Die Küchenmesser-Galerie

püttler

Mitglied
Mein neues Baby, heute eingetroffen.

Xerxes Petty mit Kata-Ba Anschliff (heißt das so?!), jedenfalls links Hohlschliff, rechts Anschliff, wie ein Fuguhiki = unglaublich dünn und scharf, spaltet Haare ootB, 4-5 mm Nagelgängig, die Spitze dementsprechend flexibel, Stahl 1.2562 (jetzt kann er mal zeigen, was er kann), Kupfer, Mooreiche, rokkaku-hanmaru...

Mit dabei sein grosser Bruder vom Frühjahr, Masereibe, Puddel und auch 1.2562, sauscharf und nahezu unkaputtbar :)

Ein Traum, Vielen Dank, Jannis!!!!


27527428wi.jpg


27527429wn.jpg


27527430al.jpg


27527431dm.jpg


27527432uc.jpg


27527433yp.jpg


Und: Nein, ich schneide damit nicht auf dem glasharten Bambus!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

lars78

Mitglied
Dachte beim ersten Blick an Kunstoff Zwinge, dann aber: nee der güNef kauft doch keins mit Plaste Zwinge...
...aber bei dem Preis ?

Was ist es für eins, und woher ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

güNef

Premium Mitglied
Servus,

Oh wow. Ich dachte die werden nicht hat mehr produziert.
ganz selten, nach 2 1/2 Jahren wurden wieder welche gefertigt und die vormaligen Interessenten angeschrieben!

Ein Glücksgriff und Messertraum!

Gruß, güNef
 

Zlata

Mitglied
Habe mich mal ein bisschen an meinem Eden Kanso Petty vergangen, hätte schlimmer enden können :) Das, was aussieht wie ein dunkler Fleck auf der Spitze der rechten Seite ist übrigens kein Überbleibsel des Kasumi-Finishs, sondern eine Spiegelung.

28374372fk.jpg


28374376de.jpg
 

JaHu

Mitglied
Hi,
hier mal meine kleine Auswahl an Kochmessern auf dem selbst gemachten Magnetbrett aus Eschenholz.

Bnhqr35.jpg


Von links nach rechts:
1. Giesser Gemüsemesser 10cm
2. Herder Petty Carbon Pflaume 13cm
3. Zwilling Fleischmesser 16cm
4. Herder Santoku Carbon Pflaume 16,5cm
5. Asagao PM Gyuto 21cm
6. Victorinox Kochmesser Palisander 20cm
7. Giesser Brotmesser Bubinga 25cm

Das Zwilling und Victorinox sind fürs Grobe, die Herders und das Asagao für die feineren Arbeiten.

Grüße Jahu
 

güNef

Premium Mitglied
Servus,

AKIRA-SAKU BLUE #2 FUNAYUKI 210MM

Full Handmade Funayuki mit Custom-Handle nach exakter Vorgabe, angefertigt von Jannis Scholz ( Xerxes-Knives )

28523730th.jpg


28523735be.jpg


28523738il.jpg


28523744kv.jpg


Gruß. güNef
 

Martin W

Mitglied
94c18cc09b.jpg

Von oben:
Hohenmoorer 3Lagen Nakiri (Überarbeitet von Herrn Schanz)
Tritz Gyuto
Kotetsu Iron Clad Bunka
Goko Hamono Petty
Nesmuk Soul
Hohenmoorer Yvo 1
 

güNef

Premium Mitglied
Servus,

Takamura R2 Migaki versus RyuSen VG10 "Ice Bear" oder 160,- versus 40,- Schneidfähigkeit ist gleichwertig! :haemisch:

28376300rl.jpg


Gruß, güNef
 
Hobby-Budget hoffnungslos überzogen...

gyutos_w.jpg


Mein längstes Messer, das Asago PM Gyuto, war mir mit seinen 21cm beim Fleisch schneiden oft ein wenig zu kurz. Wir kochen zwar nicht so oft Fleisch, aber ein 24iger Gyuto wäre trotzdem schön. Ich wollte ausserdem ein traditionelles japanisches Messer haben - im allgemeinen. Im speziellen dachte ich nach den vielen äusserst positiven Reviews an ein Aoki. Nun gab es da gerade eines. In Aogami Super mit einem wunderschönen Ebenholzgriff. Ich habe eine ganze Zeit lang nachgedacht, und es dann bestellt (nachdem andere Kandidaten während dem ich nachdachte einfach verschwunden sind. Einfach so weggekauft. :mad:).

Ich hab dann am vorletzten Sonntag abend voller Vorfreude im Netz herumgesurft - und sehe, dass bei einem der üblichen Verdächtigen ein Konosuke HD2 Gyuto mit einem Ebenholzgriff dringend ein neues zuhause sucht. Eine Stunde saß ich zaudernd vor dem Rechner. Nun, ihr seht, was daraus geworden ist.

Ich hab mit beiden Messern heute morgen den ersten Probeschnitt durch meinen Frühstücksapfel getan. Das Aoki schenkt dem Konosuke, was die Schneidfreudigkeit angeht, nichts. Ich denke, dass das Aoki unbedingt eine Mikrofase braucht, da es offenbar gnadenlos dünn geschliffen ist.

Was soll ich sagen...
Viele Grüsse
Peter