Federmesserdrücker----zeigt her eure Modelle

Störtebeker

Mitglied
Hallo Messerfreunde

Hier nun ein Messser, welches schon einmal vor einiger Zeit den Weg hier ins Forum gefinden hat.

https://www.messerforum.net/showthr...aschenmesser-mit-klappbarem-Patronenauszieher

Ich stelle es hier nochmals ein, um dieses in einigen Details abweichende Messer im Zusammenhang zu den anderen zu Zeigen.

Der Hersteller ist unbekannt, da keinerlei Markierungen an der Klinge etc.
Dafür gibt es keine Federmesserklinge, sondern stattdessen eine Feile mit Schraubendreher Sowie einen Patronenhülsenauszieher zum einklappen.

Steckbrief:
5-teilig
Messerklinge, Ahle, Patronenauszieher (2-Stufig Kal.12 + 16),Feile mit Schlitzschraubendreher-Spitze sowie Korkenzieher

Maße:
Länge geschlossen: 12cm
Klingenlänge: 7,8cm
Länge der Ahle: 6,5cm
Länge der Feile:4,7cm

Das Messer ist stärker gebraucht, aber aufgrung seiner Ausstattung sicherlich interessant.
Der "verbogene" Korkenzieher gibt mir allerdings bis heute Rätzel auf...............









 
Zuletzt bearbeitet:

boogerbrain

Mitglied
Immer schön, wenn von mehreren gleichzeitig an einem Thread gearbeitet wird :D

Ebenfalls Wüsthoff, aber ein ganz anderer Kamerad ist dieses Messer hier ...

RvdlNpE.jpg


Das war leider in einem deutlich schlechteren Zustand als das andere Wüsthoff, was die Klingen angeht. Diverse Schäden, die sich jedoch - wenn auch mit, OK, ertragbaren, Materialverlusten - beheben ließen. Die Griffschalen deutlich mehr abgenutzt, aber noch gut und komplett: Keine Risse oder Ausbrüche, und alles fest. Die Federspannung ist allerdings deutlich besser, bei beiden Klingen, was interessant ist; Ich bin der Meinung, daß dieses Messer hier das ältere ist. Auch hier ist der Ricasso ziemlich lang ...

FQSoG1f.jpg


... und auf der großen Klinge ist das Logo noch schlechter zu sehen. Mann kann auch erkennen, daß deutlich mehr Gebrauchsspuren vorhanden sind (finde ich :))

HAeEBBA.jpg


Hier kann man erkennen, daß die Schneide der großen Klinge nicht mehr original geformt ist. Die Spitze war abgebrochen, und das wurde etwa ab dem Nagelhau ausgeglichen.
Geht aber noch. Dafür habe ich das Teil fast geschenkt bekommen, weil es so runtergerammelt aussah - die inneren Qualitäten kamen erst mit der Behandlung zutage ... :D

GsCYY2c.jpg


Insgesamt ist das Messer eleganter - dadurch, daß der Griff sehr schlank und der Hahnekopp ziemlich "fett" ist:

0LYyY8B.jpg


Fast 5 Millimeter. Auf jeder Seite natürlich.

S893rcM.jpg


Auch dieses Messer hat eine geschlossene Länge von 12 cm, die Klinge hat noch 9,3 cm. Genau wie beim anderen Wüsthoff sind die Klingen aus Kohlenstoffstahl.

fhAimv5.jpg


16LHsNQ.jpg
 

Abu

Premium Mitglied
@Abu: Vielleicht verlinkst Du Deinen Streetfighter-Artikel noch hier hinein ...?

Erst neue Bilder, dann ggf. der Link als Ergänzung. Ein paar neue Fotos ist mir dieser Thread mit seinen gebündelten Spezialitäten allemal wert! So, wie ich auch diese Beiden schon einmal gezeigt hab.

Zeit- und Ortswechsel: 1914-1918, statt Solingen Neustadt /Sachsen, Hersteller Dittert.


8329797D-DA8B-4107-83F4-21EE89152CF3.jpg . BE1A227C-CF33-4EE2-B4AF-CE250D56B8F4.jpg . 15E8AE02-7DB5-453F-9A06-B8DA3C1C377D.jpg

Gruß
Abu
 

Abu

Premium Mitglied
Das prasselt ja nur so!

