Rüdiger Nehberg

Mj. von Dach

Saaacht mal,
seit wann gibt es das Buch denn frei verkäuflich ?
Stand es nicht mal auf dem Index ?
- ich kann mich erinnern, dass früher von einigen Versandhäusern Nachweise der Zugehörigkeit zu irgendeiner Behörde verlangt wurden, bevor man geliefert bekam, sofern es überhaupt im Sortiment war.

Gruß Andreas/L
 
Leo, ließ Dir nochmal die erste Zeile von Luftauges Beitrag durch :argw:

Die Rede ist hier wohl von Major v. Dach´s "Der totale Widerstand" (s.a. Franks Posting).
 
Ich hätte wohl den Titel drüber schreiben sollen, aber es ging um "Der totale Widerstand" ;)
Vielleicht ist das Buch auch komplett überarbeitet worden, szs. für den "zivilen" Markt.
In der mir bekannten Ausgabe stand nichts über Survival.

Gruß Andreas/L
 
Rüdiger Nehberg verweist in seinen früheren Büchern darauf, daß zu seiner Zeit Survivalbücher in Deutschland nicht erhältlich waren.
Er stellt dieses Buch als eine der wenigen Quellen vor, aus denen er sein Wissen bezogen hat.

Das Buch ist in Deutschland wohl nicht verboten, wird aber nicht mehr aufgelegt, da sich einige Terroristen in den 70ern ebenfalls damit "weitergebildet" hatten. (Bomben basteln und so...)

Das Buch kann man z.B. in der Schweiz noch kaufen bzw. bestellen.
Ich habe vor kurzen in irgendeinem Diskussionsforum gelesen, daß es wohl mittlerweile bessere Literatur geben soll, z.B. auch Ausbildungpläne direkt beim US-Militär (oder so ähnlich).

Grüße
bigM
 
Hallo Leute!

Ja, ich habe es mal wieder verpennt. Nur die letzten drei Beiträge gelesen und dann einfach geantwortet. Tut mir leid, kommt aber siher wieder vor, vor allen Dingen, wenn es spät ist ;).

Gruß Leo.

Danke aber auf jeden Fall für die Antwort. Was steht denn in der pdf drin, die Downloadrate (5% in ca. 25 Minuten) bei mir ist unheimlich klein, so dass ich sie mir nur downloaden will, wenn es interessant ist.
 
Der totale Widerstand

Hallo Jungs

Ich habe mir vor geraumer Zeit mal die Schriften von Major H. von Dach zugelegt (Gefechtstechnik etc, das Zeug war vielleicht mal in den frühen 70ern aktuell, jetzt aber total veraltet. In " der totale Widerstand" wird eigentlich keine nennenswerte Survivaltechnik erläutert, eigentlich geht es in dem Buch nur um Partisanentaktik in einem besetzten Land (mit teilweise sehr fragwürdigen Tipps), nun, empfehlen kann ich es wirklich nicht (in Bezug auf Survival).

Probierts doch mal mit dem Outdoorführer von Reise-Knowhow, meines Erachtens sehr empfehlenswert!

Gruss

Grizzly:steirer:
 
:D

Ich hatte mich schon gewundert, denn der Untertitel heißt ja "Kleinkrieg für jedermann"

Aber auf der anderen Seite könnten die nützlichen Tips für Nehberg auch auf das Verhalten in Krisengebieten bezogen gewesen sein, dann passt es wieder.
Mein Exemplar stammt aus den 80ern, und die Sprengstoff-Kapitel sind nicht enthalten.

Gruß Andreas/L
 
Hallo

Auch mein Exemplar ist aus den 80ern, in den Sprengstoff-Kapiteln wird eigentlich nur auf das Ausräumen von Minen und Blindgängern eingegangen. Zudem findet sich ein Tipp, wie Collodiumwolle als Schiessbaumwolle zu gebrauchen sei, ein kleiner Irrtum, den Collodiumwolle eignet sich nicht als Schiessbaumwolle, da der Anteil der Nitro-gruppen rund 2% kleiner ist (so unter Chemikern). Aber solche Angaben werden ja von selbsternannten Sprengstoffexperten immer wieder fälschlich angegeben (Nitratdünger etc...). Soviel zu dem Thema...:teuflisch

Grizzly

PS: Ansonsten ist das Buch wirklich noch amüsant, irgendwie wie James Bond für Otto Normalverbraucher oder Taliban für Anfänger???:teuflisch
 
Noch was zum Thema: Der Raab war auch bei Nehberg: Sie machten Jagd auf Wildschweine und wälzten sich durch den Schlamm....:D (ich finde sonst den Raab nicht mehr wirklich "lustig", aber wie er sich da so im Schlamm wälzte, das hatte was....:fack: :glgl: :irre: )
 
Ich hatte das Vergnügen und die Ehre, Rüdiger Nehberg vor einigen Jahren in München während eines Vortrags im Äquator-Reiseladen kennenzulernen. Er ist ein wirklich angenehmer und kluger Mensch und ich muß gestehen, das mich seine Persönlichkeit damals sehr beeindruckt hat. (Aber sein Kaffeekonsum, der war der Hammer...:D :glgl: )
Und was das Üben mit Waffen betrifft, wenn ich eine Waffe trage, dann muß ich auch damit umgehen können. Also....üben.:super:
 
der totale Widerstand

Hi Leute,

kann mir jemand sagen, ob das Buch nun aufm Index ist oder nicht?
Gibt es im Netz eine Liste, in der man nachgucken kann?

