Welche Küchenmesser sind empfehlenswert

Tobse

Mitglied
Das klingt ja super! Setzt mich bitte auch auf die Liste. Wann greift der Markus denn zum Hammer ?

Scharf bleiben,
Tobse !


------------------
Kochenfuerkerle.de
-demnächst in ihrem Netz -
Messerman@kochenfuerkerle.de
 

bigbore

Mitglied
He was heißt hier "Küche" ?
Das ist doch da, wo die Frau immer hinrennt, wenn ich "ESSEN" schrei, oder?
Und da habt ihr scharfe Messer?
Ist das nicht gefährlich?
(Für die Frau)

cwm35.gif


Ich habe vor 20 Jahren bei Tchibo 4 Messer gekauft und als Aussteuer mitgebracht, die tuns noch für meine Enkel.

cwm26.gif


P.S: Bladeshop bitte für mich auch eines, aber nicht zu scharf, wegen der Frau.

cwm11.gif



---------------------------------
macho macho kannst net lernen-
 

bladeshop

Mitglied
So ich denke, daß das genug Anmeldungen sind.
Ich melde rechtzeitig eine Verfügbarkeit der Messer an.
Bitte mailt mir dann doch bitte als feste Vorbestellung Eure Adressen und gegebenenfalls noch die Seriennummerwünsche.
Nr. 28 ist weg!

------------------
www.edle-messer.de
 
Daran hätte ich auch Interesse, und die Details würden mich interessen: Klingenlänge, Griffmaterial etc.


Die Klingenlänge beträgt 21 Zentimeter.
Die Grifflänge ca. 13 Zentimeter.
Griffmaterial "Pom" -Schalen. Ist ein schwarzer Kunststoff der Spühlmasch.- fest ist.
Die Messerform, da aber aus Damaststahl, könnt Ihr auf meiner Web-Seite links stehend im Bild sehen!
Gruß Markus
 

erpel

Mitglied
Um nochmal auf das Thema "Production"-Küchenmesser zurückzukommen: neben ein paar NoName -Teilen habe ich zwei Global-Messer, ein Koch-/Fleischmesser und ein Gemüsemesser, und ich bin immer noch total begeistert. Nur in die Spülmaschine habe ich die guten Stücke noch nicht gepackt, und das werde ich auch nicht. Aber was die Schärfe angeht, habe ich keine Klagen und schön anzusehen sind sie auch.

cwm1.gif


------------------
ERPEL
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Tja, die Sache mit den Küchenmessern ist ja vielschichtiger, als man denkt. Meine Frau sieht die Spülmaschinentauglichkeit als wichtigstes Kriterium an, und Schärfe ist da wohl eher ein relativer Begriff. Und die Hygiene. Für Profizwecke dürfen ja keine genieteten Griffe verwendet werden, sondern nur vollständig gegossene. Ich persönlich habe eine Reihe von Messern in der Küche, gute und teure, aber auch billige. Und vor allen Dingen viele unterschiedliche Formen. Zwei Officemesser und ein großes Kochmesser von guter Qualität von Wüsthoff Dreizack aus X 50 CrMoV 15 (1.4582) schon seit über 15 Jahren, lassen sich leicht schärfen, gehen auch in die Spülmaschine. Nachteil: Preis und vor allen Dingen: Die Spülmaschine macht die Griffnieten alle. Die korrodieren einfach weg. Blöde Sache das.
Für richtige Schneidarbeiten benutze ich immer häufiger ein Messer von Robert Herder aus Solingen (wahrscheinlich aus C 60). Das Ding läuft natürlich an und schillert in allen Farben, und der Griff aus Hainbuchenholz ist schick, aber empfindlich. NICHT in die Spülmaschine, das Messer benutzt nur der Boss, der machts auch gleich wieder sauber. Aber die Yatagan-Klinge ist für saubere Schneidarbeiten (und ich meine den Zugschnitt im Sinne von Roman Landes) einfach Klasse.
Für Arbeiten an Fleisch benutze ich übrigens meist meinen Puma-Nicker oder mein Puma GameWarden Jagdklappmesser, die sind rasiermesserscharf.

------------------
herbert

Tough and Hard = Steel
 

HankEr

Super Moderator
Da ich die ganze Diskussion hier angezettelt hier noch das Ergebnis des Ganzen:

Da das ganze ja ein Weihnachtsgeschenk sein sollte, konnte ich aus zeitlichen Gründen nur auf das, was hier in der Umgebung im Fachhandel verfügbar war, zurückgreifen. Die Entscheidung fiel auf das große Kochmesser aus der Güde Kappa Reihe.

Da ich es nur verschenkt habe und nicht selber benutze, kann ich leider keine weiteren Erfahrungen damit beitragen, aber das Messer war gut verarbeitet, recht scharf und es hat einen melodischen Klang, wenn man an der Schneide zupft. Für den Beschenkten war das ganze --- da er vorher immer nur stumpfe Schrottmesser besaß --- eine augenöffnende Erfahrung. Über die Schnitthaltigkeit kann ich mich evtl. grob äußern, wenn ich das Messer zum ersten mal zum Schleifen zurückbekomme.
 

herbert

MF Ehrenmitglied
HankEr,
das war gut angezettelt. Ich habe eine Menge dabei gelernt, und das von Leuten, die Messer BENUTZEN und nicht VERKAUFEN WOLLEN! Das ist gerade bei Küchenmessern wichtig. Und mal im Ernst, die Küche, das ist der Ort, wo man wirklich noch mit Messern was reißen kann, täglich, in der Praxis, an immer neuen Objekten, wechselnden Anforderungen und natürlich für alles das passende Messer!

