• Wenn Ihr im Marktplatz was anbietet, kann es schonmal vorkommen, dass potentielle Käufer euch kontaktieren wollen.
    Falls jemand in seinem Nutzerprofil explizit die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme sperrt (per default ist das nicht so), dann wird das schwierig.

    Und weil mich in letzer Zeit wieder mehr Mails in der Sache erreichen, steht das mal so als Info hier ;)

    *Ich* fummel natürlich nicht in Benutzerprofilen rum. Und ich spiel auch nicht man in the middle. Fragen diesbezüglich zwecklos.

    Servus
    Pitter

wirklich kleiner Taschenstift?

eisbaer

Mitglied
Beiträge
393
Wie wäre es mit einem Esprit mini von Rotring. Hab ihn selber bisher noch nicht ausprobiert, weil ich mich mittlerweile zum vierten oder fünften Mal immer wieder für den Spacepen entschieden habe, aber Rotring ist eigentlich ja auch nicht schlecht.
 

fshamburg

Premium Mitglied
Beiträge
1.386
Ich habe immer eine Mont Blanc Großraummine im Portemonaie. Schreibt endlos, schmiert nicht und ist immer dabei.
 

HankEr

Super Moderator
Beiträge
4.280
Mein Spacepen ist tatsächlich wieder aufgetaucht. Hat sich in einem "szenetypischen Tütchen" :D zusammen mit einer Arc-AAA und einem kleiner Wenger Messer in den Tiefen eines Koffers versteckt :hmpf:. Da er ja wieder da ist habe ich ihn gleich mal mit einer frischen Mine in meiner Fisher-Lieblingsfarbe (braun :p) bestückt und wieder in Betrieb genommen.

Zwischenzeitlich habe ich mir auch schon überlegt wie groß die Sauerei wohl wäre wenn ich einen Bic Einwegstift absägen würde; das bleibt mir jetzt wohl erspart. Den Caran d'Ache Ecridor XS behalte ich aber trotzdem mal im Auge. Gibt es da einen einfachen und schonenden Weg den Clip abzubekommen?
 

achlais

Mitglied
Beiträge
492
Also bei meinem Ecridor ist der Clip mit dem Stift irgendwie "verschweißt" also nicht verschraubt oder geklemmt oder so. (Bitte verzeih die "untechnische" Ausdrucksweise)
Ihn abzubekommen ist sicher nicht ganz einfach.
Meiner ist allerdings schon ein paar Jährchen alt. Vielleicht haben sie die Befestigung geändert.

Hab mal einen Scanner-Bildchen von der Montierung drangehängt.

Servus sgian achais


EDIT: Jetzt hätt ich gern ein Bildchen drangehängt, aber irgendwie funzt es nicht. Mal sehen vielleicht krieg ichs noch hin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Flieger

Mitglied
Beiträge
970
Hm, meine Clips sind einfach nur aufgesteckt. Es gibt nur einen kleinen Zapfen am Körper, der in ein Loch im Clip 'einrastet', aber mit ein bisschen anheben und gleichzeitigem Druck läßt sich der Clip ganz leich abnehmen. Dabei sei angemerkt, daß sich die Clips noch nie unbeabsichtigt gelöst haben...

Gruß Chris
 

achlais

Mitglied
Beiträge
492
Stimmt! Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.

Ich hatte den großen Ecridor in den Griffeln und nicht den XS. (Naja es ist schon spät.)

Beim XS hat Caran d´Ache mitgedacht und den Clip abmontierbar gemacht. (Oder mein Großer ist noch ein älteres Modell)

Servus sgian achlais
 

Guido

Mitglied
Beiträge
575
Messer mit LED und Kugelschreibermine von Victorinox..

Ich habe mir heute für 20,-$ ein kleines Taschenmesser von Victorinox geholt. Das Teil hat eine kleine rote LED Lampe und zusätzlich eine herausschiebbare Kugelschreibermine.
Außerdem hat das Teil noch Klinge, Nagelfeile und Schere.
Ist für unterwegs wirklich sehr vielseitig und nützlich, da es mehrere Teile durch ein einziges ersetzt.:cool:

Munter bleiben
Guido
 

HankEr

Super Moderator
Beiträge
4.280
Da das Theme jetzt wieder hochkommt, will ich euch auch nicht den Ausgang meiner Stiftodyssee vorenthalten.

Mittlerweile ist nicht nur der vermißte SpacePen aufgetaucht, nein ich habe jetzt auch noch einen Caran d'Ache Ecridor XS und zusätzlich habe ich völlig unverhofft auch noch einen seit mindestens 2--3 Jahren vermißter Spacepen wieder gefunden :)
 
F

filosofem

Gast
Original geschrieben von HankEr
ich habe jetzt auch noch einen Caran d'Ache Ecridor XS

Von Cd'A habe ich momentan 2 Stifte im Gebraucht. Hat mich wirklich überrascht wie gut die schreiben! Der Titenfluss ist viel gleichmässiger und besser als bei vielen anderen Herstellern.
 
J

J.A.G.

