Vildmark Evo

omg1010

Mitglied
Servus allerseits,

nach den positiven Berichten hier im Forum habe ich mir Anfang September ein neues Messer bestellt. Es sollte ein Vildmark Evo werden. Vor einigen Tagen ist ist das gute Stück endlich eingetroffen. Ich kann mit Fug und Recht sagen, meine Erwartungen in Bezug auf das Messer wurden voll erfüllt bzw. übertroffen. Das Messer ist von überragender Qualität. Keine Grate/scharfe Kanten, keine Spalten zwischen den Griffschalen und dem Stahl. Das Messer liegt perfekt in der Hand und ist super ausbalanciert. Als wäre es für meine Hand angepasst worden! Das Messer ist zwar scharf, aber nicht so scharf wie ich das von meinen japanischen Kochmessern gewohnt bin. Daran werde ich noch etwas arbeiten. In Anbetracht der Handarbeit und des Aufwandes finde ich den Preis eher zu günstig für dieses Messer.

Die Lederscheide ist allerdings eher unterirdisch und ich würde empfehlen, entweder eine besser verarbeitete Scheide zu einem höheren Preis mitzuliefern oder gar keine. Denn die Qualität der Scheide spiegelt so gar nicht die Qualität des Messers wieder. Ich habe mir also gleich eine neue Scheide bei Arno Buck bestellt.

Die Fotos sprechen glaube ich für sich.

Gruss
omg1010













 

scharfmann

Mitglied
Hallo, schön dass du mit dem Messer so zufrieden bist, ja, der Heiko baut tolle Messer. Nicht schön finde ich, dass du dich hier negativ über die Scheide auslässt. Hier wäre es sinnvoll gewesen, bei Heiko zu reklamieren, und ihm so die Möglichkeit zur Nachbesserung zu geben, bevor du hier einen negativen Kommentar abgibst.
Das wäre fair gewesen, und so kenne ich es hier im Forum.
Du bist noch neu, also nichts wie ran an den PC und Heiko kontaktieren.
Solltest du erfolgreich sein, darfst du das dann gerne schreiben.
Gruß und nichts für ungut, Olli
 

omg1010

Mitglied
Ich hatte Heiko Häss deswegen bereits angeschrieben und auch Antwort bekommen. Ich verstehe vollkommen, daß sich die Arbeit bei den Preisen, die er aufruft, kaum lohnt bzw. wenig lukrativ ist. Dafür habe ich volles Verständnis. Und ich hatte ihm geraten, entweder etwas gescheites (Scheide) gegen Aufpreis mitzuliefern, oder lieber gar nix. Ich habe auch eine kleine Firma und weiss wie schwierig es ist, über die Runden zu kommen. Trotzdem wollte ich hier mal zeigen, was so mitgeliefert wird. Oder ist das wider die Forenrichtlinien? Nachbesserung wollte ich gar nicht. Ich habe mir wie gesagt bereits eine neue Scheide bei Arno Buck bestellt.

Gruss
 

scharfmann

Mitglied
Hi, gegen die Richtlinien ist es bestimmt nicht, mir erschließt sich nur nicht, was du dann dem Forum sagen wolltest, noch dazu ist der " Fall " ja sogar schon geklärt! Für mich ist es ein überflüssiger Beitrag, ich weiß nicht wie andere das sehen.
Genieße das gute Messer, noch dazu ja bald in einer Scheide nach deinen Wünschen!
Die Diskussion sollte dich aber nicht davon abhalten, dich hier im Forum zu bewegen!
Gruß, olli
 

