Le Thiers von Geoffroy Gautier

Virgil4

Premium Mitglied
Bonjour Messieurs,

das Thiers Liérande ist angekommen :hehe:

Die ersten kamen bei den französischen Kollegen teilweise sogar am 24.12. an - bis nach Deutschland dauerte es etwas länger ...

Dies ist eines der auf 200 begrenzten Vorserien-messer, die Geoffroy in einem französischen Messerforum angeboten hat.

Ein paar mechanische Kleinigkeiten sind noch zu optimieren (Klingenzentrierung, Ent-/Verriegelungskräfte etc.), aber dann startet er die erste Serien-Auflage mit 2000 Stück.

Meine Version hat den blanken Stahlgriff und eine Klinge aus 14C28N.


  • Gesamtlänge: 202 mm
  • Grifflänge: 116 mm
  • Verhältnis Griff/Klinge: 1,33
  • Klingenlänge: 87 mm
  • Klingendicke: 3,0 mm
  • Stahl: 14C28N
  • Griffdicke: 5,3 mm
  • Griff Stahlblech, gelasert und gebogen, Stärke 1 mm
  • Gewicht: 52 g
  • Verriegelung im Blechgriff integriert
  • Messer besteht aus drei Teilen: Klinge, Griff und Achsniet

Ein klasse Messer für wenig Geld - sobald ich mehr weiß, ab wann und wo es verfügbar sein wird, lest ihr es hier.

Definitiv ein Zweihandmesser - beim Öffnen und Schließen!

Das Ding hat echt Potential ...

Verpackung in einer Klappschachtel mit Angabe des Klingenstahls:

IMG_2117.jpg


IMG_2104-e1546089437926.jpg



IMG_2108-e1546089396414.jpg



IMG_2107-e1546089412895.jpg



IMG_2109-e1546089374320.jpg


Bon weekend!

Virgil
 
Zuletzt bearbeitet:

Virgil4

Premium Mitglied
Und hier noch ein Foto von einem Freund des französischen Forums: Beide Griffvarianten im Vergleich, "natüre" und schwarzer Epoxy-Strukturlack.



Merci, Eric!
 

stangl

Mitglied
Servus Endre,

falls Du Fragen an Geoffroy haben solltest, kannst Du ihn gerne in Englisch anschreiben. Er spricht fließend englisch und meine Unterhaltung mit ihm in Gembloux war problemlos.

Viele Grüße
amethyst

ich hab ihn zwei mal per Mail angeschrieben und keine Antwort bekommen. Offenbar ist er mit der Vorserie zu beschäftigt.

Aber irgendwann kommen die Dinger ja in den normalen Handel

Christoph
 

Virgil4

Premium Mitglied
Hallo Christoph,

er hat in der Tat gerade viel um die Ohren, da er noch ein paar Optimierungen vor der Großserie durchführen muß, dann sind die D2-Versionen der Vorserie auszuliefern, die Website (klick) ist aufzubauen (über die wird dann wohl der Vertrieb laufen) und er muß noch die EKS (klick) vorbereiten, wo er mit einem Tisch voller "Eustaches" (klick) vertreten sein wird ... :irre:

Am besten einfach abwarten ... das wird :super:

Ich habe inzwischen mal versucht, wie das Teil mit Clip funktionieren könnte (auch daran arbeitet Geoffroy noch) und hab etwas halbwegs passendes montiert - nicht ganz optimal, aber mir reicht's für's Erste ....



img_2243.jpg



img_2244.jpg



img_2248.jpg



img_2246.jpg



img_2247.jpg



Bonne nuit

Virgil
 

Virgil4

Premium Mitglied
Bonjour tout le monde,

hier mal wieder ein paar Neuigkeiten, für diejenigen, die nicht auf der EKS waren und dort ein Thiers von Liérande erstehen konnten.

Liérande ist übrigens der Name der Firma, die Geoffroy zur Vermarktung seines Thiers-Messers gegründet hat.

Die Serie ist in der Mache, Verkauf über die Website von Liérande ab Mitte/Ende März. Dies beschränkt sich i. A. auf die Start-Version, also auf dieses Modell mit schwarzem oder blanken Griff, XC75 oder 14C28N:

img_2437-1.jpg


Weitere Ideen sind in der Projektphase ...

lierande-variantes.jpg


Das "Table", also die fixe Tischmesservariante, muss außerdem erst noch von der "Confrérie du Couteau de Thiers" freigegeben werden ...

Mal schauen, was sonst noch so kommt....

Sobald die Messer zum Verkauf stehen, melde ich mich nochmal.

A+

Virgil
 

Adahn

Mitglied
Hallo und Danke für die neuen Informationen.