Gast
Lamy Pico Platin

Habe seit einiger Zeit den Lamy Pico (platinbeschichtet) im Gebrauch. Bin absolut zufrieden mit dem guten Stück. Und auch das kleine Lederstecketui (-hülle, -überzieher ;-)) ist ein Feintäschner-Meisterwerk.
PS: Dieses Lederstecketui ist nur bei der Platinversion serienmäßig, aber es ist auch als Einzelstück nachzubestellen. (ca. 7,- Euro)
 
Zuletzt bearbeitet:

HankEr

Super Moderator
Beiträge
4.280
Wie bist du denn zufrieden mit dem Cd´A?
Eine Alternative zum Fisher SpacePen ist er für mich nicht. Für den Hosentaschentransport hat dieser doch den weit besseren Formfaktor. Er ist staubdicht und man kann nicht aus versehen auf den Auslöseknopf kommen und sich die Taschen und den Inhalt derselben vollmalen.

So als kleinen Stift generell kann ich ihn aber schon empfehlen. Sehr wertig die ganze Angelegenheit. Ich habe für mein Mobiltelefon einen Crumpler Lolly Bag und für deren Stiftschlaufe ist der Caran d´Ache ideal. D.h. wenn ich den Lolly Bag dabei habe bekleidet mich der Caran d´Ache, wenn nicht dann ein SpacePen in der Hosentasche.

Die beiliegende Mine verhält sich sehr freundlich. Schreibt zuverlässig und kleckst nicht, aber ich kann auch über die Fisher Minen im selben Formfaktor nichts negatives sagen. Die Großraumminen (im SpacePen) werden wohl weit länger halten, aber die kleinen im Cd'A schreiben schöner. Generell finde ich aber sowieso, daß Großraumminen immer ein Problem darstellen und hochwertige klein oder Standardminen besser schreiben, ganz unabhängig vom Hersteller.
 

HankEr

Super Moderator
Beiträge
4.280
will ich euch auch nicht den Ausgang meiner Stiftodyssee vorenthalten.

Mittlerweile ist nicht nur der vermißte SpacePen aufgetaucht, nein ich habe jetzt auch noch einen Caran d'Ache Ecridor XS [...]

Da war die Odyssee aber noch nicht zu Ende. Der Caran d'Ache kam und ging, erst ein Midnite Manager, dann ein Signature nahmen seinen Platz ein und jetzt habe ich seit fast genau 1,5 Jahren einen Graf v. Faber Castell Pocket Pen im Einsatz und mit dem bin ich rundum zufrieden :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Flieger

Mitglied
Beiträge
970
Das mit der Odyssee ist wirklich so ne Sache... Für unterwegs hab ich aktuell einen Cd'A XS, einen perfekten Bleistift von GvFC, einen Kaweco Sport oder einen Lamy Pico in Gebrauch - je nach Lust und Laune. Kurzfristig auch eine Diplomat "Kopie" des Bulletpens. Allerdings hat die Mine an der gleichen Kleckskrankheit gelitten wie das Original.

Im Büro und zu Hause gibt's mittlerweile allerdings nur noch Füller :hehe:

Grüße,
Chris
 

HankEr

Super Moderator
Beiträge
4.280
Im Büro und zu Hause gibt's mittlerweile allerdings nur noch Füller :hehe:
Bei mir auch, und einen Test als Taschenstift haben Füller bei mir auch schon hinter sich, da sich aber Eisengallus- und andere permanente Tinte auch aus Baumwolle nicht mehr entfernen läßt :glgl: habe ich davon wieder Abstand genommen :ahaa:
 

G-H-L

Mitglied
Beiträge
500
Bei mir auch, und einen Test als Taschenstift haben Füller bei mir auch schon hinter sich, da sich aber Eisengallus- und andere permanente Tinte auch aus Baumwolle nicht mehr entfernen läßt :glgl: habe ich davon wieder Abstand genommen :ahaa:

Da würde ich doch glatt den Kaweco Sport AL empfehlen. Den gibt´s als Kugelschreiber und als Füller. Im Kugelschreiber werden die üblichen Vierfarbminen verwendet und in den Füller gehen die kleinen Pelikanpatronen rein.

Gruß
Gerhard
 

Flieger

Mitglied
Beiträge
970
kawecoset_e.jpg


Das Set fliegt bei mir in der Aktentasche herum. Ist allerdings nichts für Eisengallustinte - es gibt zwar einen Konverter dafür, aber der fasst lächerlich wenig Tinte. Andererseits können dann auch die Flecken nicht allzugroß werden ;)

Grüße,
Chris
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Beiträge
4.762
Hallo,

ich warte immer noch darauf, dass mein Fisher Space-Pen Bullet verloren geht...

Ich habe das Teil, seit es in DE kaufbar war, also schon über drei Jahrzehnte...


Mechanisch ist das Teil gut, aber es schmiert beim anschreiben und läuft auch nicht geschmeidig.


Dieser Thread läuft schon soo lange, da habe ich noch etwas Geduld....



Heinz