heiko häß

Mitglied
Wie schon per Mail geschrieben tut es mir Leid das Dir die Lederscheide nicht gefällt. Der seltsame Kratzer vorne auf der Scheide kann ich mir selbst nicht erklären. Vielleicht habe ich schlecht verpackt und es ist ein Transportschaden.
Ansonsten ist mir bei den Lederscheiden einfach wichtig das sie funktionieren und da bin ich auch schon auf jede berechtigte Kritik eingegangen.
Die Optik ist für mich zweitrangig da es sich um Gebrauchsmesser handelt und die Scheide meist nach dem ersten Einsatz verkratzt ist.
Klar könnte ich die Scheiden außerhalb machen lassen aber die meisten meiner Kunden möchten keinen Aufpreis für eine edlere Lederscheide bezahlen. Man kann bei mir auch die Messer ohne Lederscheide ordern, der Preis verringert sich dadurch um 20 Euro. Das ist die Summe mit der die Lederscheide in meiner Kalkulation drin ist :hmpf:
 

omg1010

Mitglied
Wie gesagt ich wollte hier keine boshafte Kritik anbringen, sondern nur meine Meinung kundtun. Jeder hat natürlich andere Ansprüche. Ich persönlich bin bereit für etwas gutes einen angemessenen Preis zu bezahlen und erwarte dann auch entsprechende Qualität. Z.B. kaufe ich mich nur rahmengenähte Schuhe die min 400 euro das paar kosten. die sind aber auch entsprechend gut und halten ewig. Und so würde ich das auch mit einem Ensemble Messer/Scheide sehen. Also entweder beides Top (wie in diesem Fall das Messer, das ein absoluter Traum ist), oder nur das Messer verkaufen ... Und eine Scheide gegen einen höheren Preis. Ich habe wie gesagt kein Problem damit, mir eine Scheide für 90 euro zusätzlich machen zu lassen. Es geht mir nicht um 20 euro.

Wie gesagt, die 240 Euro für das Messer (bzw 220 ohne Scheide) finde ich sehr günstig im Vergleich zu meinen geschmiedeten japanischen Küchenmessern. Ich bin bereit für etwas gutes Geld auszugeben. Die Scheide finde ich persönlich (und im Vergleich zum Messer) allerdings nicht gut. Und nur das wollte ich zum Ausdruck bringen. Ich möchte kein Geld zurück oder so, da ich den Preis für das Messer für sehr günstig halte.

Gruss
Oliver
 

maku

Mitglied
(...)
Ansonsten ist mir bei den Lederscheiden einfach wichtig das sie funktionieren (...)
Die Optik ist für mich zweitrangig da es sich um Gebrauchsmesser handelt (...)

Ist damit nicht schon alles gesagt?

Persönlich würde ich die Scheide womöglich als schlicht oder "einfach gestrickt" bezeichnen, denn im Vergleich zum Messer macht sie optisch nicht so viel her. Wenn jedoch die Funktionalität voll da ist, ist mir die Schlichtheit wirklich egal. Ich besitze selbst einige (ältere) sehr schlichte, einfach gestrickte und optisch nicht gerade attraktive Gebrauchs- und Kleidungsstücke aber deren Funktionalität ist heute eigentlich nicht mehr erreichbar - wieso eigentlich? Ist es einer der "Früher war alles besser"-Fälle? :(
 

omg1010

Mitglied
Es gibt ja auch noch den berühmten Spruch "das Auge isst mit" ... Dann könnte man theoretisch auch sagen, das Messer muss in erster Linie funktionell sein und die Optik ist unwichtig ... Ist sie aber eben nicht. Die Optik gehört beim Messer wie auch anderen Dingen einfach dazu. Oder würden die anwesenden Forumsmitglieder sagen, die Verarbeitung des Messers (Optik) ist eher unwichtig?

Gruss
Oliver
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gast

Gast
Oder würden die anwesenden Forumsmitglieder sagen, die Verarbeitung des Messers (Optik) ist eher unwichtig?

Ich kann den Ansatz von Heiko Häß wie in #5 ausgeführt absolut nachvollziehen. Mein Forenname spricht wohl Bände, ich suche User und eine Scheide egal welcher Ausführungsqualität braucht Material und Arbeitszeit. Klar kann ich mir eine (z.B.) Puma Standard Scheide für wenig Geld auf gut Glück ordern (was ich getan habe), darin wackelt eben ein selbstgemachtes Messer (oder man passt es mit Wasser und Arbeitszeit an).

