• Wenn Ihr im Marktplatz was anbietet, kann es schonmal vorkommen, dass potentielle Käufer euch kontaktieren wollen.
    Falls jemand in seinem Nutzerprofil explizit die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme sperrt (per default ist das nicht so), dann wird das schwierig.

    Und weil mich in letzer Zeit wieder mehr Mails in der Sache erreichen, steht das mal so als Info hier ;)

    *Ich* fummel natürlich nicht in Benutzerprofilen rum. Und ich spiel auch nicht man in the middle. Fragen diesbezüglich zwecklos.

    Servus
    Pitter

MF Lampentester - Review Spark SD6-500 CW

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Beiträge
14.226
Spark hat uns die neue SD6-500CW (http://www.spark001.com/Products.aspx?ProductID=21) zum Testen zur Verfügung gestellt.

DSC_9556.jpg


Den Bericht findet ihr hier:
Test Spark SD6-500CW: http://www.messerforum.net/showthread.php?t=104326

Diskussion, Fragen, Anmerkungen hier im thread

Viel Spaß beim Gucken :D
Pitter
 
Zuletzt bearbeitet:

Erzengel

Mitglied
Beiträge
418
Danke für euren Test!
Die Beschreibung des UIs klingt sehr praxistauglich. Ich bin ja bei EDC-Lampen ein Fan von einem (optional programmierbaren) Ultralow Modus, aber bei einer Stirnlampe erachte ich es ebenfalls für nicht sinnvoll. Bei diesem totalen Fluter wären schon zwei Lumen sehr wenig. Wie erscheinen euch denn in diesem Zusammenhang die 12 Lumen? Sind sie schon zu hell, wenn man nur kurz lesen will?

Einen Ultralow Modus benutze ich, wenn ich nachts ins Bad muss oder wenn ich dienstlich Lichtdisziplin einhalten muss, bzw. die schlafenden Kameraden nicht stören will. Eine Stirnlampe dient aber dazu, den gesamten Arbeitsbereich zu erhellen. Hier darf es ruhig der zehnfache Lumenwert auf der niedrigsten Stufe sein.
 

tomberger

Mitglied
Beiträge
270
Danke für den Bericht!

Endlich mal wieder eine reflektorlose und spotlose Lampe, und dann auch wieder mit 18650 (wie weiland die H60)!

Der spotlose Beam prädestiniert sie zum Joggen - jedoch scheint die Lampe ein ordentliches Trumm zu sein.

Wie schätzt du denn die Joggingtauglichkeit der Lampe und vor allem der Kopfbefestigung ein? Geht das noch, oder ist das Ganze zu wackelig/schwer?

Der Turbomodus - läuft der im Dauerbetrieb oder schaltet der sich nach einiger Zeit ab /bzw ist temperaturüberwacht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Palladin

Mitglied
Beiträge
1.445
@Erzengel:
Low ist halt immer ausgesprochen Geschmackssache.
Mir persönlich sind die 12 breit-gestreuten Lumen dunkel genug, mit weniger wüßte ich nichts anzufangen.
Bei perfekt nachtadaptierten Augen mag der ein oder andere das aber möglicherweise noch als zu hell empfinden.

@tomberger:
Der Turbo läuft durch.
Das Gewicht würde mich nicht stören.
Joggen tue ich zwar nicht, sondern lediglich dynamisch den Wald durchwandern.
Meine gleich schwere ST6 wird dabei auch nach einigen Stunden keinesfalls zur Last.
Das Spark Kopfband ist bewährt und gut. Großartig hüpfen sollte die Lampe daher auch nicht.
Durch die recht weiten Halteringe könnte eventuell sich die Lampe durch ihre Unwucht minimal auf längeren Strecken verdrehen.
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Beiträge
4.762
Hallo,

Die SPARK SD6 habe ich seit einigen Tagen im Gebrauch.
Dabei finde ich das niedrige low gar nicht deplaziert, wie bei Taschenlampen. Dort mag ich low-low nicht.

Die SD6 ist halt weder Taschenlampe, noch reine Kopflampe, da sie aufgestellt, oder vom Magneten gehalten auch ein Arbeitslicht und mehr ist.
Die 12 Lumen sind gut zum lesen geeignet, die 0,5 Lumen sind mir als Nachtlicht bereits zu hell, damit kann ich nicht schlafen.
Als Positionslicht, als Nachtlicht in einem Zelt, oder für "Walking the John" sind 0,5Lumen gut geeignet.
Da man die SD6 nicht wie eine Taschenlampe verwendet, stört mich diese schwache Stufe im UI nicht.

Ansonsten hat sich die SD6 bereits beim mir bewährt.
Den Schrank unter der Küchenspüle hat sie, während einer Reparatur am Wasser, bestens ausgeleuchtet.
Da macht reparieren, in gekrümmt Haltung, fast Spaß.:steirer:


Heinz

Ein Lob muss sein:
Klasse Produktbilder, die pitter da gemacht hat.