[Kaufberatung] - Kleines Messerset für EUR 500+

Olivion

Mitglied
Hallo Zusammen,

vielen Dank für die Aufnahme in diesem super Forum :super:.

Ich bin ein sehr ambitionierter Hobbykoch und wollte mir nun endlich etwas bessere Messer anschaffen. Ich habe 2 Messer (mehr dazu gleich), aber ich möchte mir nun neue anschaffen und diese ersetzen. Ich kann mich hier durchaus einschränken und brauche keine großes Set. Aber 2-3 Messer (eines für alle Fälle, ein flexibles und ein kleines zum Schälen etc.) machen wahrscheinlich Sinn. Ich habe leider nicht all Zuviel Ahnung von der Materie, aber hoffe auf Eure Hilfe.

Ich habe zur Zeit ein Kai MGR-0200C und ein WMF Chef's knife CLASSIC LINE 29cm. Das WMF habe ich noch aus Studienzeiten und ich finde dieses Messer deutlich zu klein. Das KAI ist meistens bei meiner Freundin und ist ganz ok. Ich finde die Verarbeitung aber nicht wirklich gut und suche nach was besserem.

Vielen Dank für Eure Hilfe und Zeit bei der Suche!




*Geht es um die Erstanschaffung oder Erweiterung (d)eines Sortiments?
Erstanschaffung. Alle Messer die ich bisher habe moechte ich gerne ersetzen

*Ist die Anschaffung für berufliche oder private Verwendung gedacht?
Rein private Verwendung als sehr enthusiastischer Hobbykoch.

*Soll es ein Küchenmesser für Linkshänder werden?
Nein, ich bin Rechtshänder und der einzige, der das Messer nutzen wird.

*Liegen konkrete Vorstellungen vor?
Z.b. Japanischer oder Europäischer Stil, besondere Klingenformen oder Griffmaterialien

Ich habe keine genauen konkreten Vorstellungen. Ich finde europäische Messer in japanischem Stil toll (also beidseitig geschliffen, etc.) Aber mein Wissen reicht nicht aus um hier eine definitive Aussage zu treffen

*Falls nein, für welche Aufgaben soll das Küchenmesser eingesetzt werden (z.B. Brot schneiden, Gemüse putzen, Fische filetieren etc.)?
Da ich ein kleines Set aus 2-3 Messern suche, brauche ich ein Allzweck-, Kochmesser, ein etwas flexibleres für Fleisch und ein kleines Office/Schaelmesser.

--------------------------------------------------------------------------------------------
*Falls ja, bitte diese hier angeben:


Küchenmesser-/set, welcher Stil?

Europäisches Messer im japanischen Design, Es muss keine europäischer Griff sein. Ich komme auch mit dem Kai Messer / rundem Griff gut aus



*Welche Bauform und ca. Länge?
Z.B. Kochmesser ca. 20cm; Petty ca. 12cm

Mein Kai ist 20cm lange. Kann gerne etwas kürzer sein, aber länger ist nicht notwendig


*Welcher Stahl?
Rostend oder Rostfrei? Monostahl oder Damast?

Gerne Damast, einfach weil ich es schön finde. Ich verstehe, dass das nicht notwendig ist, aber ich mag es einfach optisch. Rostend vs. Rostfrei bin ich recht leidenschaftslos. Ich glaube, dass ich auch mit einem rostenden Messer auskommen werde. Ich schleife auch auf Nasssteinen und bin durchaus gewohnt Zeit in solche Dinge zu investieren.

*Welches Budget steht zur Verfügung?
Ich bin bereit c. EUR 500 auszugeben. Kann auch etwas mehr sein wenn das zu wenig ist. Ich sehe diese Messer als “Zwischenlösung„ für einige Jahre. Wenn ich dann sehe, dass ich andere Messerformen bevorzuge bin ich bereit mehr für die einzelnen Messer auszugeben. Aber für einige Jahre sollten diese Messer halten

*Bezugsquelle?
Soll in einem Ladengeschäft oder per Versandhandel gekauft werden, Inland, EU, oder International?