Deine Meinung zur Diskrepanz zwischen Messerfertigungsqualität und Scheide kann ich verstehen, doch mit (zum Custom, bei dem man i.d.R. vieles im Detail geklärt) mitgelieferten Scheiden ist es generell so eine Sache, die treffen m.E. selten auf höchste Begeisterung. Bei meinem Tscherper war ich höchst zufrieden, doch in vielen Reviews lese ich, dass entweder sowieso ein spezielles Scheiden-Custom geplant war oder als Option nach erfolgreicher Aufnahme ins EDC bzw. Benutzer-Auswahl angedacht ist, meist verbunden mit speziellen Trageweisen.

Hauptsache, man kann beim Kauf abschätzen was einen erwartet. Ist es wichtig, frägt man vorher an (oder recherchiert, im Forum, auf youtube usw.), ist es unwichtig, sieht man dann ja. ;)

Mich hat die Vorstellung mal wieder motiviert, (endlich) bei Heiko Häß anzuklopfen, dafür Danke für´s Zeigen der schönen Bilder ! :super:
 

maku

Mitglied
Es gibt ja auch noch den berühmten Spruch "das Auge isst mit" ... Dann könnte man theoretisch auch sagen, das Messer muss in erster Linie funktionell sein und die Optik ist unwichtig ... Ist sie aber eben nicht. Die Optik gehört beim Messer wie auch anderen Dingen einfach dazu. Oder würden die anwesenden Forumsmitglieder sagen, die Verarbeitung des Messers (Optik) ist eher unwichtig?

Gruss
Oliver

Den Grund deiner Kritik habe ich verstanden und mein Einverständnis bereits leicht angedeutet, indem ich der Scheide die genannten Eigenschaften zugeschrieben habe. Das mitessende Auge ist mir ebenfalls bekannt aber bei mir steht immer die Funktionalität an oberster Stelle. Es bedeutet jedoch nicht, dass ich jedes potthässliche aber funktionelle Ding akzeptiere. Die Scheide von Heiko würde so empfinden wie ich schon geschrieben habe aber in diesem Fall würde mich das nicht stören. Es würde mich aber auch nicht wundern, wenn es andere stört - jeder hat eben seine eigenen Vorstellungen. Du trägst rahmengenähte Schuhe und meine sind noch genagelt. Hier kommt es vllt. auch darauf an wo man sich so bewegt ;)
 

scharfmann

Mitglied
Ich muss mir schon überlegen, was ich mir bestelle: eine safequeen, bei der die Optik wichtiger ist als die Funktion, oder ein Messer zum benutzen, zum Arbeiten, zum mitnehmen. Das gilt auch für die Scheide, denn nach einem Tag im Wald sieht man den Abdruck eh nicht mehr, da sind ganz andere Macken vorhanden.
Ich Kauf mir doch auch keine S Klasse, wenn ich querfeldein fahren will. Hier zählt die Funktion, und die ist bei Messer und Scheide gegeben, auch wenn die Scheide einen Abdruck hat, und die Nähte nicht 100 prozentig gerade.
Jedes bessere Facefinish, jeden weiteren Schnörkel an einer Scheide muss ich mehr bezahlen.
Warum hast du das Messer nicht gleich blank gekauft?
Ich finde, heiko' messer sind ihr Geld wert, sie zu benutzen macht richtig Spaß, sie sind worker, keine vitrinenstücke!
Und für eine Scheide, für die heiko 20 Euro aufruft, finde ich die Scheide ok, und ich weiß wovon ich rede, ich habe zwei messer von Heiko, Funktion der messer und auch der scheiden voll in Ordnung.
Gruß, olli
 

