Laser Tourniermesser gesucht

HoneyBadger

Mitglied
Moin zusammen,

bin konkret auf der Suche nach einem Tourniermesser. Es soll allerdings ein Laser werden. Habe schon rum gegoogelt, finde allerdings kaum was in Richtung Laser.

Da ich damit auch mal entspannt auf der Couch beim TV Obst schälen und vernaschen können möchte, ohne direkt abwaschen zu müssen, soll es in diesem Fall möglichst rostfrei sein. HRC gerne höher. Bzgl. Design bin ich erstmal für alles offen. Gerne auch rustikaler oder auch japanisch. Habe schon eine kleine bunte Sammlung.

Import wäre auch okay. Dann aber nur bei nachvollziehbaren und vertrauenswürdigen Bezugsquellen. Budget ist nebensächlich.

Danke für die Impulse.

Viele Grüße
 

HoneyBadger

Mitglied
Besten Dank. Das ist jedoch leider nicht ganz das, was ich suche. Bin davon ausgegangen, dass Tourniermesser generell eine Vogelspitzklinge haben. Da ich mir da aber nicht sicher bin, möchte ich da nun explizit darauf hinweisen, dass ich nach so einer Klinge suche.
 

swifty58

Premium Mitglied
Hallo HoneyBadger

Ich habe das günstige Tourniermesser von Victorinox. Kostet aktuell CHF 3,90. Klick
Es gibt allerdings auch die Luxusversion: Klick

Klingenstärke 1mm hinter der Wate: 0,35mm. Dünn genug?
 
Zuletzt bearbeitet:

Bukowski

Mitglied
Klingenstärke 1mm hinter der Wate: 0,35mm. Dünn genug?
Ehrlich gesagt ist das kein guter Wert für ein Messer dieser Art.

Ein Herder Kneipchen (die Teile für ~10€) hat dort 0,15mm und buckelt auf dem Daumennagel ohne großen Druck einen Millimeter hoch.

Also +1 für den Herder Vogelschnabel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Besserbissen

Mitglied
Bin davon ausgegangen, dass Tourniermesser generell eine Vogelspitzklinge haben.
Das stimmt auch. Das hab ich irgendwie verdrängt, weil ich die Messer nicht mag ;) Die lassen sich so schlecht nachschärfen und den angeblichen Vorteil der Rundung habe ich noch nie verstanden. Zum Schälen, tournieren etc. nehme ich immer ein weitestgehend gerades Profil.

Dann nimm das Herder K0. Da ist der Griff schön lang und liegt gut in der Hand.
 

HoneyBadger

Mitglied
Bin inzwischen mal über die ganze Seite gegangen. Da sind echt schöne Messer dabei. Liebäugle dort direkt noch mit einem Brotmesser.

Das K0 hatte ich gestern übersehen. Danke! Kurze Messer mit Mittelspitz habe ich bereits. Soll direkt eins sein, was ich sonst noch nicht besitze. Der Sammeltrieb will schließlich auch befriedigt werden. 😋

Gibt's auch einen Hersteller, der dünn ausschleift und Griffe ohne Nieten verwendet?
 

HoneyBadger

Mitglied
Das stimmt absolut. Ich bin einfach schleiffaul und mag es etwas schnittfester. Hab hier auch eins mit 65 HRC. Das enschleifen hat etwas genervt. Aber seither liebe ich es, dass ich da so selten nachbessern muss. 😅
 

Besserbissen

Mitglied
Da die Vogelschnabel-Klinge ja eher eine europäische Variante ist, wird vermutlich bei +/- HRC60 Schluss sein:

HRC 58:
KochForm - Freude am Kochen - Kochen mit Freunden

HRC 60:
Robert Herder K0 Schälmesser, Pflaumenholz, 9731166504

HRC 61:
KAI Shun Schälmesser 6,5cm DM-0715

Ob eine Klinge mit HRC 65 die in großen Abständen (ohne System?) geschliffen wird, schärfer ist, als ein regelmäßig gewetzter Solinger mit HRC60, wage ich zu bezweifeln. Herder Kneipchen aus Carbon werden mit einem Dick Micro abartig scharf.
 

polaris1977

Mitglied
Mein Tourniermesser aus der Ikon-Serie von Wüsthof hat für europäische Verhältnisse eine sehr feine Klinge aus rostträgem Stahl,ist deutlich dünner als z.B. das von Victorinox. Die singt immer richtig beim berühren und benutzen, erinnert mich immer an das Skalpell von No8 (Karin Dor) in Olnly Live Twice. Das kleine dünne Zähnchen am griffseitigen Ende der Schneide ist toll zu benutzen und so selten zu finden. Der Griff ist sehr groß, toll geformt und liegt angenehmen schwer in der Hand. Ich liebe es und kann es total empfehlen.
 

polaris1977

Mitglied
Falls man grade keine Knoblauchpresse zur Hand hat kann man die "Hammerfläche" am Ende des Wüsthof-Griffes übrigens auch gut mal nutzen um die Zehen nach dem Häuten zu plätten oder auch um mal nebenbei ein paar Pfefferkörner zu mörsern falls kein solcher zur Hand ist.
 

Bukowski

Mitglied
Mein Tourniermesser aus der Ikon-Serie von Wüsthof hat für europäische Verhältnisse eine sehr feine Klinge aus rostträgem Stahl,ist deutlich dünner als z.B. das von Victorinox
Könntest du die Materialstärke über der Schneidfase mal vermessen? Selbst auf den Produktbildern von Wüsthof sieht die Fase sehr breit aus, was für eine hohe Materialstärke über der Fase und somit nicht für einen "Laser" spricht. Die Messer, die ich aus der Ikon Serie in der Hand hatte, waren auch weit weg von "Laser".