Hier bin ich leidenschaftslos



*Gibt es schon ein/mehrere Messer, die theoretisch in Frage kommen?
Bitte gebt die vollständige Bezeichnung(en) mit eventuellem link an.

Ich fand die Kai Shun Messer ganz schön. Das ist aber nur meine, unqualifizierte Meinung. Kai Shun Messer
 

knifeaddict

Mitglied
Moin

500.- Plus ist ein Budget....da kann man deutlich mehr Einfluss nehmen , was man sich so vorstellt.
Nämlich sich was bauen lassen...

Beispiel 1.

Handgemachtes Schanz...+ die notwendigen



Beispiel 2



Ein Duo...so wie ich es wollte




Wenn dir die Damastoptik gefällt...und du ca 50% für die Optik...denn nur das ist dann der Mehrwert...kann man Kai kaufen
Sind anständige Messer....und schneiden auch besser als der Standard.

Alternative sind die Miyabi Reihen von Zwilling...halte ich für besser

Fachhandel Heucher: Kochmesser

Miyabi by Zwilling Messer kaufen? Geteset und vorrätig auf Lager


Wenn du einfach nur bessere Messer suchst...3 Stück...
dann musst du nicht 500.- EUR auf den Tisch legen

Da gibt es bei Takamura , Herder , Zwilling Diplome ...Top Geschichten

Frage...muss es EIN Hersteller also EINE Serie sein ?

Gruss

Micha
 

Olivion

Mitglied
Hallo Micha,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich verstehe deinen Punkt bez. dem bauen lassen. Ich glaube aber, dass mein Wissen aktuell nicht ausreicht um dies zu tun. Wie du bereits schreibst ist Damast Optik, aber zumindest beim Hauptmesser gebe ich das extra Geld gerne aus. Diese Hammer-Optik finde ich auch sehr schön

Ich dachte immer, dass alles von einem Hersteller und einer Serie sein muss. Aber von dem Gedanken habe ich mich verabschiedet. Es muss also nicht sein. Das Gute an einer Serie ist natürlich einfach erweitern kann wenn man möchte. Aber ich kann mit verschiedenen Messern leben.

Ich finde die unteren beiden auf deinem 2. Bild sehr schön. Wo kommen diese denn her?

Sollen wir vielleicht vorab klären welche Art von Messer es werden sollte? Ich bin unentschlossen ob ein Gyuto oder Santoku das richtige für mich ist. In einem anderen Thread hast du, Micha, geschrieben, dass man mit den Miyabis nicht über das Brett streifen darf. Auch fandest du Rosmarin und den etwaigen Knochen für nicht ideal. Muss ich mich bei diesen Messern darauf einstellen, dass ich soetwas nicht mehr schneiden kann?
 

knifeaddict

Mitglied
Hallo Micha,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich verstehe deinen Punkt bez. dem bauen lassen. Ich glaube aber, dass mein Wissen aktuell nicht ausreicht um dies zu tun. Wie du bereits schreibst ist Damast Optik, aber zumindest beim Hauptmesser gebe ich das extra Geld gerne aus. Diese Hammer-Optik finde ich auch sehr schön

Ich dachte immer, dass alles von einem Hersteller und einer Serie sein muss. Aber von dem Gedanken habe ich mich verabschiedet. Es muss also nicht sein. Das Gute an einer Serie ist natürlich einfach erweitern kann wenn man möchte. Aber ich kann mit verschiedenen Messern leben.

Ich finde die unteren beiden auf deinem 2. Bild sehr schön. Wo kommen diese denn her?

