2. Berlin-Brandenburger Bogen&Messer Messe

Viel Spaß!:super:
In die Hauptstadt isses mir zu weit, da bräuchte ich nen Sponsor:cool:

Grüße,
Pit
 
Hallo Berlin-Brandenburger-Formiten......wo ward ihr????
Fühlte mich doch ziemlich alleine, obwohl es die Show durchaus in sich hat. Für schmale 2 Euronen bekommt man viel Messer zu sehen. Schaut doch noch mal auf die Casting-Liste der Aussteller, dann wißt Ihr was ich meine. Ich hätte dort gut und gerne ein ganzes Monatsgehalt verjubeln können. Jenni hat ihre gesamte Kollektion dabei, Herr Borger ist da....und ...und...und. Ich fände es schade, wenn diese Ausstellung nicht mehr in unserer Region wäre. Man kann prima fachsimpeln, Messer u. Materialien in die Hand nehmen und gut über Preise reden...
Also Ihr Schlafmützen auf nach Straussberg.:irre:
Ich werde jetzt erst mal meine Schätze sichten...
Schalom Excalibur
 
So, ich habe meine neuerworbenen Schätze ordentlich befingert.:hehe: Also, wenn Ihr dieses unglaubliche Gefühl auch haben wollt.....ab nach Straussberg. Morgen gibt es vielleicht noch Endpreise?!?
Cheers Excalibur
 
Meine Damen,meine Herren...ich bin enttäuscht !
Nicht von der Messe-um Gottes Willen-die ist SUPER ...kein Wunder bei den Ausstellern aber wo waren die Besucher ?
Teilweise hatte man das Gefühl das mehr Aussteller als Publikum da war.

WAS WAR LOS ?

Also...ich war da und jaaaa....ich habe den Treffpunkt verpennt....hatte mich um die Uhrzeit entweder bei Vollmer oder Borger festgebissen....ich weiß es nicht mehr....sorry !

An alle die noch nicht da waren:Schönes Wetter gibt es heuer bestimmt nochmal...Die Messe NICHT

ALSO GEHT HIN !
 
Also ich war da, ein einziges Messerparadies. Mir hat es gefallen obwohl ich mir das ganze größer vorgestellt hatte, dachte die ganze Halle wäre voll. Besucher waren wirklich nicht viele da.
 
Ja, schade eigentlich...
War gestern da, ab 14:00/30 war es tatsächlich recht leer, leider. Wer die Chance hat, der sollte sich heute noch auf die Socken machem, es gibt viel zu sehen...

Mir hats gefallen!

@Jenni:
Das kleine Black Jack hängt schon am Gürtel ;-)
 
hi!

ich fand die veranstaltung auch sehr lohnenswert - wenn auch absolut unterbesucht.
es wäre wirklich schade wenn die messe deswegen nicht mehr stattfinden würde.
am angebot kann es nicht gelegen haben.so viele scharfe sachen auf "engstem" raum suchen, in unserer region, doch ihresgleichen...:super:

ich hoffe auch nächstets jahr wiederkommen zu können....
 
Wirklich tolle Messe.
Etwas kleiner als erwartet, aber was dort gezeigt und angeboten wurde, ganz große Klasse. :super:

Wirklich schade, dass der Besucherstrom doch recht spärlich war.
IMHO war möglicherweise der Termin etwas suboptimal?
Langes Wochenende nach Himmelfahrt, viele Leute verreist, diverse Veranstaltungen in Berlin usw.
Die Fahrt durch Berlin, wurde mir erzählt, war Stress pur und auf den Autobahnen war die Hölle los.
Das tut sich mit Sicherheit nicht jeder an und für viele Berliner ist Strausberg eben einfach nur jwd.

Gruß Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi wir sind heute morgen kurz nach 2 nach etlichen Kilometern im Stau und 9 Stunden Fahrt wieder zurückgekommen.:hmpf:

Zuerst mal ein Danke an diejenigen, die uns auf der Ausstellung besucht haben und auch an Michael Staubach.:super:
Ich habe mich gefreut einige der Forumiten, die ich schon von vielen Emails her kannte endlich mal persönlich kennen zu lernen !

