App für Schleifwinkel auf Tormek

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
@Hofi
Wenn es dir gelingt eine App zu entwickeln, mit der man einen gewünschten Schleifwinkel ohne großen Aufwand für den Nutzer an der Tormek einstellen kann, wirst Du viele Tormek Besitzer glücklich machen. :)

Etz muss ich mal blöd fragen: Warum hält man nicht einfach einen Winkelmesser an die Klinge? Dann muss ich nichts rechnen und die Werte umsetzen, sondern stell direkt die Höhe passend ein.

Pitter
 

haasi

Mitglied
-Würde mMn gehen, aber man müsste vorher an der Stelle, wo die Klinge den Stein berührt, irgendwie die Tangente bilden und an dieser den Winkelmesser nullen. Dummerweise wandert der Berührpunkt aber, wenn man die Gewindestange an der Toolbar verstellt.
 

Peter1960

Moderator Spyderco Forum
Was spricht dagegen, den Winkelmesser am Maschinengehäuse zu nullen und danach den Winkelmesser an die Klinge halten? ... (abgesehen davon, dass jeder Winkelmesser Abweichungen hat)
 

Hofi

Mitglied
Bei den meisten Messern ist die eigentliche Schneide (da wo geschliffen wird) nur ca. 1 mm breit. Hier einen Winkelmesser anzulegen, der auf einen runden Stein geht ist extrem kniffelig. Es gibt ja von Tormek den mitgelieferten Winkelmesser mit dem es auch funktioniert. Bei Messern mit Flachschliff wird es aber mehr zum Schätzeisen als zum Winkelmesser, je nach Anschliffwinkel des Flachschliffs. Winkel messen ist immer eine schwierige Angelegenheit, da man genau die Ebenen treffen und über Lichtspalte kontrollieren muss. Eine Länge zu messen ist mit einfachen Hilfsmitteln möglich (z.B. Zollstock, Messschieber).
Mit Hilfe der App kann man das Messer in die Halterung einspannen, Länge messen, Winkel vorgeben und Höhe der Universalstütze einstellen. Man erhält sehr gut reproduzierbare Ergebnisse und der Materialabtrag bleibt gering.
Wenn man einen von diesen digitalen Winkelmessern auf die Klinge legt, misst man nicht den Schleifwinkel des Messers. Bei einem flachen Schleifstein würde das funktionieren, aber nicht auf einem Runden. Bei einem runden Schleifstein ist die Tangente entscheidend für den Schleifwinkel. Man müsste noch einen Korrekturwert abziehen/addieren, der sich auch je nach Schleifsteindurchmesser ändert.
Hier nochmal eine kleine Grafik für's bessere Verständnis:
Erkl%C3%A4rung_Schleifwinkel.png

In dieser Grafik ist das Messer nur als Mittellinie dargestellt. Bei einem Messer mit Flachschliff kommen noch mehr Winkel hinzu, die beim Messen des Winkels mit einem Winkelmesser berücksichtigt werden müssen.
 

Taperedtang

Mitglied
Vielen Dank, für diese sehr gute und verständliche Erklärung und vor allen Dingen für deine Zeit, die Du für die Entwicklung und zur Verfügungstellung dieser kostenlosen App, investiert hast. Deine App funktioniert hervorragend. Sicherlich führen viele Wege nach Rom aber ich denke, dass deine App präziser und einfacher zu händeln ist als ein Winkelmesser, den man ja auch, sofern man ihn noch nicht hat, erstmal noch kaufen muss. Das Messen der erforderlichen Werte für die App, sowie die Eingabe der Werte, ist in kurzer Zeit erledigt und man verfügt dann über ein mathematisch korrektes Ergebnis. Mir hast Du auf jeden Fall eine große Freude gemacht.

Gruß
Matthias
 

haasi

Mitglied
-Super erklärt, Hofi!
Klar gibt es viele Dinge, die sich ändern. Z.B. wird bei einem Grundanschliff der Abstand Halter bis Vorderkante Schneide kürzer oder wenn man viele Stechbeitel schleift und den Stein oft dressiert, kann man durchaus auch mal den Durchmesser kontrollieren, aber ich denke mit der Rechnung ist man schon mal deutlich genauer. Um einen wandernden Anlagepunkt am Stein zu vermeiden, gibt es ja die Variante, diesen mit einem Linienlaser zu markieren und den Abstand Halter - Klinge nachzustellen. Viele Wege ...
 

