Schmiedepresse für kleines Geld

ombre3000

Mitglied
Hi,

Hab mir eine Große Scheibe rangeschweißt. Kannst dir aber auch ein Handbetätigtes Ventil an den Anschluß montieren.


Gruß

Andre´
 

cerry

Mitglied
Scheibe ist nicht schlecht nur will ich eine Hand frei haben oder beide mit nem fußschlter dann.
hat du ne bezugsquelle für so ein Ventil ? oder nen "googel" Name ?:glgl:

MFG
 

cerry

Mitglied
Auf dieser Seite war ich auch schon.
Welches Ventil meinste denn ? Finde kein passendes.
Am besten wäre die Material Nr .
MfG Alex
 

maidn

Mitglied
Hi,

Habe eine Frage zur Presse.
Will mir auch sowas bauen, hauptsächlich um kleinere Damastpakete zu schweißen und eventuell auch etwas zu recken.

Ich habe jetzt die Wahl zwischen einem 20t pneumatikheber und einem 30t pneumatikheber.

Der 20t kostet ca. 60 und der 30t kostet 139€

Sind die 10t mehr den Aufpreis wert? Ich fürchte das ich gerade zum Recken schon mehr als 20t brauchen werde.

Gruß
 

maidn

Mitglied
Alles Klar, danke. Dann werde ich wohl zur 30t Variante greifen =)

Noch eine Frage. Sollten die Gesenke gehärtet sein? Was für Material bietet sich dafür an, und woher habt ihr das Material? Vom Schrott?
Außerdem habe ich gerade daran gedacht wie man eventuell die Geschwindigkeit des Zylinders etwas erhöhen könnte. Kann man nicht einfach mit höherem Luftdruck arbeiten?

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

ombre3000

Mitglied
Ich hab 1.2311 nicht gehärtet.Habe bis jetzt keinerlei Verschleiß oder Schäden.
Du brauchst am besten einen großvolumigen Druckspeicher am Kompressor oder du schließt zwei an! An den Zylindern kannst du den Takt/Geschwindigkeit via Stellschraube justieren.

Gruß

André
 

maidn

Mitglied
Wie weit kommt man eigentlich mit ca. 1600l Pressluft bei der Presse?
Hab mir Überlegt ob ich nicht aus der Arbeit eine 200bar Pressluftflasche mit Druckminderer mitbringe und als Luftvorrat nutze!

Bei deinem Video, war das die volle Geschwindigkeit??

Gruß
 

maidn

Mitglied
Hey Leute,

ich habe da eine Bauanleitung für so eine Presse gefunden. Jetzt ist mir eine Frage aufgekommen.
Muss das Bauteil das genau über dem Hydraulikstempel liegt und auf dem dann das Gesenk kommt nicht aus Vollmaterial bestehen?
Ich könnte mir vorstellen das es das teil sonst einfach durchdrückt?

Auf dem Bild sieht es nämlich so aus als obdas Teil das er dort verbaut hat einfach nur ein Vierkantrohr ist.

Link zur Presse: http://www.knivesplus.com/minihydraulicpress.html

Gruß Flo
 

WiCon

Mitglied
"Ram bar is made from a
two inch stack of 1/4" flat bar."

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil;).

Ich würde dieser Konstruktion mit den zusammen gebrutzelten Vierkantrohren als Säulen so weit trauen, wie ich sie schmeissen könnte.

Grüße Willy
 

maidn

Mitglied
Danke für den netten Hinweis........ ich kann lesen, nur halt leider kaum Englisch!

Der Konstrukion an sich vertaue ich ebenfalls nicht. Ich werde an jeder Seite 2 dicke Stahlträger verwenden, allein schon wegen den 10t mehr Kraft die meine Presse hat.

Hier mal das Grundgestell das ich heute mal Provisorisch zusammengestellt habe. Noch ist nix fix, ich lass mir da Zeit und überlege nochmal in Ruhe über alles nach.


Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

maidn

Mitglied
Hi nochmal,

Ich war heute nochmal Material besorgen. Ich suchte nochmal nach den gleichen Stahlträgern die ich für die Seite auch verwendet habe. Leider gabs die nicht mehr.

Gedacht war das ganze für oben als Wiederlager wo der Presse Quasi entgegengewirkt wird.
Jetzt habe ich eine 5x5cm Vierkant Profilstange mitgebracht. Mir ist klar das die niemals halten wird weil sie hohl ist.

Deshalb habe ich nach einer Rundstange als Vollmaterial mit 4,8cm Durchmesser gesucht und auch gefunden. Diese passt nun exact in das Vierkantrohr. Wenn ich diese Stange dort reinschweiße müsste das doch halten oder?


Gruß
 

sanjuro

Mitglied
.....Gedacht war das Ganze für oben als Widerlager, wo der Presse quasi entgegengewirkt wird. Jetzt habe ich eine 5x5cm-Vierkant-Profilstange mitgebracht. Mir ist klar, dass die niemals halten wird, weil sie hohl ist.

Deshalb habe ich nach einer Rundstange als Vollmaterial mit 4,8cm Durchmesser gesucht und auch gefunden. Diese passt nun exakt in das Vierkantrohr......
Das Thema hatten wir hier in diesem Zusammenhang bereits ausführlich behandelt. Verabschiede Dich von dem Gedanken, dass nur Vollmaterial solide sei bzw. hohe Lasten aufnehmen könne! Zu Rohren - ob vierkantig oder rund - gibt es immer auch technische Daten über die Belastbarkeit.

Gruß

sanjuro
 

maidn

Mitglied
Da ich den Vierkantstahl nicht gekauft habe sondern von einem Kumpel habe kann ich jetzt auf Anhieb nichts zur Belastbarkeit sagen.
Ich weiß nur das ich bei meinem 30t Heber kein Risiko eingehen will und von daher gleich das runde Vollmaterial in dem Vierkant einbauen werde.

Ich kann dir nur sagen das ich mich selbst wohl besser fühle wenn ich das ganze so aufbaue, selbst wenns nicht nötig sein sein sollte.

 

maidn

Mitglied
Hi,

Habe gerade in der Arbeit den 30t Heber mal in Betrieb genommen.
Dabei ist mir aufgefallen das dieser sich viel langsamer hebt als in diversen Videos im Internet zu sehen ist.

Ich habe hier ja bereits gelesen das man den Heber in der Geschwindigkeit verstellen kann.
Leider habe ich die Bedienungsanleitung nicht parat.
Wo befindet sich denn die Schraube?
Ist es die unter der Pneumatischen Hydraulikpumpe?

Gruß
 

ombre3000

Mitglied
Hi,

Habe gerade in der Arbeit den 30t Heber mal in Betrieb genommen.
Dabei ist mir aufgefallen das dieser sich viel langsamer hebt als in diversen Videos im Internet zu sehen ist.

Ich habe hier ja bereits gelesen das man den Heber in der Geschwindigkeit verstellen kann.
Leider habe ich die Bedienungsanleitung nicht parat.
Wo befindet sich denn die Schraube?
Ist es die unter der Pneumatischen Hydraulikpumpe?

Gruß

Hi,
das ist die neben der Entlüftungsschraube, bei mir zumindest!

Gruß

André
 

maidn

Mitglied
Ok, dann hat meiner das nicht. Scheint also doch ein anderes Modell zu sein.

Zur Geschwindigkeit: http://www.youtube.com/watch?v=AQPNfchT5F4
Hatte mir einen Tick mehr erhofft, dürfte aber ausreichen. Muss ja keine großen Wege überbrücken, der Stempel wird auf die Werkstückgröße eingestellt und dann gehts sofort los.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Badger1875

Mitglied
Servus Maidn,

ich denke, dass Du vielleicht schon was umformen kannst, aber die Geschwindigkeit ist sehr sparsam...


Freddie