• Wenn Ihr im Marktplatz was anbietet, kann es schonmal vorkommen, dass potentielle Käufer euch kontaktieren wollen.
    Falls jemand in seinem Nutzerprofil explizit die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme sperrt (per default ist das nicht so), dann wird das schwierig.

    Und weil mich in letzer Zeit wieder mehr Mails in der Sache erreichen, steht das mal so als Info hier ;)

    *Ich* fummel natürlich nicht in Benutzerprofilen rum. Und ich spiel auch nicht man in the middle. Fragen diesbezüglich zwecklos.

    Servus
    Pitter

Takamura R2 versus Chromax

-shx-

Premium Mitglied
Beiträge
64
Ich hatte aufgeschnappt, dass durch die schmalen Schleifsteine (insbesondere beim Spyderco Sharpmaker) zu viel Druck auf der Schleifstelle lasten könnte.
Hm, wie gesagt ich schleife selbst nur freihändig, aber bei dem geringen Druck, den man bei einer Mikrofase oder einem touchup aufwendet hätte ich da jetzt eher keine Sorge gehabt. Bin mal gespannt, was die Profis sagen. :)
 

alexheid

Mitglied
Beiträge
68
Ich hatte aufgeschnappt, dass durch die schmalen Schleifsteine (insbesondere beim Spyderco Sharpmaker) zu viel Druck auf der Schleifstelle lasten könnte.
Wenn man damit so schleift wie in vielen yt Videos zu sehen bestimmt. Aber da dir die Problematik ja bekannt ist sollte das mit diesen Systemen kein Problem sein. Halt etwas Piano beim schleifen und ohne Druck arbeiten
 

knifeaddict

Premium Mitglied
Beiträge
2.191
Moin @Mogi

" Billig Steine " ist immer relativ . Wenn sie den Stahl abtragen , machen sie was sie sollen . Aber wie bei jedem guten Werkzeug halte ich persönlich einmal richtig investieren , dafür aber auch nur einmal für die bessere Wahl.

In letzter Zeit wird der Shapton Pro 2K als Anfangs oder " Ein Stein Lösung " empfohlen . In ganz vielen Fällen langt das auch....und without a doubt ist das einer der besten Steine überhaupt auf dem Weltmarkt . ABER oft ist man oft zu spät dran und die Schneide braucht mehr Abtrag...und dann dauert halt dann doch sehr lange.
Je nach Budget oder was man in Zukunft sich noch gönnen möchte , gehört ein 1K einfach ins Set up.
Abrichten und was fürs Grobe ist immer ein Thema...das muss bei guten Steinen aber nicht gleich sein.

Ich schleife sehr viel und hab von Worksharp ken Onion über ein Edge pro bis zum Nowi Pro alles zu Hause.
Nehme mir aber auch die Zeit meine Sammlung in Schuss zu halten . Da kommen auch andere Steine zum Einsatz die ich jetzt nicht empfehle....weil teuer oder Wartung/ Bedienungsintensiv.

Best Budget bleibt immer noch die JMS Kombi...wirklich mehr brauchen...nö....nur bei exotischen Stählen / SG2 ist easy zu schärfen )

Kombischleifstein #1000/4000 (https://www.japan-messer-shop.de/Neu-eingetroffen/Kombischleifstein--1000-4000.html)

Man muss nicht zwingend ein Hersteller nehmen
Ich nehme mal die 3 wichtigen Kategorien

1. Fürs Grobe / Abrichten
Grobe Steine sind IMMER kratzig und nicht schön zu benutzen...da bin ich eher bei Diamant als Empfehlung ...einer für " beides "

- Atoma 400
-DMT coarse ( ca. 325 )

2. Der Grundschliff

- Shapton Pro 1K
- Naniwa Pro 800
- Shapton 2K ( passt halt für mich nicht immer als Anfangsstein )

3. Politur ( Das ist eigentlich nur die Kür ) und zum scharf halten.
Wirklich brauchen ist hier relativ...den 1K ist schon scharf und geht durch die Tomate wie nix.
Allerdings hat ein feiner Stein weniger Verschleiss and der Schneide zur Folge...mehr wie 8K macht in 99% der Fälle NULL Sinn

- Naniwa Pro 3K ( Weltklasse in Abtrag / Politur )...noch bissige Schärfe...hält aber relativ lange
- Shapton 2K
- Shapton 8K ( ist eher 6K , halte ich für längen besser als den 5K...sehen viele anders...mir Wurst ...lol )
- Arashiama 6K

- Rika 5K ( muss leider gewässert werden ) nimmt man das in Kauf , für mich der beste Polierer / Abtrag / Tomatenschärfe....Punkt !
Man muss dramatisch mehr Geld ausgeben um das zu toppen

Gute Preise gibt es hier
Whetstones | Hiomakivi.fi English (https://hiomakivi.fi/en/c10301/whetstones)

Gruss

Micha
 
Zuletzt bearbeitet:

Mogi

Mitglied
Beiträge
22
@knifeaddict vielen Dank für die Empfehlungen :)
Ich würde im Prinzip gern ein paar Steine kaufen, aber wie gesagt habe ich schon mit Steine ausprobiert und das ist nicht meins. Ich bevorzuge lieber ein System, damit der Winkel immer perfekt ist.
Könntest Du ein System und Steine dafür empfehlen?
Ich habe im Moment Work Sharp Precision Adjust, aber da ist die feine Keramik 1200 Körnung. Und auch der Winkel bei einem so großen Messer kann nicht überall gleich gemacht werden. Das stört mich gar nicht bei den billigen Messers, aber bei dem Takamura...?

Und gibt es überhaupt ein System mit dem man die von dir empfohlenen Steine benutzen könnte?
 

knifeaddict

Premium Mitglied
Beiträge
2.191
Moin @Mogi

Ich nutze ja einen Nowi Pro....das wäre aber echt "overdose "....
Messerschärfer NOWI Pro | katocut.com (https://katocut.com/produkte/messerschaerfer/nowi-pro/)

Günstiger bekommt man einen Edge Pro Klon / Nachbau...auf Amazon
Die haben einen Auflageteller , und da führt man nach....damit auch kein großes Winkelproblem
Sehen so aus
@pebe kann dir da helfen...der kennt die gut

Edge Pro Apex 3, Schleifsystem (https://www.knivesandtools.de/de/pt/-edge-pro-apex-3-schleifsystem.htm)

Da man da " Stein nach unten schleift " muss man Steine nehmen die wenig Wasser brauchen....das wäre Shapton ....gibt es hier

Shapton (https://www.sharpeningstones.de/?cat=c11_Shapton-shapton-schleifsteine.html)

Gruss

Micha
 

Mogi

Mitglied
Beiträge
22
Ich habe jetzt das Shapton Pro Ha-Nu-Korumaku Set1000/1500/5000.

Kann jemand einen Diamant für Grundschliff empfehlen? Auch in Größe für System. Ich habe die Venev gesehen, aber die kosten 79 Euro pro Stück...
 

knifeaddict

Premium Mitglied
Beiträge
2.191
Ich habe jetzt das Shapton Pro Ha-Nu-Korumaku Set1000/1500/5000.

Kann jemand einen Diamant für Grundschliff empfehlen? Auch in Größe für System. Ich habe die Venev gesehen, aber die kosten 79 Euro pro Stück...

@Besserbissen hat die vom TS-Proof getestet und für gut befunden....kosten 20.-
Sind aber leider ausverkauft....im Moment , soweit ich das sehe