------------------
herbert

Tough and Hard = Steel
 

matt

Mitglied
Hallo alle.
Bin mal wieder etwas spaet.
Aber noch was zu kuechenmessern.
Seit einigen jahren sind fuer meine frau japanische kuechenmesser die absoluten favoriten. (Fuer mich auch!)
Eigentlich nur das mittelgrosse.
Meine frau moechte keine andern messer mehr.
Das ding (messer!) ist scharf, leicht nachzuschaerfen und unglaublich praktisch.
Durch die sehr duenne aber breite, klinge ist das schneiden mit dem teil ein vergnuegen.
Sollte sich der bambusgriff(?) mal als nicht mehr waschmaschinenfest erweisen, kann wohl jeder hier im forum einen griff aus seinem wunschmaterial dranbasteln.
Die form ist gewoehningsbeduerftig, hat sich aber bestimmt aus der praxis entwickelt.
Das merkt man, wenn man so ein messer mal einen tag lang benutzt.
Gruß "matt"
 

bladeshop

Mitglied
Hallo Herbert,

entschuldige ich will Dir ja nicht zu nahe treten aber von wem willst denn Deine Messer kaufen wenn sie keiner verkaufen will?
Nicht bös sein, es ist wirklich schwer zu lesen, wo bekomm ich dies und jenes und darauf nicht zu antworten. Ich denke wir Händler halten uns schon zurück und versuchen das meiste in der Händlerseite zu lassen aber ein bißchen Eigenwerbung ab und zu muß sein.
Wenn ich was in den falschen Hals bekommen habe, berichtige mich bitte.

------------------
www.edle-messer.de
 

coolcat

Mitglied
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von matt:
Sollte sich der bambusgriff(?) mal als nicht mehr waschmaschinenfest erweisen ...[/quote]
Oha, Eure Wäsche besteht dann wohl nur noch aus Schnipseln, oder ??
cwm1.gif


------------------
Grüsse Coolcat
coolcat.gif
 

Sharps

Mitglied
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von bladeshop:
So weg sind schon mal 1-3 13 und 17 und 28.
Voraussichtlich werden die Messer Mitte Februar fertig sein.

[/quote]

Sind die Messer schon alle weg, oder ist noch eines zu haben ? Wie lang wird die Klinge sein, welche Form und wie ist es mit dem Griff ? Mit Nieten, ohne ? Material ?
Und rasierklingenscharf sollte es sein, ich will schneiden und nicht reißen.
wink.gif

Das Messer wäre genau das richtige für mich. Ich suche nä,lich noch ein passendes Geschenk für meine Mami - naja eigentlich ja für mich.
wink.gif


------------------
Der Sharps schießt listig, der Sharps schießt leise. Doch BEVOR er schießt überlegt er weise.
Mitglied im FWR Nr. 9600

[Dieser Beitrag wurde von Sharps am 06.01.2001 editiert.]
 

bladeshop

Mitglied
Hi Sharps,

nimm eins für Mutti und eins für Dich
cwm12.gif
Nr.7 ist auch weg sonst kannst noch ordentlich aussuchen. Ich poste das ganze aber nochmal im Händlerforum, dann konkret mit endgültigem Preis und Beschreibung+Bild.

------------------
www.edle-messer.de
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Hallo Bladeshop,
Pardon, so war das von mir auch nicht gemeint. Natürlich ist es wichtig, daß Händler ihre Sachen auch publik machen, denn nur so bekommt man "die Nase an tolle Sachen". Und ich habe auch nicht den Eindruck, daß die Händler im Forum aufdringlich sind. Im Gegenteil. Ich meinte mit meiner Betonung eigentlich, daß hier Leute was erzählen, die auch im täglichen Umgang mit dem Gerät von Fehlern und selbst herbeigeführten Ärgernissen berichten, aus der täglichen und fehlerhaften Praxis. Hersteller und Händler haben ja neben dem Produkt auch eine sachgemäße und spezielle Verwendung im Blick, und der Koch macht in der Eile mitunter auch mal falsche Dinge mit einem Messer, könnte ich mir jedenfalls vorstellen. Insofern, Bladeshop, bitte nichts für ungut.

Gruß
Herbert

------------------
herbert

Tough and Hard = Steel
 

Gerber

Mitglied
Das Beste Küchenmesser meiner Sammlung: Japanisches Kochmesser von NHS-Hiromoto, Klinge: AUS-8, Preis: ca. 50DM (gibt´s glaube ich auch im Herbertz Katalog)
Das Messer hat die ideale Allzweck-Größe, ist schnitthaltiger als Zwilling,WMF,Henckels.., und sieht super aus.