Sollen wir vielleicht vorab klären welche Art von Messer es werden sollte? Ich bin unentschlossen ob ein Gyuto oder Santoku das richtige für mich ist. In einem anderen Thread hast du, Micha, geschrieben, dass man mit den Miyabis nicht über das Brett streifen darf. Auch fandest du Rosmarin und den etwaigen Knochen für nicht ideal. Muss ich mich bei diesen Messern darauf einstellen, dass ich soetwas nicht mehr schneiden kann?
Moin

1. Die Messer vom Bild 2 sind von Simon Herde , einem sehr jungen Messermacher

2. Ich gebe die Antworten ja individuell zur hier genannten Anfrage , deswegen muss man die Antwort zu den Miaby's auch differenziert sehen.
Also der Reihe nach ...

Ein Gyuto hat mehr Spitze , das erweitert das Einsatzgebiet etwas . Die etwas bauchigere Klinge ist dann auch für Wiegenschnitt tauglich.
Das klappt mit Santoku's aufgrund der geraden Klinge nicht so gut. Das muss du also selber am besten wissen

Punkt 2...kann man Rosmarienstengel und co. so schneiden. Kommt drauf an...lol klingt jetzt blöd.
Also , die Klingen sind ab Werk sehr sehr dünn ausgeschliffen...und das macht Spaß...macht sie aber fürs gröbere zu empfindlich .
Ich...und da sollte man wissen was man tut...schleife solche Messer sofort um...auf die Schneidfase auf einen mir passenden Winkel um.
Das nimmt nur marginal den Schneidspaß...aber dann geht halt mehr.
Ein Anfänger....ohne Erfahrung / Übung und keine passende Ausrüstung...wird dann schnell scheitern.

Ab einem Fasenwinkel von 36Grad...das ist so ein Erfahrungswert vieler Anwender...kann man einem Messer auch mehr zutrauen.
Der Stahl spielt aber auch einen Rolle...sehr Hart bleibt länger scharf ( naja meistens ) aber auch empfindlich...diese Aussage hat aber wie immer auch Ausnahmen..

Fazit: Yep...ich denke Vorsicht ist gefragt...es sei denn du kannst schleifen

Gruss

Micha
 

Mekki

Mitglied
Global anerkannt gute Arbeitstiere ohne Vitrinenallüren, dafür in Rolle mit Profi-Attitüde. Zwilling Miyabi 4000FC sind ebenfalls sehr gute Messer, haben aber etwas japanisches Makeup aufgelegt. Der Stahl und die Schärfe im Lieferzustand sind für die Preiskategorie ausgezeichnet. Damast bringt das mit Abstand schwächste Preis-Leistungsverhältnis - keine Empfehlung meinerseits.
 

Olivion

Mitglied
Vielen Dank für deine ausführlichen Erklärungen, Micha und an Chaot und Mekki.

Ich habe etwas mehr gelesen und festgestellt, dass ein Gyuto wohl eher was für mich ist als ein Santoku.

Vielen Dank auch für die Vorschläg. Die Takamura Messer sind eher nichts für mich, weil ich mit dem europäischen Griff nicht so gut zurecht komme. Auch glaube ich nicht, dass ich so ein große Gemüsemesser brauche, wie von Chaot vorgeschlagen. Die Global Messer hatte ich mal in der Hand, mag aber deren Griffikeit nicht.

Was nun hilfreich wäre, wären konkrete Vorschläge von 2-3 Messern die ich eurer Meinung nach kaufen sollte. Ich habe wie geschrieben ein Gyuto (max 20cm), ein Officemesser/Schälmesser und ein weiteres (welche Art?) dazwischen drin.