@Störtebeker zu #41
Sag mal, steht auf der Feilenrückseite was drauf oder sind das Rostspuren? Vllt. doch noch eine Chance, den Hersteller ausfindig zu machen.

Abu
 
Zuletzt bearbeitet:

Störtebeker

Mitglied
Das prasselt ja nur so!

@Störtebeker zu #41
Sag mal, steht auf der Feilenrückseite was drauf oder sind das Rostspuren? Vllt. doch noch eine Chance, den Hersteller ausfindig zu machen.

Abu

Hallo Abu,
leider nur Rostspuren.
Absolut keinerlei Stempel oder Markenzeichen bis auf die Zahl 55 auf dem Patronenhauszieher.

Der quasi verbogene Korkenzieher ist auch weiterhin ein Mysterium.
Er scheint absolut original, ist nicht verdreht eingebaut und von seinem Ansatz zu den Rillen hin nicht abgeknickt oder verbogen in sich.

Gruß
Michael
 

Abu

Premium Mitglied
Machen wir weiter mit... Zwei „Feilendrücker“


Franz Frenzel, Nixdorf / Böhmen
Besonderheiten: Klinge mit Säbelschliff (findet man bei den Böhmischen häufiger) und ein spez. Patronenzieher, wie ich vermute. Herstellung tippe ich auf 1920-30er Jahre.

25F7114C-9D64-459C-B49A-EDD8AD1A4AA0.jpg . 1B8026B2-250C-4A68-BDBF-5B470FA684D8.jpg


Anton Wingen JR, Solingen („Othello“ auf der Rückseite)
Herstellung sicher vor dem 2. WK, aber nach 1917, da er da erst das spätere Markenzeichen des „Mohren von Venedig“ erwarb.

D547F243-0654-49A6-9605-C486C046A58F.jpg . 85A4A5AF-3AC3-4FD1-BE9B-5F9BB0A81F62.jpg


Obwohl zwischen beiden Herstellern rd. 500 km Luftlinie liegen, sind Designverwandschaften nicht zu übersehen. Das Wingen scheint aber deutlich stabiler gebaut, richtig schwer, satte Federspannung, mit einem Korkenzieher, an dem man ein „Schwein hängen“ könnte. Hat beim Frenzel anscheinend jemand probiert, wie sollte man sonst so etwas abbrechen?

Dafür ist das Frenzel gegen wirklich alle Eventualitäten verklemmter Patronen gerüstet, insgesamt FÜNF Werkzeuge sind verbaut: Kaliber 12 und 16, Hakenklinge, spez. Zieher, darin das Loch für Stiftfeuerpatronen.

D7758E8C-88C6-4DF1-AD05-EF6E46F030E0.jpg

Beide ca. 11,5 cm Griff, 9,5 cm Klinge.


Gruß
Abu
 

Störtebeker

Mitglied
Hallo Abu,
das sind 2 interessante "Feilendrücker" und sehr selten.
In den ganzen Jahren ist mir, außer meinem, kein anderes Messer mit Feile als Druckhebel begegnet.
Vorallem die obenliegenden Korkenzieher sind beachtenswert.

So, nun gehts weiter mit meinen neuesten Stück.

Es ist ein altes Böker Messer und gerade bei mir vor 1 Stunde eingetroffen.

Die Klingenaufschrift/Ätzung auf der großen Klinge ist nur noch Schemenhaft zu sehen und unleserlich.

Auf der kleinen Klinge die bekannten Stempel.

Grifflänge ist 11cm
Klingenlänge ist 8cm









 
Zuletzt bearbeitet:

boogerbrain

Mitglied
.... öööhhhmmmm ....

Geht das nur mir so, daß die Bilder nicht angezeigt werden? :confused:

EDIT: Bilder sind da :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Störtebeker

Mitglied
Hallo boogerbrain

Das ist zZt auch bei mir so.
Ich habe die Bilder über du-direktupload hochgeladen und per link eingefügt.

Nun ist es mir auch gerade nicht möglich die Bilder hier zu sehen, noch neue Bilder hochzuladen.

Die haben bestimmt Probleme mit ihrem server.
So müssen wir warten.

Gruß
Michael

PS:

Gerade wird folgendes auf der Seite angezeigt:


1.JPG
Leider konnte die Datei nicht erfolgreich kopiert werden!
Wir führen gerade Wartungsarbeiten durch.
Bitte versuchen Sie den Upload später erneut.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Neuigkeiten-Seite.

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.
Die Datei konnte nicht erfolgreich kopiert werden!
 

boogerbrain

Mitglied
OK - schade, aber wird sich wohl bald ändern.

Dann springe ich mal solange ein ... bitte um Entschuldigung für die großen Schatten ... :(

Auch aus der Abteilung "große Jungs" - ein Hugo Köller der etwas spezielleren Art.
Ich glaube, das war mein zweiter oder dritter Federmesserdrücker, und der Zustand war auch suboptimal:
Scharten in der Klinge, Rostpunkte, verrammelt ... wie das bei einem alten User oft so ist.

uvN9ngF.jpg


Klingenlänge 9.7 cm (etwas Verlust beim Aufarbeiten), geschlossen 12 cm. Ein gleiches Exemplar in NEUWERTIG
habe ich mir vor nicht all zu langer Zeit durch die Lappen gehen lassen, und ich ärgere mich immer noch. :mad:
Die kleine Klinge ist ca. 6 cm lang und auch mit einem ziemlich langen Ricasso gesegnet ...

LILWT5W.jpg


Ansonsten: Knochengriffschalen, per Lötkolben o.ä. auf Hirschhorn getrimmt ...

m9PjnoF.jpg


... und ein "eckiger" Abschluß unten.

GPdStXY.jpg


Irgendwann wurde die eine Griffschale beschädigt und mit einem zurechgebastelten Holzstück repariert.
Ich habe eine passende Hirschhornplatte dazubekommen, mich aber gegen einen Austausch entschieden.
Ich find's mit der Ausbesserung irgendwie netter, zumal HH nicht zum Knochen auf der anderen Seite
gepaßt hätte.

qjoA5RM.jpg


Schöne Hahnekopp-Backen, auch ziemlich fett ...

muuT9cO.jpg


... insgesamt ein Messer mir wunderschönen Gebrauchsspuren, das ich extrem gerne dabei habe.

hF3N698.jpg


Trotz seiner Größe. Oder gerade deswegen? :cool:
Dieses Messer bzw. dieses Modell wurde auch von anderen Herstellern gefertigt, u.a. mit der Bezeichnung
"Stiefelmesser". Der eigentliche, eher Nicht-Jagdliche Verwendungszweck liegt damit auf der Hand ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Abu

Premium Mitglied
Hallo boogerbrain,

Ich finde Gebrauchsspuren an alten, gebrauchten Messern sehr authentisch. Hübsch machen ja, aber den Charakter eines gern genutzten Messers darf es behalten. Den Griff hätte ich genauso gelassen! Und was das NEUE, durch die Lappen gegangene angeht, das Gegenstück dazu zeige ich ja noch :hehe:

Gruß
Abu
 

Abu

Premium Mitglied
Ok, wenn Du mich schon so nett bittest:hehe:

Hier also meines, nach all den Jahren noch unbenutzt und wird es auch bleiben. Mit 22 cm GL / KL 10 cm ohnehin oberhalb meiner User und zu groß für meine Stiefel: als „Stiefelmesser“ wurden die mal vermarktet. Ein Musterbeispiel erstklassiger Solinger Qualität von Hugo Köller, alles satt und schwer:super:

8872314D-F878-4E11-BCA5-D03AF6C16718.jpg

Bei einer Geschäftsentrümpelung fand man u.a. so etwas noch in Kästen, und über den „Entrümpeler“ kam es zu mir. Da wusste ich noch gar nicht, dass ich Federmesserdrücker sammel. Ein Quervergleich zu meinen anderen Messern zeigte dann an 3-4 weiteren das gleiche Merkmal - schon ging es los. Anderes wurde verkauft, Sammlung umstrukturieren nennt man das wohl und Fokus auf diesen „Schwung“ an der Klingenwurzel gelegt.