heiko häß

Mitglied
Wir drehen uns hier eh etwas im Kreis
Da die Messerherstellung für mich kein Hobby ist muß ich es recht nüchtern sehen . Ich habe in diesem Jahr genau 2 Reklamationen der Scheide , auf eine bin ich eingegangen und habe die Naht verändert, die zweite ist diese hier. Also haben wir noch ca. 0,5% der angefertigten Scheiden reklamiert ohne das ich bisher was verändert habe. Natürlich sind mir auch 0,5% wichtig aber wenn das heißt das dafür 99,5% mit Preiserhöhung leben muß sage ich ganz klar nein. Ich selbst werde keine Scheide mit Aufpreis anbieten da Lederarbeit immer ein Minusgeschäft für mich ist. Die Scheiden in Auftrag anfertigen möchte ich auch nicht da teuer und ich auch wieder die Prügel kassiere wenn der Lederhandwerker Mist macht.
Finde ich aber eine Lösung die mich nicht allzuviel Zeit kostet und ich die Preise nicht erhöhen muß werde ich diese umsetzen.
Gruß Heiko
 

maku

Mitglied
Zitat aus deiner Internetpräsenz:

Die Messer die ich herstelle sind alle für den harten Einsatz in der Natur konzipiert .

Das klingt doch gut. Dazu vllt. noch kurz auf die Produktphilosophie eingehen (Funktion geht vor... oder wie auch immer) und der Käufer ist m.E. korrekt informiert, vorausgesetzt er hat's auch gelesen.
 

Schneeball

Mitglied
Ich habe einige Messer von Heiko Häß und natürlich auch die dazugehörigen Messerscheiden von Heiko. Mit beiden - Messer und Messerscheide - bin ich sehr zufrieden. :super: Ich mags einfach, auf das wesentliche beschränkt. Heikos Scheiden tragen nicht auf. Ein für mich wichtiges Kaufkriterium. Ich mag keine ausladenden Messerscheiden, die mir an der Hüfte baumeln, wie früher die Holster der sogenannten Revolerhelden zur Zeit des Wilden Westens. :hmpf: Schade, dass Heiko keine Messerscheiden für andere Messer baut. Ich habe hier so einige Messer, denen eine Häß-Messerscheide gut stehen würde. :)

Dass dem TO seine Messerscheide nicht zusagt und er sich eine andere für sein Messer hat anfertigen lassen, ist sein gutes Recht.

Ob ich mich extra im MF angemeldet hätte und in einem Nebensatz meine Unzufriedenheit mit der Messerscheide zum Ausdruck gebracht hätte, :jammer: zumal hier seitens des Herstellers Ersatz angeboten worden war? Wohl eher nicht ... :steirer:
 

omg1010

Mitglied
Ich sagte ja bereits, ich finde die aufgerufenen Preise einfach nur günstig. Und ich wusste nicht, daß man das Messer auch ohne Scheide bestellen kann bzw. wie die Scheiden aussehen. Ausserdem hat jeder seine eigenen Vorstellungen. Aber wir drehen uns wirklich im Kreis. Denn auch beim Messer geht es nicht nur um Funktionalität. Wie gesagt, mir ist es egal. Es geht mir nicht um die 20 Euro. Überhaupt nicht. Das mit dem Messer gelieferte Exemplar entspricht nicht meinen (persönlichen) Vorstellungen von Qualität. Und wer die Scheide haben möchte kann sie gerne geschenkt habe. (oder ich schicke sie zurück nach Schweden). Ich lasse mir einfach eine neue anfertigen. Das ist nicht mehr als mein gutes Recht. Genauso wie hier kund zu tun, das mir (persönlich) die mitgelieferte Scheide nicht gefällt. Wenn das jemand anders sieht ist das für mich absolut OK. Und Ersatz wurde mir nicht angeboten. Ist aber auch kein Problem.

Nach wie vor sage ich, das Messer ist absolut klasse und hat meine Erwartungen übertroffen. Und der Preis war in meinen Augen günstig. Und nur das ist für mich wichtig. Jeder darf sich seine eigene Meinung bilden.