Die Messe war gut organisiert, die Halle groß genug und für die Verpflegung der Aussteller und der Besucher war ebenfalls gesorgt.
Kalte Getränke und ein paar Sitzplätze zum Verschnaufen waren ebenfalls vorhanden.
Das Gelände war sehr weitläufig und es waren genügend Parkplätze vorhanden, die Aussteller, sowie die Besucher konnten sich bei frühzeitiger Anmeldung sogar ihre Zimmer zu einem supergünstigen Preis direkt in der Anlage buchen. ( Man musste nur frühzeitig da sein, hier nochmal ein Dickes Danke an Florian ;))

Trotz allem und trotz wirklich vieler toller Aussteller mit einem Super Angebot ist die Ausstellung für die Aussteller nicht zufriedenstellend gelaufen.

Woran lags? am Brückentag , am Badewetter, am Verkehr, an der Entfernung zu Berlin ?

Ich glaube das eigentlich nicht, gut einige werden das lange WE für einen Kurzurlaub genutzt haben, Badewetter ?- der Sommer fängt ja erst an, da kommen noch viele schöne Tage, Verkehr ?- wir sind selbst Freitag in Berlin gewesen - mit dem offentlichen Nahverkehr ist das kein Problem - vom Bahnhof zur Messe wären es mal knapp 15 Minuten gewesen. Entfernung ? - die meisten Ausstellungen sind ja im südlichen Raum und da kommt der Großteil der Leute auch von viel weiter her angereist.

Ich finds eigentlich schade, da es ja im Norden und Osten der Republik nichts vergleichbares gibt und es wäre echt traurig, wenn sich die Ausstellung nicht etablieren könnte.

Falls die Ausstellung im kommenden Jahr noch stattfindet, werde ich es wohl nochmal versuchen, wenn wir dann wieder so überrannt werden wie am Wochenende, ja dann müsst ihr eben wieder zum Messer gucken und kaufen nach Hessen ( die Orte liegen aber auch alle in der Pampa ) kommen :p.


Grüße Jenni
 
Also ich fand die Veranstaltung auch sehr interessant und gelungen,
deshalb auch von mir erst einmal Dank an Veranstalter und Aussteller.

Die Anfahrt (Samstag) verlief bei mir eigentlich reibungslos und das
Veranstaltungsgelände hat mir auch sehr gut gefallen.

Ist natürlich schade, wenn es sich für die Aussteller nicht rentiert hat.
Da kann man wirklich nur hoffen, daß es nächstes Jahr besser wird.
Denn in Bezug auf Messer ist Berlin wirklich Ödland und kann jede
Entwicklungshilfe brauchen. ;)
 
Nach knapp 9 Stunden Autofahrt, einer Menge Staus und Umweg um den Gigastau ab Friedewald bis zum Hattenbacher Dreieck (A7/A5) zu umgehen, sind wir ab Eisenach über Bad Salzungen und Fulda zurück nach Frankfurt gekommen (aber auch dieser Weg war mit Hindernissen übersät gewesen).

Micha und Matze ein herzliches Dankeschön für die Organisation dieser Messe. Viele vergessen, was für eine Arbeit hinter so einer Veranstalung steckt.

Ich kann mich den Worten von Jenni nur anschliessen, eine interessante und schöne Messe/Ausstellung, für Messer- und Bogensportfreunde wurde viel geboten.
Auch wir als Aussteller haben neue Gesichter kennengelernt und das ein oder andere interessante Gespräch geführt.

Diese Veranstaltung hätte mehr Besucher verdient gehabt, trotz allem würden auch wir dieser Veranstaltung nochmal eine Chance geben. Wir werden bis heute abend viele Bilder auf unsere HP hochladen.

Sonja und Tim
 
Denn in Bezug auf Messer ist Berlin wirklich Ödland und kann jede Entwicklungshilfe brauchen.

Moin

Also mal eine kleine Milchmädchenrechnung;)

Das Forum hier (nur das MF!) hat knapp 25.000 Mitglieder.
7,3% der Bundesdeutschen Bevölkerung wird von Berlinern und Brandenburgern gestellt...... also kommen alleine ca. 1800 hier angemeldete Forumieten aus B/BBG :rolleyes:

Wir haben in Berlin deutlich mehr als nur ein Messerfachgeschäft.... im Gegenteil, - das sind richtig viele.
Keiner der Berliner Fachhändler war vertreten.***
Die vertetenen Berliner Messermacher konnte man an den Daumen abzählen:argw:

Ich möchte mich hier in aller Deutlichkeit bei all den Machern und Händlern bedanken, die teilweise über 1500 Kilometer gefahren sind um hier ihre Schmuckstücke zu zeigen.

Und natürlich ein dickes Dankeschön an Micha und Matze die mit wahrem Pioniergeist ihre Zeit in das Projekt reinstecken.

Ein Gutes hatte der kärgliche Besucheranstrom aber, - ich habe in den beiden Tagen viel Zeit gehabt mich mit Kennern der Szene zu unterhalten und habe so mehr dazugelernt als in einem halben Jahr Lektüre:cool:

Bis nächstes Jahr.:super:

Gruß
chamenos

*** Sorry, die Hitze ;) - Die Jungs von SOF waren mit nem fetten Stand da.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tachchen, ich hatte gehofft, dass es am Sonntag besser laufen würde. Der Besucherzuspruch am Samstag war ernüchernd.Daher hatte ich noch zweimal gepostet, um den Thread wieder hochzuholen. Es hatten sich ja einige Formiten verabredet, ich habe leider keinen getroffen....ich war übrigens der Depp mit dem ausgedruckten Messer-Forum-Schildchen am Revers.....
Gut für mich als Kunde hatte die Abstinenz der Berliner Sammlerszene auch Vorteile. Es war leer, ich hatte freie Auswahl,konnte jedes Messer was mir gefiel in die Hand nehmen, ich konnte mit Chamenos und Jenni Themen der Menschheit erörtern, am Bierstand wars immer leer...etc..
Aber für die Aussteller und Veranstalter fand ich es schade und traurig.Ein schönes "neudeutsches" Wort trifft es ganz gut-- fremdschämen war angesagt. Schämen für die Berlin-Brandenburger "Szene" !
Also, falls sich nächstes Jahr noch Aussteller nach Berlin wagen sollten, wäre es schön, wenn man(n) seine geposteten Zusagen auch wahrmacht und den A.... hochkriegt. Sonst können wir uns solche Veranstaltungen abschminken. Getreu dem Ausstellermotto: "Berlin? Außer Spesen nichts gewesen."
Excalibur
 
Hallo, die Messe fand ja in meiner alten Heimat statt und da ich auch gerne mal meine Eltern besuche fuhr ich also hin. Als erstes möchte ich mich bei dem Organisator bedanken, endlich mal so eine Messe in der Region! Die Messe war halt etwas kleiner als wo anders, aber beim 1. mal ist das wohl so, wobei auch hier die verschiedensten Geschmäcker bedient werden konnten, will sagen es gab die verschiedensten Materialien, Maschinen und tolle Messer, ä und alles für Bögen.
Aber, dass da so wenig Besucher hin fanden hätte ich nicht für möglich gehalten. Ich habe keine Ahnung wie das möglich war, wenn doch so viele der dort wohnenden hier im Forum aktiv sind.
Ich hoffe sehr, dass die Aussteller im nächsten Jahr wieder dabei sind.
 
Ich war am Samstag gegen Mittag da, musste allerdings die Messe schon gegen 14 Uhr wieder verlassen, da ich wegen spontaner Planänderungen meiner Familie meinen Sohn noch aus der Uckermark abholen musste :-(

Angehängt sieht man meine Mitbringsel: ein Stück Seekuhrippe von Micha, was hoffentlich eins meiner nächsten Projekt ziert und ein Otter-Messer mit sehr schönen Olivenschalen. Ich habe so ein ähnliches Modell zwar schon mir Hirschhorn, aber was soll’s ;-)

Ansonsten gab es einige schöne Sachen zu sehen. Meine persönlichen Highlights waren die Damastbeilköpfe von Jan Krauter und die Folder von Hermann Schmitt (nur, weil ich Messer von Johann Klemm und Markus Becker schon in Solingen gesehen hatte). Und der Tisch von Thomas Huber ist mir noch positiv aufgefallen. Da (und nicht nur dort) hätte ich auch noch schwach werden können…

Ich habe mich jedenfalls sehr gefreut, dass so eine Veranstaltung auch in unserer Gegend stattgefunden hat, danke allen Ausstellern und ich komme nächstes Jahr gerne wieder.

Eigentlich möchte ich daher in den Grundtenor der zweiten Hälfte dieses Threads nicht gern einstimmen, aber wenn man schon Ursachenforschung betreibt, wird man auch zugeben müssen, dass das Messerangebot zwar ausreichend vielfältig, aber nicht groß war. Viele Namen haben gefehlt. Ich habe in Solingen einige angesprochen, ob wir uns auch in Strausberg sehen – die Antwort war oft: schon so viele Ausstellungen in diesem Jahr, so weit zu fahren, mal sehen, wie sich das entwickelt. Dann wird das halt schnell zur selbsterfüllenden Prophezeiung. Zu dem war der Brückentag sicherlich nicht förderlich. Ich kann mich an ein Jahr in Solingen erinnern, wo das erste Maiwochenende durch den Feiertag ebenfalls ein langes war und die Veranstalter auch weniger Besucher als im Vorjahr verzeichnen mussten.
 

Anhänge

  • otter_rippe_001.JPG
    otter_rippe_001.JPG
    113,4 KB · Aufrufe: 73
Moin Moin euch allen,

ich/wir kommen aus dem hohen Norden und haben den Weg nach Strausberg gemacht um schönes "Spielzeug" zu sehen und nette Menschen zu treffen, kann nur sagen.....der Weg hat sich gelohnt !!! Das lange Wochenende war, da wir ja aus dem kühlen Norden kommen, terminlich für uns perfekt !! Es war ein schönes, entspanntes
Wochende !!
Die Organisation war Klasse, es wurde wirklich an alles gedacht, um
so trauriger ist es das das Publikum sich rar machte...so wie auch viele aus dem Forum fern blieben :mad: !! Eine Kleinigkeit wäre aber doch zu bemängeln....die Ausschilderung zur Messe war leider nicht so optimal !!
Wir werden bestimmt bei der nächsten Messe wieder dabei sein :super: !!

Grüße euch alle, Frank

Ps. Für meine Frau hat es sich auch gelohnt....es ist eine schöne Kette an ihr hängen geblieben :haemisch: !!!!!! Es war die schöne Frau mit den strahlenden Augen :hehe: !!!!
 
Ja also ich war Samstag früh um 9 da und es hat mir sehr gut gefallen (war die erste Messe für mich). Da ich gleich aus dem nächsten Nachbarort komme war es ideal. Ich denke mal es war zu wenig Werbung in Strausberg und Umgebung gewesen keine Strassenwerbung etc war zu sehen.
Trotzdem vielen Dank an Macher und Mitwirkenden dieser Messe.
Ein wenig Geld bin ich auch bei Herrn Klemm und Rheinleder losgeworden.

Gruß Christian
 
So liebe Freunde der edlen Klingen,
jetzt von mir als Mitveranstalter der Senf zur Ausstellung.

Erst mal ganz ganz herzlichen Dank an die fast 60 Aussteller (wenn DAS Angebot nicht groß genug war, weiß ich´s auch nicht!), dass Ihr die weiten Wege, die Zeit, das finanzielle Engagement und die enorme Arbeit auf euch genommen habt, die Veranstaltung so interessant und attraktiv zu machen.
Von all den Ausstellern einen ganz ganz herzlichen Dank an die netten
Besucher, die trotz Hitze, Brückentag, Geburtstag des Meerschweinchens oder was auch immer den Weg zur Veranstaltung gefunden haben.

Zur Kritik: für konstruktive sind wir immer dankbar!!! Wir sind auch nur Menschen und gerne bereit dazu zu lernen, das kommt im Endeffekt unser aller gemeinsamen Sache zu Gute.

- Natürlich hätten wir die Veranstaltung in der Mitte Berlins stattfinden lassen können (Hallenmiete ca. 21000,-€, Parkplatzgebühr pro PKW min. 10.-€).

- Für die generelle Plakatierung in Berlin hätte ich dann mein Haus verpfändet (10 Plakate alleine nur in Straussberg haben schon 110,-€ Genehmigung gekostet).

- Anzeigen für die Veranstaltung wurden in den 5 relevanten Fachzeitungen (Visier, DWJ, Messermagazin, Traditionell Bogenschießen und Spot) geschaltet, die regionale Tagespresse in Berlin ist so vielfältig, dass weitere Anzeigen unser Budget wirklich gesprengt hätten.

- Es war nie unser Bestreben, tausende Besucher zur Messe zu bekommen (wer will sich dann durch diesen Jahrmarkt wühlen?)
sondern dem interessierten Fachpublikum im Umkreis von ca 300km eine interessante Auswahl zu bieten. (Schade, wenn diese dann die Möglichkeit verpassen, die einzige Veranstaltung dieser Art zu besuchen....)

- Es waren übrigens einige Messerhändler und Messermacher aus der näheren Umgebung Berlins vertreten, schaut mal in´s Ausstellerverzeichnis!


Fazit: die Veranstaltung findet 2012 wieder am ersten Wochenende in Berlin statt, und werden wie immer unser Möglichstes tun, damit mehr Menschen den Weg dahin finden.


bis denne, lieben Gruß
Michael Staubach

Dank auch an die 14 Helfer, Ihr wart super!
 
Zurück