Vielen Dank für euere kompetente Hilfe
 

Hermann

Mitglied
Hallo Olivion,
Sag uns doch wo du wohnst, und such dir einen (Hobby)-Messermacher in deiner Gegend.
Es macht bestimmt mehr Spaß im persönlichen Kontakt sich ein individuelles Messerset
machen zu lassen.
Grüße: Hermann
 

Olivion

Mitglied
Halso Hermann,

Danke für deihnen Beitrag. Ich wohne im Großraum München. Ich glaube aber nicht, dass ich ein individuelles Messerset zusammenbauen lassen will. Ich glaube, mir ist hierfür der Zeitaufwand etwas zu groß . Gerne können die Messer speziell gefertigt werden und ich warte auch gerne darauf. Aber ich möchte es etwas effizienter gestalten.

Danke
 

knifeaddict

Mitglied
Moin

OK...ab jetzt wird die Auswahl deutlich enger
Die 20cm max...kannst du dir abschminken....weil die Standardgröße 21cm ist....und 18cm...relativ selten ist
Ich empfehle jetzt NUR Messer die ich selber in der Hand hatte...Es gibt noch andere.....also

Damast Optik Gyuto

Fachhandel Heucher: MIYABI 5000 MCD Gyutoh 34373-201-0

Sakai
Sakai Takayuki 33 Layer Damascus Zelkova Koksmes 21 cm07475164.999956

Zwilling Diplome

Sakai Takayuki 33 Layer Damascus Zelkova Koksmes 21 cm07475164.999956

Ein Petty Messer 15cm

Grand Cheff Wa Petty-Messer 15 cm rostfrei

Schnippelmesser würde ich nicht viel Geld ausgeben...Herder

Herder Windmuehle Gemuesemesser | Produkt-Kategorien | Messerkontor


Oben im Bild von mir siehst du noch ein Brotmesser...das ist die Victorinox Konditorsäge....best buy !!

Herder Windmuehle Gemuesemesser | Produkt-Kategorien | Messerkontor
 

Olivion

Mitglied
Danke!

Das schaut schon mal sehr gut aus. Kann ich auch die Messer mit den dunkeln Griffen nehmen? Also vielleicht dieses hier? Fachhandel Heucher: MIYABI 5000MCD 67 Gyutoh 34401-201-0

Du scheinst zu sagen, dass 20cm kurz sind? Sollte ich ein längeres wählen?

Wie wäre dieses als Petty-Messer geeignet? Nur als Alternative zum anderen (welches sehr gut ausschaut) ... Sind 15cm ideal zum Zwiebelschneiden, oder sind kürzere Messer besser geeignet
Fachhandel Heucher: MIYABI 6000 MCT Shoto 34072-131-0


Brotmesser habe ich. Ein flexibles Messer zum Ausbeinen wäre hilfreich. Kannst du da auch was empfehlen?


Danke
 

knifeaddict

Mitglied
Danke!

Das schaut schon mal sehr gut aus. Kann ich auch die Messer mit den dunkeln Griffen nehmen? Also vielleicht dieses hier? Fachhandel Heucher: MIYABI 5000MCD 67 Gyutoh 34401-201-0

Du scheinst zu sagen, dass 20cm kurz sind? Sollte ich ein längeres wählen?

Wie wäre dieses als Petty-Messer geeignet? Nur als Alternative zum anderen (welches sehr gut ausschaut) ... Sind 15cm ideal zum Zwiebelschneiden, oder sind kürzere Messer besser geeignet
Fachhandel Heucher: MIYABI 6000 MCT Shoto 34072-131-0


Brotmesser habe ich. Ein flexibles Messer zum Ausbeinen wäre hilfreich. Kannst du da auch was empfehlen?


Danke
Moin

1. Das Dunkle ist ein noch härterer Stahl. Soweit nicht schlimm...dauert nur etwas länger beim schleifen.
Aber wetzen ist da nicht mehr...Pflege nur noch mit einem Stein !