Gruss
Oliver
 
Zuletzt bearbeitet:

omg1010

Mitglied
Ich muss mir schon überlegen, was ich mir bestelle: eine safequeen, bei der die Optik wichtiger ist als die Funktion, oder ein Messer zum benutzen, zum Arbeiten, zum mitnehmen. Das gilt auch für die Scheide, denn nach einem Tag im Wald sieht man den Abdruck eh nicht mehr, da sind ganz andere Macken vorhanden.
Ich Kauf mir doch auch keine S Klasse, wenn ich querfeldein fahren will. Hier zählt die Funktion, und die ist bei Messer und Scheide gegeben, auch wenn die Scheide einen Abdruck hat, und die Nähte nicht 100 prozentig gerade.
Jedes bessere Facefinish, jeden weiteren Schnörkel an einer Scheide muss ich mehr bezahlen.
Warum hast du das Messer nicht gleich blank gekauft?
Ich finde, heiko' messer sind ihr Geld wert, sie zu benutzen macht richtig Spaß, sie sind worker, keine vitrinenstücke!
Und für eine Scheide, für die heiko 20 Euro aufruft, finde ich die Scheide ok, und ich weiß wovon ich rede, ich habe zwei messer von Heiko, Funktion der messer und auch der scheiden voll in Ordnung.
Gruß, olli

Nö, in dem Fall kauft man sich natürlich keine S-Klasse ... sondern eine G-Klasse. Ich wusste nicht, dass ich das Messer auch blank bekomme. Davon steht nirgends etwas. Aber wie gesagt, wegen der 20 EUR ist mir das eh egal (auch zu billig wie ich meine). Natürlich will und wollte ich auch einen Gebrauchsgegenstand. Aber wie gesagt, beim Messer macht hier doch auch niemand Kompromisse. Ich möchte mal sehen, welcher Sturm der Entrüstung hier einsetzt, wenn man ein Messer geliefert bekommt, daß nur auf den Gebrauchswert und nicht auch auf Optik getrimmt ist. Und das schliesst für mich die Scheide mit ein, denn ohne Scheide ist so ein Messer doch nur die halbe Miete. Oder?

Gruss
Oliver
 

Schneeball

Mitglied
Das ist nicht mehr als mein gutes Recht. Genauso wie hier kund zu tun, das mir (persönlich) die mitgelieferte Scheide nicht gefällt. Wenn das jemand anders sieht ist das für mich absolut OK.

Dieses Recht sei Dir unbenommen, wie ich ja in meinem vorigen Beitrag geschrieben habe. Dennoch bleibt bei mir der üble Nachgeschmack des Nachtretens zurück. Und diesen Nachgeschmack wirst Du auch nicht weg bekommen. :)

Und damit bin ich hier raus und wünsche allen MFlern noch ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest 2014.
 

omg1010

Mitglied
Wieso "nachtreten"? Ich habe lediglich zum Ausdruck gebracht, dass mir die Scheide nicht gefällt und nicht der Qualität des Messers entspricht und das mit Fotos dokumentiert. Das hat nichts mit nachtreten zu tun.

Ich wünsche auch allen Forumsmitgliedern frohe Festtage!

Gruss
Oliver
 

Spieler74

Mitglied
Leute,

Ganz ehrlich, was soll das ganze?
Heiko muss hier von niemanden beschützt werden, er hat sich geäussert und es ist auch nichts neues das seine
Scheiden funktionieren und auch gerne mal rustikal verarbeitet sind. Und jeder kann für sich entscheiden wie viel
ihm das ausmacht oder nicht.
Was mir auffällt, und da bitte ich mal jeden selbstkritisch zu sein..Wie oft wird in einem Review oder Passaround
über ein sauber verarbeitetes, gutes Messer geschrieben und die Scheide bemängelt ? Öfter mal, oder?
Selten hört man so Sätze wie " Gegen die Highclass-Scheide fällt das Messer klar qualitativ zurück "

Nun lasst auch hier ein wenig Weihnachtsstimmung aufkommen und freut euch aufs nächste Messerjahr.
Den TO würde ich aber trotzdem bitten die "neue " Scheide zu zeigen und vor allem zu berichten wie sich
das Messer im Gebrauch so schlägt.
Das ist nämlich auch auffällig, das die Neuerwerbungen gerne gezeigt werden, man dann aber nichts mehr davon sieht
und hört....

In diesem Sinne
Frohe Weihnachten

Gruß
Tino