Mir gefällt das Yatagan am Besten, eine Table-Version finde ich eher witzlos, das geht mir aber auch bei feststehenden Laguiolles so.

Ein wenig Kopfzerbrechen bereitet mir die "Achse" der Verriegelung, ich denke, da warte ich auf ein paar Erfahrungsberichte nach einiger Zeit in Benutzung.
Zumindest auf den Bildern sieht mir das so aus, als könnte der "Gelenkkopf" bei leichter seitlicher Kraft aus der "Pfanne" springen.

Man kann einwenden, das ein Klappmesser nicht zum Hebeln gedacht ist, aber wenn man nichts anderes dabei hat, dann macht man auch mal das.
Oder man kürzt einen Stock per Batoning, etwas, wo ich immer gesagt habe, das macht nicht. Bis ich es dann doch gemacht habe, damit mein Vierjähriger einen Wanderstock hatte ;)

Grüsse vom Bodensee

Endre
 

Furlan

Mitglied
Ich habe das Thiers seit sechs Wochen tagtäglich im Einsatz und bin nach wie vor begeistert. Allerdings käme ich nie auf die Idee, dieses Messer zum "Batonen" zu nutzen, genau so wenig wie z. B. ein Mercator oder Doukdouk.
Zum Herstellen von Wanderstöcken benutze ich die Säge meines Victorinox Pioneer :steirer:
 

chamenos

Super Moderator
Moin

....., das ein Klappmesser nicht zum Hebeln gedacht ist, aber wenn man nichts anderes dabei hat, dann macht man auch mal das.


Nö.
Du vielleicht.
Aber nicht "man".

Ich z.B. schlage auch mit meinem Smartphone keine Nägel ein, weil ich gerade keinen Hammer dabei habe.
Oder greife das Küchenmesser, weil der Schraubendreher mal wieder nicht zu finden ist


Allerdings käme ich nie auf die Idee, dieses Messer zum "Batonen" zu nutzen, genau so wenig wie z. B. ein Mercator oder Doukdouk.

Danke :super:

Gruß
chamenos
 

Adahn

Mitglied
Ich habe mich entschieden, die ach so klugen Ratschläge zu ignorieren und lieber etwas anschaulicheres zu verlinken, auch wenn ich kein Wort verstehe ;)

 
Zuletzt bearbeitet:

Virgil4

Premium Mitglied
Bonjour Mesdames et Messieurs,

hier endlich mal ein Update zum Liérande.

inzwischen gibt es den Online-Shop von Geoffroy, allerdings nur in französisch, aber der Kontakt per Mail in Englisch funktioniert.

Zu Auswahl stehen im Augenblick das Liérande in 10 verschiedenen Grifffarben (Epoxy-Lackierung) und zwei Stahlsorten (XC75 und 14C28n).

Weitere Optionen, wie andere Klingenformen und vielleicht auch ein optionaler Clip, sind in Vorbereitung.

Aber man findet die Messer auch schon in einigen deutschen Shops, bei den Franzosen sowieso (s. o.)

Inzwischen gibt es auch schon die patentrechtliche Absicherung in den USA: Link - dem Sprung über den Teich steht nichts entgegen ;)

Mehr, sobald es mehr gibt ...
 

Virgil4

Premium Mitglied
Die Version "Cutter" (s. o.) kommt als erstes, Ende Oktober war der nächste Fertigungsschritt "Schleifen" geplant. ;)
 

Virgil4

Premium Mitglied
Dank eines FreFor (French Forumite) konnte ich sogar noch zwei Bilder des Cutter Prototypen besorgen, die ich hier zeigen darf (merci JP):

DkI3Kb-IMG-8625.jpg


FkI3Kb-IMG-8628.jpg


Dies ist jetzt aber kein "Le Thiers" mehr, da nur die Original-Version des Liérande von der Confrérie freigegeben wurde.

Deswegen auf das gerundete Griffende zur Differenzierung.

So eines könnte wohl auch bei mir landen ... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

chamenos

Super Moderator
Die neue Lösung für die Rückensegmente ist großartig... das sieht jetzt viel besser aus. Mal schauen.... angeblich soll mein Le Tiers noch diese Woche ankommen. Das Messer muss ich haben.
 

Virgil4

Premium Mitglied
:irre: "Gas geben" - du bist lustig und solltest es besser wissen: Thiers liegt schon zu weit im Süden dafür ... ;)

Ich schätze, das als nächste Klingenform das Yatagan kommen wird wegen höherer Verkaufschancen - das ist ein eigenfinanziertes Start-up, die brauchen Kohle :hehe: