Flohmarktfund

smio

Mitglied
Messages
94
Hi, hab Gestern dieses
Messer auf einem Flohmarkt erstanden, kann mir jemand sagen wie alt das in etwa sein könnte und was das für eine Marke ist?

Und noch ein wenig aufgearbeitet
 
Hallo smio,

das Messer ist ein typisches für den Export u.A. nach Afrika gedachtes Messer, hergestellt im frühen 20. Jh., ungefähr 20er Jahre.
Diese Messer sind bekannt und kommen ohne jede Beschriftung, mit Händlermarken oder mit verschiedenen Herstellermarken vor.
Ich habe auch schon mal eins mit einer französischen Marke gesehen.
In meiner Sammlung habe ich eines mit der Marke von Weyersberg.

Gruß, Helge
 
Vielen Dank für die Antwort, eine Frage hab ich noch, ist das Messer denn eher ein Koch-, bzw. Küchenmesser, oder hatte es eine andere Funktion?
 
Die Marke, Mann mit Luftballons, verwundert mich etwas, da sie eigentlich zu den Gebr. Heller, Marienthal bei Schweina gehört. Das war eine Thüringer Firma, aber bei Dir steht Solingen drauf.
Seltsam.
Gruß Ingo
 
Hallo ingoweimar,

daran ist nichts Seltsames. Das hat es tatsächlich gegeben.
Im Heimatmuseum Steinbach (Nachbarort von Schweina und ein Zentrum der Messerherstellung in Thüringen) gibt es Musterkollektion bzw.Teile davon und Musterbücher verschiedener Hersteller, z. Bsp. Graeffler, David Malsch und Malsch & Ambronn. Ein Teil der Messer trägt tatsächlich den zusätzlichen Schriftzug "Solingen".
Warum das gemacht wurde entzieht sich meiner Kenntnis, möglicherweise wurden die Messer im Solinger Auftrag gefertigt. Oder aber der verwendete Stahl wurde aus Solingen bezogen.

Das Messer mit anderen Logos gefertigt wurden kenn ich z. Bsp. noch aus den 70er Jahren, als ich in den Ferien in einer Steinbacher Messerbude gejobt habe. Damals wurden Messer für einen schwedischen Auftraggeber gefertigt, natürlich mit schwedischer Beschriftung, nix mit Deutschland oder so. Ein Exemplar hab ich noch, stammt allerdings aus der Ausschußkiste.

Das gezeigte Messer entspricht in Form und Aussehen den Messern, die in den Musterkollektion zu sehen sind. Die zeitliche Einordnung dürfte auch passen. Ich würde es ab 1900 bis Beginn 2. Weltkrieg einordnen.
Als Funktion würde ich es am ehesten unter die Rubrik Allzweckmesser einordnen.
Wenn es für den Export nach Afrika oder auch Südamerika bestimmt war, wurde es dort sicher nicht nur als reines Kochmesser verwendet.

Viele Grüße

D. H.
 
Super, vielen, vielen Dank
Ich finde sowas immer wieder interessant zu erfahren.
Und mit 3€ hab ich da bestimmt auch nicht zu viel bezahlt. :)
 
Back