Ich möchte mich mit dem o.g. Download ja nicht strafbar machen; wenn das überhaupt strafbar ist?!?

Viele Grüße,
Max
 
Ich möchte mich mit dem o.g. Download ja nicht strafbar machen

Max,
Du hast Dich in in diesem unseren Lande durch den Besuch dieses Forums schon verdächtig genug gemacht! :super:
Dann kommts darauf auch nicht mehr an. :hehe:

Und wie heißt es doch so schön im GG Artikel 5, Absatz 1:
"Eine Zensur findet nicht statt." Prima! :D

Und in Absatz 5 habense sich die Politwich$er dann selbst wieder 'nen Freibrief ausgestellt, um nach Lust und Laune zu zensieren. :hintern:

Bis denne!
Frank
 
Moin,
dann will ich mal eine andere Meinung präsentieren:

Seine Einstellung und seine Tätigkeiten (z.B. Menschenrechte etc.) finde ich sehr gut und in keinster Weise kritisierbar.

Seine Bücher sind nicht mein Geschmack und das Buch "Medizin- Survival. Überleben ohne Arzt." ist eine pure Katastrophe.

Warum ?

Der Untertitel "Kennen & Können für Abenteurer, Globetrotter, Camper, Tramper, Bergsteiger + Spezial-Tips für Wassersportler" ist völlig irreführend (soweit ich es gesehn habe wurde der Text auch in einer neueren Ausgabe gelöcht). Das wa da drin steht kann man schlichtweg knicken, das Buch ist nicht mehr als eine alphabetische Aufzählung dessen was man vielleicht wissen sollte.
Was ein Bergsteiger z.B. mit Informationen anfangen soll, wie wichtig es ist, für seine Hilfeleistungen etwas zu verlangen etc. ist mir schleierhaft.

In meinen Augen daher ein netter Schauerroman für kalte Nächte im Zelt, mehr nicht.

Aus den restlichen Büchern hab ich auch nix rausziehn können was mir geholfen hätte. So Sachen wie Kaliumcyanid im Gürtel und Bild von meinen Verwandten spar ich mir lieber.


Alex
 
Dieses Buch, wie (fast) alles andere auch, findet sich sicherlich in einer P2P-Tauschbörse deines geringsten Misstrauens, habe ich gehört :ahaa:
 
neo said:
PS: wie sieht es eigentlich mit anderen Survivallehrern in der BRD (oder auch woanders) aus, wen könnt ihr empfehlen?

Auch wenn ich Nehberg persönlich und politisch sympathisch finde, kann ich mit seinen Vorgehensweisen wenig anfangen - ist doch z.T. extrem übertrieben. Etwas sachlich-praktischer erscheinen mir da die Empfehlungen in den Büchern z.B. von Volker Lapp und Matthias Hake (wobei ich da aus geschäftlichen Gründen voreingenommen bin ;)). Beide bieten auch Seminare an.
 
Hallo Leute,
habe einiges über ihn gelesen und selbst mit ihm gesprochen. Dazu ist ein guter Freund derjenige, mit dem er auf Tour war und gleichzeitig der, bei dem Rüdiger selbst einiges dazugelernt hat.
Er ist eine ziemlich zwiespältige Person, die sich allerdings gut entwickelt hat. Es steht außer Frage, dass er Unschätzbares geleistet hat.
Auf meine Frage, warum er das Glock bevorzugt, antwortete er, es sei ein ausreichendes Messer, dass zudem preiswert genug ist, es oft zu verschenken. Damit hat er Recht.
Was seine Schilderungen bei Überfällen in Afrika anbelangt, hat er jedoch aus Propaganda- und Marketinggründen zahlreiche Begebenheiten zu Horrorgeschichten modifiziert.
Denke da z. B. an die Geschichte mit seinem Reisegefährten, den ein Dumdumgeschoss das Gesicht so zefetzte, dass Rüdiger nur in eine leere Halbschale starrte (bei jeder Gelegenheit von ihm zitiert).Tatsächlich war es ein alter Vorderlader, der das Gesicht verunstaltete.
Dennoch, Hut ab vor diesem Herrn.

Rockwell
 
Back