46DB6600-FEEE-41AA-82BE-BF6AE302DBA6.jpg

So kam ich zum Sammeln. Wobei ich nicht die vielen Hersteller, sondern die Vielfalt der Modelle und „Hebel“ im Auge habe.

Gruß
Abu
 

Störtebeker

Mitglied
Hallo,
ich habe meine Bilder jetzt bei einem anderen Bilderdienst hochgeladen und eingestellt.

Jetzt sind sie wieder zu sehen.

Keine Ahnung was der andere Dienst directupload da zZt für Probleme hat.

Gruß
Michael
 

boogerbrain

Mitglied
Abu, das ist und bleibt ein schönes Messer. Deines unbenutzt, meines ziemlich benutzt ... leider ist dieses Modell nur selten zu bekommen. Außer Deinem und meinem und dem des "Entrümplers" (OK, und Deinem Gräfrath) habe ich noch keines gesehen ... aber vielleicht kommt ja noch ein Mitforumit damit um die Ecke?

Mich hat der Drückervirus mit dem kleinen Gräfrath von Herrn Ritter gepackt ...
 

Störtebeker

Mitglied
Mich hat der Drückervirus mit dem kleinen Gräfrath von Herrn Ritter gepackt ...

Schade das Hubertus keine Federdrücker mehr lieferbar hat.
Seine Gräfrath Modelle wären schon begehrenswert.

Als ich vor ca 6 Monaten bei einem Besuch im Werkeverkauf Herrn Ritter auf die beiden Modelle angesprochen habe,
war nichts mehr auf Lager und wohl auch mangels Nachfrage keine erneute Produktion mehr geplant.

Das nun Böker mit dem Modell Enigma sein altes Modell Nr.180Hh wieder auflegt, zeigt aber doch wohl,
das sich auch solche Modelle verkaufen lassen.
Zudem es ja auch mit dem Hartkopf Messer ein neuzeitliche Interpretation gibt, die ja auch Käufer / Liebhaber findet.
 

Störtebeker

Mitglied
Hallo,
so nun mein zZt. letztes Federdrückermesser aus meiner Sammlung.

Es ist ohne jegliche Hersteller Stempel.

Die Klinge wurde wohl überpoliert.

Auch hier ist der Korkenzieher leicht verbogen..................ist wohl ein eigenständiges Thema bei mir :D

Grifflänge ist 12cm
Klingenläge ist 9,5cm









So, nun lehne ich mich erstmal entspannt zurück und schaue mal, welche Messer dann noch von Euch so kommen.
Ich hab nun erstmal alle meine Stücke hier gezeigt.
Gruß
Michael
 

Abu

Premium Mitglied
Schönes Messer mit ordentlicher Größe!!!
Die verbogenen Korkenzieher würden ja ein eigenes Sammelgebiet abbilden. Was machen die Leute nur immer damit? :hehe:

Abu
 

Abu

Premium Mitglied
Stiefelmesser sind ja schon länger vom Markt verschwunden. Vmtl. wären sie auch Opfer des gegenwärtigen Klimawandels geworden, die Leute laufen alle barfuß oder mit Sandalen:haemisch:

Dieses schöne Stück ist mit 20,5 cm GL/ 9,5 KL nur ein bisschen kleiner als das Köller, kommt aber viel gediegener daher mit den längeren, verzierten Backen und dem „Fuß“ am Griffende. Dazu ebenfalls top verarbeitet, typisch Gräfrath! Immer noch unbenutzt, bleibt es auch so!

FD98C7CA-E583-4ED7-9AA0-4BBB55D0A3B5.jpg . E21C1391-4853-40B6-9CA3-636B54117FBD.jpg

Gruß
Abu
 

Störtebeker

Mitglied
Hallo Abu,
in den USA würde jetzt ein 28 Seitiger Zettel beiliegen,
wo drin zu lesen ist, was man(n) alles nicht mit dem Korkenzieher machen darf und wo vor den immensen Gefahren hingewiesen wird,
wenn man den z.B. beim Autofahren das Ding nutzt oder wenn das Teil in der Microwelle liegt etc. :irre::irre::irre:

Also verbogene Korkenzieher brauch ich nicht extra sammeln.........................die kommen automatisch zu mir :D:D:D