Ein paar Bilder von verschiedenen Laguioles

laguiolefideleoben.jpg

laguiolefideleunten.jpg


Andreas
 
Meine neueste Errungenschaft, ein Forge de Laguiole Brut mit
Mammut-Elfenbein und XC75-Kohlenstoffstahlklinge von
Roedter Messer. Heftlänge ca. 12 cm.

Viel Spass beim Schauen
 

Attachments

  • FdL Mammut-Elfenbein 002.jpg
    FdL Mammut-Elfenbein 002.jpg
    29.5 KB · Views: 230
  • FdL Mammut-Elfenbein 003.jpg
    FdL Mammut-Elfenbein 003.jpg
    37 KB · Views: 168
Hi Fans

Ich finde die Firma "laguiole en aubrac" ist hier deutlich unterrepräsentiert.
Hier ein Paar Bilder von meinem (im noch unbenutzten Zustand - Es soll aber durchaus im Alltag gebraucht werden).
Die Beschreibung auf der Händlerseite war anders als das nun gelieferte Exemplar:argw:. Es sollte Edelstahlbacken statt Messing besitzen und das Schwein war als Zinn-Einlegearbeit auf rein schwarzem Holz angegeben (also ein eher modernes, schwarz / edelstahlfarbenes Erscheinungsbild). Nun hat es Messingbacken und eine Einlegearbeit mit Schwein u. etwas Landschaft dabei und das in verschiedenen Holzarten (anscheinend Buchs, Ebenholz, Ahorn). Das Messer hat dadurch eher ein warmes, traditionelleres, verspielteres Image.
Eine traditionelle Griffverzierung mit Hirtenkreuz ist es ja sowieso nicht - ich wollte halt kein religiöses Symbol.
Auch wenn die Ausführung von den Händlerangaben abweicht, kommt ein Umtausch für nicht in Frage, da die Verarbeitung super ist (kein Spiel der Klinge, absolut glatte Übergänge zw. Beschalung, Feder u. Backen, Klinge Rastet prima ein u. liegt nicht innen am Rücken an. Das Gesamtbild ist für mich ablolut stimmig :super:.

0001wb.th.jpg
[/URL][/IMG]



 
Hallo Alle!


Hab heute mein neues Fontenille Pataud bekommen, und bin absolut begeistert! Griff aus Wacholder, Klinge RWL 34, mein Spitzname auf der Feder eingraviert.








Grüße An Alle kimi
 
Hallo,

bin neu hier - und stelle mich mal mit ein paar Bildern vor:

23lxgms.jpg


x0s3g3.jpg


2m5gggk.jpg


neauli.jpg


2ziuayr.jpg


Auf das Forum bin ich gestoßen, weil ich auf der Suche nach Bildern von Forge de Laguiole-Messern mit plein manche bin/war. So viel für jetzt,

beste Grüße,
Kurt
 
@ Goldfinger: seit HEUTE bin ich stolzer Besitzer des gleichen La Fidele in der Version Palisander. Bin HOCH zufrieden mit meiner Wahl, obwohl (oder vielleicht auch WEIL) das mein erstes Laguiole ist...

@ Koenig Kurt: da sind ja einige Schmuckstücke dabei!!! Aus welcher Schmiede ist die Jakobsmuschel mit Wacholderschalen? Wunderschönes Messer, wie auch einige andere auf Deinen Bildern!
 
Hallo Andi,

das ist ein "Forge de Laguiole - Saint Jacques", Sonderanfertigung für laguiole-messer.de. Eines meiner absoluten Lieblinge!

Beste Grüße,
Kurt
 
Last edited:
Hier mein zweites Laguiole, ebenfalls von der FdL, Designer Eric Raffy, Stahl T 12, Griff Horn aus der Spitze schwarz:

sgia0x.jpg
 
Und nun der dritte Streich: Forge de Laguiole Le Cornillon, 12 cm, Karbonstahl XC 75 teilweise schwarz beschichtet, Griff stabilisiertes Horn aus der Mitte:

33ws1aw.jpg


2eyhrm1.jpg


2qulr7l.jpg


rjikjr.jpg
 
[Semi-OT]

Ein kurzer Bruch - ein wenig Werbung in Sachen Museum.

Ein paar Artikel zum Thema Laguiole würden dem Projekt gut zu Gesicht stehen.
Das Thema liegt dort bisher fast brach.
Im Thread Diverse Messer ist durchaus noch Platz. Sobald ein paar Beiträge zu Messern einer Herstellerfirma zusammen gekommen sind, kann diese einen eigenen Museumsbereich bekommen.

Ich bedanke mich für Ihre geschätzte Aufmerksamkeit. ;)

Weiter machen.

Grüße,
Steffen

[/Semi-OT]
 
Da ich gerade auf diesen Thread aufmerksam wurde und ich dadurch ein wenig Appetit bekommen habe, habe ich doch mal in den Kühlschrank gesehen und gleich ein paar Fotos geschossen. Leider keine Profibilder aber naja...das Messerchen fehlt hier noch.

Auch wenn einige vielleicht sagen "Stilbruch", ich finde mein
Forge de Laguioles "Phillippe Starck" in Aluminium
11 cm
T12 Klingenstahl
sehr schön und begleitet mich sehr oft.

Ich wollte mir die ganze Zeit schon ein FP mit Lockback in Wacholder kaufen, jedoch erscheint mir dieses ein wenig größer und vor Allem in der Dicke des Griffes für mich nicht so gut geeignet.
Hat denn mal jemand ein Vergleichsfoto der Griffdicke von FdL, FP, und/oder Laguiole en Aubrac in Wacholder zur Hand?

P.S.: Die eine Wurstscheibe landete vor Hunger in meinem Magen :lach:
 

Attachments

  • P1030565.jpg
    P1030565.jpg
    38.1 KB · Views: 209
  • P1030568.jpg
    P1030568.jpg
    51.1 KB · Views: 146
  • P1030569.jpg
    P1030569.jpg
    46.3 KB · Views: 170
  • P1030570.jpg
    P1030570.jpg
    45 KB · Views: 131
Aus Copyright-Gründen wurde der Beitrag entfernt.
 
Last edited:
Hallo,
ich bin neu hier und habe schon oft Beiträge in diesem interessanten Forum als Gast gelesen. (Hilfe bei Kaufentscheidungen etc.)
Nun möchte ich Euch eines meiner beiden Laguiole Messer vorstellen.

Die Klinge ist 9cm lang und der Griff 10,7 cm.
Gekauft habe ich das Messer vor ca. 5 Jahren während eines Urlaubes an der belgischen Küste.

http://www.ulw.homepage.t-online.de/mediac/450_0/media/DIR_13702/DIR_17842/83a93e2859aaf62fffff8032fffffff1.JPG

http://www.ulw.homepage.t-online.de/mediac/450_0/media/DIR_13702/DIR_17842/83a93e2859aaf62fffff8033fffffff1.JPG

Ich hoffe, die Bilder sind nicht all zu schlecht.
 
Ein "Gilles" von Fontenille Pataud in Ebenholz.
Mit 12 cm Heftlänge, 9,5cm 12C27 Klinge und Backlock.

Gilles_schwarz_5386s.jpg


Gilles_schwarz_5389s.jpg


Gilles_schwarz_5391s.jpg
 
Last edited by a moderator:
Back