Und ...nein 20cm ist nicht zu kurz...es gibt bloß kaum Messer mit diesen Längen...Standard ist halt 21/24 /27

2. Die Miyabi's die ich kenne waren alle gut...das genau kenne ich jetzt nicht...wüßte aber nicht was dagegen spricht

Ich schneide fast alles mit einem Gyuoto...aber so'n 15er Petty geht super für Orangen und feinere Arbeiten...Charlotten , Knobi würfeln...spicken


Ausbeinmesser....im Heuchershop ...freie Auswahl....sind alle brauchbar....ich hab jetzt Dick...tut sich nix

Fachhandel Heucher: Fleischermesser
 

Olivion

Mitglied
Moin,

sollte ich dann eher auf 21cm gehen, weil es hier dann eine größere Auswahl gibt? Ich dann die 20cm die ich bisher genutzt habe ausreichend, bin aber flexibel und auf den cm mehr kommt es nicht an.

Wie würdest du das Miyabi mit dem Sakai Takayuki vergleichen? Der Preisunterschied ist ja beachtlich.

Vielen Dank
 

knifeaddict

Mitglied
Moin,

sollte ich dann eher auf 21cm gehen, weil es hier dann eine größere Auswahl gibt? Ich dann die 20cm die ich bisher genutzt habe ausreichend, bin aber flexibel und auf den cm mehr kommt es nicht an.

Wie würdest du das Miyabi mit dem Sakai Takayuki vergleichen? Der Preisunterschied ist ja beachtlich.

Vielen Dank
Naja....ich mach jetzt gleich mal ein Faß auf zu 2 Shops.....dann wird es nicht einfacher zu entscheiden.

das Sakai hat ein " einfacheren Stahl" VG10...gut aber nicht so Schnitthaltig.
Die Miyabi's sind besser verarbeitet....Japaner...haben beim Griff ein ne andere Vorgehensweise das zu bauen...stört so jetzt nicht.
Leg dich jetzt nicht auf den einen "cm " fest...merkt man nur im direkten Vergleich

Der Shop mit der wohl größten Auswahl in Europa.....aber in der Schweiz....bedeutet ZOLL

Küchenmesser handgeschmiedete Damastmesser - Japanische-Kochmesser

JCK ...Japan

KAGAYAKI CarboNext (ES) Series

soooo...wenn du später nach " im Vergleich zu " fragst....meine Einschätzung oder die anderer Formaten...muss ich ja nicht mit dem was du erwartest decken..
Wenn man jenseits der 100 Kochmesser getestet hat....hat man ganz andere Präferenzen ...
Wichtig ist und bleibt...es muss DIR gefallen und DU musst damit arbeiten können....und DU musst es scharf halten..
Besser schneiden ...als der Standard tun wirklich alle !!

So viel Spaß beim stöbern...auf Wunsch kann ich noch ein paar Shops dazupacken....einfacher wird's nicht...lol

Micha
 

knifeaddict

Mitglied
Moin Micha,

vielen Dank für deine Hilfe!

Ich würde im Moment die folgenden 2 Messer wählen und es erstmal dabei belassen:

MIYABI 5000MCD 67 Gyutoh 34401-201-0: Fachhandel Heucher: MIYABI 5000MCD 67 Gyutoh 34401-201-0

und

Grand Cheff Wa Petty-Messer 15 cm rostfrei: Grand Cheff Wa Petty-Messer 15 cm rostfrei


Gibt es noch andere bessere Empfehlungen von anderen Leuten hier im Forum?
Einen hab ich noch....dachte die wären ausverkauft...Sukenari

Sukenari SG2 (R2) Gyuto Damascus 210mm
 

güNef

Premium Mitglied
Servus,

Vielen Dank! Wobei der Versand aus Australien wahrscheinlich etwas umständlich ist ;)

nicht mit diesem Shop. Der Versand dauert in der Regel 3-4 Tage und geht Ruck-Zuck. Das ist ein guter Messerladen, James der Inhaber ein freundlicher und zuvorkommender Mensch. Ich habe dort schon mehrfach bestellt, immer flott, tolle Kommunikation, super Ware.

Also keine Scheu nur wegen der Distanz. ;)

Gruß, güNef