Taperedtang

Mitglied
Kurzer Erfahrungsbericht von heute:

Ich habe heute Messer mit meiner Tormek T4 geschliffen. Nachdem ich mit der App die Höhe der Universalstütze für den 30° Winkel eingestellt hatte, habe ich mit dem Basisstein (wegen Abnutzung statt 200 mm nur 198 mm Durchmesser) den Grundschliff durchgeführt.

Danach habe ich mit einem 1000er Stein (Durchmesser 194 mm, der Stein musste wegen eines "Unfalls"(Klinge verkantet) erheblich repariert werden) den Endschliff durchgeführt. Die mit der App berechneten neuen Werte für die Universalstütze, aufgrund des geringeren Durchmessers des Schleifsteins, haben exakt gestimmt. Ich habe die Schleifphase sofort getroffen, es war kein Nachjustieren erforderlich.

So macht arbeiten mit der Tormek Spaß!

Gruß
Matthias
 

Jagdfreude

Mitglied
Perfekt gemacht !
Bei meiner Tormek 2000 den Winkel genau getroffen.
Bitte mach eine App für Front Base.

Weiter so!

Gruß Günter
 

Concon

Mitglied
Hallo Hofi,

da du dich mit den Abmessungen sehr intensiv beschäftigt hast und ich gerade einen Eigenbau durchführe habe ich eine Frage:
Der seitliche Versatz zur Mitte der Universalstütze beträgt wohl bei dem Original 50 mm.
In welchem Range ( min/ max) lässt sich die Universalstütze in der Höhe verstellen?
Ich brauche diese Maße um die richtige Position für den Halter zu bestimmen, da ich diese Stütze verwende.

Vielen Dank im voraus.
Concon
 

Hofi

Mitglied
Ich hoffe ich habe die richtig verstanden und schreibe dir hier dir richtigen Maße.
Bei meiner Tormek T4 liegt die Universalstütze bei einer Höhe von ca. 75mm auf dem Stein auf (gemessen von der Gehäuseoberkante) und bei ca. 175 mm kann man sie gerade noch festziehen. Die Gewindelänge der Universalstütze ist ca. 145 mm
 

Concon

Mitglied
Hallo Hofi,
Danke für die schnelle Antwort.
Da ich ja einen Eigenbau mache kann ich den Bezugspunkt “Gehäuseoberkante“ nicht nachstellen.
Deshalb wäre für mich optimal die Maße in x und y Richtung in Bezug zur Wellenmitte zu kennen.
In x- Richtung konnte ich deiner Zeichnung ja entnehmen sind es 50 mm.
Würde mich freuen wenn du noch mal Maß für y1 und y2 nimmst.
 

Hofi

Mitglied
Hallo Concon,
leider verstehe ich dein Problem nicht so richtig. Ich weiß nicht, was du mit y1 und y2 meinst. Das spielt auch keine Rolle für meine App. Bei den Einstellungen kannst du die Maße auf deine Maschine (auch Eigenbau) flexibel einstellen. Wenn du in meiner App in den Einstellungen nachsiehst, kannst du erkennen, dass die Addition der Maße W und H die Höhe der Universalstütze über der Mitte der Welle ergeben (y-Achse) und das Maß A die Verschiebung entlang der x-Achse von der Wellenmitte. An welche Stelle du den Bezugspunkt (z.B. Gehäuseoberkante) auf der y-Achse legst, ist egal. Du musst in der App nur die entsprechenden Maße eingeben.
 

Concon

Mitglied
Hallo Hofi,
kurze Erklärung: eigentlich hast du mir schon die Maße genannt (75 mm auf dem Stein und 175 mm gerade noch feststellbar).
Was ich noch wissen möchte ist das zusätzliche Maß W bei deiner T4, damit ich dann das Gesamtmaß bis zur Wellenmitte habe. Ich habe deine App noch nicht installiert, da ich mit einem iPhone unterwegs bin.
Ich möchte ja den Halter möglichst original montieren.
Mit y1 meinte ich dann das Maß von Mitte Welle bis Unterkante Universalstütze die auf dem Stein aufliegt und mit
y2 meinte ich das Maß von Mitte Welle bis Unterkante voll hochgestellte Universalstütze die gerade noch festschraubbar ist.
sorry für die Verwirrung
wollte noch ein jpg einfügen, bekomm ich aber irgendwie nicht gebacken
 

Hofi

Mitglied
Hallo Concon,
das Maß W ist bei der Tormek T4 ca. 20 mm (von Wellenmitte bis Gehäuseoberseite). In meinem Post #24 (10 hoch scrollen) findest du diese Maße auch in der Zeichnung. Nach deiner Definition wäre y1 = 20 mm + 75mm = 95 mm und y2 = 20 mm + 175 mm = 195 mm.