Was habt ihr als EDC dabei?

Kraftprotz ... klingt gut. So'n Teil hab ich auch noch hier rumstehen. Und heute ist mal ein Medford zum dabeihaben bestimmt. Kommt eher selten vor - b├╝sch'n klobig
DSCF8663.JPG
DSCF8664.JPG
 
Finde das ja gut aber was ist denn da zum schmunzeln? Hab ich bis April 2008 ziemlich oft so gemacht und heute au├čerhalb der ├ľffentlichkeit des ├ľfteren noch gerne mal, v├Âllig normal und nix besonderes ...
 
Finde das ja gut aber was ist denn da zum schmunzeln? Hab ich bis April 2008 ziemlich oft so gemacht und heute au├čerhalb der ├ľffentlichkeit des ├ľfteren noch gerne mal, v├Âllig normal und nix besonderes ...
;) Es kommt nat├╝rlich immer auch darauf an, was man unter ├ľffentlichkeit versteht. Ich lebe im westlichen H├Ąrjedalen. Das ist das meines Wissens am d├╝nnsten besiedelte Gebiet Schwedens mit unter 1 Einwohner pro Quadratkilometer. Durchgehender Wald und Moorfl├Ąchen. Mehr Elche und Rentiere als Menschen. B├Ąren, Luchse, W├Âlfe und Vielfra├če in enger Nachbarschaft. Ich hatte im Laufe der rund dreissig Jahre dort schon drei mal Begegnungen unmittelbar vor meiner Blockh├╝tte mit Meister Petz und 2 mal mit Vielfra├čen. Das n├Ąchste (winzige) Dorf ist 17 Kilometer von meinem Grundst├╝ck entfernt, der n├Ąchste Nachbar 2 Kilometer. Also wenn ich Anmachholz f├╝r den Kamin mache, binde ich mir auch ein gr├Â├čeres Messer um und wenn ich mich mit dem Kanu oder zu Fu├č durch menschenleere, weglose Wildnis bewege, mache ich das nie ohne Bowie Messer. Auf die Idee, mir mit diesem langen Ding mein Fr├╝hst├╝ck zu bereiten oder es mir beim Auto fahren umzubinden, bin ich bislang allerdings noch nicht gekommen und deshalb finde ich das lustig. ­čśë

Waldschrat mit Bowie Messer 2.jpg
 
was man unter ├ľffentlichkeit versteht
Hier meine ich formale ├ľffentlichkeit

Auf die Idee, mir mit diesem langen Ding mein Fr├╝hst├╝ck zu bereiten oder es mir beim Auto fahren umzubinden, bin ich bislang allerdings noch nicht gekommen und deshalb finde ich das lustig.
Verstehe, ich nehme daf├╝r halt immer das, was ich grade bei mich habe, also auch ein gro├čes Bowie.
 
Hier meine ich formale ├ľffentlichkeit


Verstehe, ich nehme daf├╝r halt immer das, was ich grade bei mich habe, also auch ein gro├čes Bowie.
Mir geht es nat├╝rlich in erster Linie darum, keine Gesetze zu brechen oder gegen Regeln zu verstossen. Niemanden zu provozieren. Deshalb trage ich auch keine Messer an Orten, wo sich andere Menschen aufhalten, es sei denn, diese w├╝rden mich als Gleichgesinnte auf einer z.B. Kanutour durch ein abgelegenes Wildnisgebiet begleiten, wie es fr├╝her ├Âfters schon mal vorkam.

Als ich Anfang der Neunziger nach Schweden kam, sah man - zumindest in dem Teil, wo ich mich aufhielt, bzw. aufhalte - oft Menschen mit G├╝rtelmessern in der sog. ├ľffentlichkeit. J├Ąger, Angler, Wanderer, Kanuten und sonstiges Outdoorvolk. ├ťberall traf man auf sie. Inzwischen wurden die Gesetze ge├Ąndert und sogar in Deutschland 42a-konforme Taschenmesser sind dort beim z.B. Einkauf oder in den ├Âffentlichen Verkehrsmitteln nicht mehr gestattet. In den gro├čen W├Ąldern und anderen menschenleeren Gebieten sieht das allerdings ganz anders aus. Wie sagt der Volksmund: "Wo kein Kl├Ąger, da kein Richter".
 
Last edited:
Back