nichts anfangen koennen. Meine Frage war, wollen wir längerfristig darauf verzichten oder nicht. Das ist IMO der Punkt. Nicht meine oder Walters Meinung zum aktuellen thread.
Es gibt kein sowohl als auch. Bei bladeforums klappts auch nicht. Interessante Messerthemen oder Beiträge von Machern finden sich da kaum noch, da muss man schon auf dem usual subjects oder besser im ckd Forum nachlesen. Viele Leute, und nicht gerade die uninteresantesten, wandern ab oder tauchen im bfc gar nicht erst auf. Meiner Einschätzung nach, entwickelt sich unser Forum über die letzten beiden Jahre in eine ähnliche Richtung.

Wäre nett, wenn sich mal jemand darauf beziehen könnte.

Gruesse
Pitter
 
Original geschrieben von Nidan
Mein Vorschlag : Laßt uns doch ne Abstimmung drüber machen dann haben wir ein klares Meinungsbild und können auf dieser Grundlage weiterschauen!

:super:

Guter Vorschlag!
 
Original geschrieben von Thomas Spohr
:super:

Guter Vorschlag!

Nicht wirklich ;) Weils auch um die geht, die bewusst nicht im Forum sind. Und die erreicht die Umfrage nicht. Das Forum lebt aber nicht nur aus denen, die schon hier sind, sondern auch aus denen, die noch hierher kommen könnten.

Gruesse
Pitter
 
Back