AirmenBeans [und andere Aufputschmittel]

Vielleicht geben die Kath dazu, ....

Moin.

Nö.:D

Ich bin gerade eher kurz angebunden, werde aber mal zusehen, dass ich am Wochenende eine reproduzierbare Anleitung hier reinstelle.
Wer die dann ausprobieren möchte, besorgt sich schon einmal:
Gunpowder (gibt es in jedem China-Markt, bzw. Teeladen) und zwar lose! Nix Beutel oder ähnlichen Kram.
Zucker
Wasser
Einen Topf/Wasserkessel etc. , eine Herdplatte, einen Teelöffel und ein (leeres!) 4cl Schnapsglas.

Gruß
chamenos
 
.. werde aber mal zusehen, dass ich am Wochenende eine reproduzierbare Anleitung hier reinstelle.

Das wäre toll :super:

Wer die dann ausprobieren möchte, besorgt sich schon einmal:
Gunpowder (gibt es in jedem China-Markt, bzw. Teeladen) und zwar lose! Nix Beutel oder ähnlichen Kram.

Da kann ich nur einen meiner Lieblingstees empfehlen, nämlich loses (!) Gunpowder mit Ägyptischer Minze, sollte es in jeder gutsortiertem Teehandlung (oder im Netz z.B http://teedirekt24.de/index.php?k=43) geben...

Und den Rest der "erforderlichen" Utensilien dürfte Jeder im Haus haben - na, ich bin mal gespannt .....

Nebenbei bemerkt:
"Gunpowder hat von allen Grüntees den höchsten Anteil an Koffein"
 
Zuletzt bearbeitet:
werde aber mal zusehen, dass ich am Wochenende eine reproduzierbare Anleitung hier reinstelle.
Wer die dann ausprobieren möchte, besorgt sich schon einmal:....

Da mach ich doch glatt mit!
Die AirmenBeans hab ich auch vor mir liegen. Je Drop rein rechnerisch ein kleines Glas Cola.
Von den stark koffeinhaltigen Colas mal abgesehen, da wäre es nur ein halbes Glas. Mein Gefühl wacher zu sein halte ich also für eine Art Placebo Effekt, denn ich hatte mir mehr versprochen.

Trotzdem: dass eine einzige nicht wirkt, sollte klar sein. Aber wenn man die verteilt über die Zeit immer wieder nimmt, sind Drops vielleicht angenehmer als mehrere Gläser Cola zu trinken. Zum Beispiel im Auto, dann braucht man nicht jede fünfte Raststätte anzufahren :)
 
Das "spezielle" Rezept würde mich sehr interessieren...

Hallo.

Da mir heute nun der heimische Rechner gleich zweimal abgestürzt ist, bin ich mal schnell in den Laden geradelt, - werde mir jetzt noch in Ruhe einen "normalen" Tee zubereiten und dann gehts los:D

Also noch ein paar Minuten Geduld bitte.

Gruß
chamenos
 
Sodele.

Wir wollen es ja nicht spannender als unbedingt nötig machen:D

Eins aber gleich vorneweg.
Die Grünteezubereitung ist den Tuareg eine, na nennen wir es mal heilige Angelegenheit. Das ist eine Zeremonie, die eben deutlich mehr ist als mal schnell ein paar Tassen Heißgetränk zubereiten.
Da uns der Kulturelle Hintergrund, die paar tausend Quadratkilometer Saharasand, die Lederzelte und der dringend benötigte Haufen getrocknete Kamelköttel als Brennstoff fehlen, gibt es hier eine auf blanke Fakten reduzierte Anleitung die mit den gängigen mitteleuropäischen Werkzeugen auskommt.

Also:

Die angepeilte Menge Heißgetränk pro Portion ist besagtes 4cl Schnapsglas. Also eher eine gute "Espressomenge" als der beliebte XL-Becher.

Pro Portion (Fangt mal mit 3-5 Portionen an) gebt ihr 2 Schnapsgläser Wasser in den Topf und macht selbiges hübsch warm. Muss nicht kochen. So um die 70-80°C reichen.
Wenn man also den Finger nicht mehr ins Wasser halten möchte, dann kommen pro Portion ein mäßig gehäufter Teelöffel Gunpowder und in etwa die gleiche Menge Zucker in den Topf.

Ich denke, es ist logisch, dass ihr einen möglichst klitzekleinen Topf nehmt, sonst wird das nichts;)

Auf ganz schwacher Flamme lasst ihr die Zutaten nun ein paar Minuten ziehen, So 2 bis 3 minuten sollten reichen.

Jetzt wird es spannend. Ihr nehmt das Schnapsglas und füllt es mit einem Teil des Getränks.
Wer Zuschauer hat, sollte jetzt "wichtig" in die Runde blicken, an dem Glasinhalt riechen und kritisch die Farbe mustern.
Und nun: Achtung! Der Glasinhalt wird aus möglichst großer Höhe (vielleicht übt ihr das erst einmal ohne Publikum) in dünnem Strahl wieder in den Topf zurückgegossen.
Weiter aus kleiner Flamme ziehen lassen (knappe Minute reicht) und das ganze von vorne.
Glaschen füllen, wichtig gucken und im dünnen Strahl wieder zurück.
Das muss da unten im Topf richtig schäumen.

Das macht ihr so ca. 5-7 Mal. Der "Tee" sollte mittlerweile seine Farbe deutlich geändert haben. Aus dem typischen Gelbgrün wird ein seltsamer Braunton.

Ist das vollbracht bekommt jeder seine Portion und: Prost.
Nicht auf ex. Nippen ist angesagt.
Spätestens jetzt sollte jedem klar sein, dass die Zuckermenge eher knapp bemessen war:steirer:

Wer es gerne etwas authentischer haben möchte, serviert eine flache Schüssel mit Couscous, eine Schale Datteln und kaltes, fettes, am Vortag gegrilltes Hammelfleisch (kein Salz! Viel zu kostbar. Mit Asche aus dem Lagerfeuer einreiben reicht völlig).

Viel Spaß und einen schönen Abend.

chamenos
 
Und nun spiele ich den "Buhmann" und stelle die Frage, warum das Ganze anregend wirkt. :p:p

Denn jeder Teeladenbesitzer versucht einem zu erzählen, dass nur eine kurze "Brauzeit" anregend wirkt (< 2,5 min), alles danach wirkt zunehmend ins Gegenteil.

Deine Anleitung köchelt jedoch locker 10 Minuten. Ausserdem wird der Zucker bereits beim Zubereiten ins Getränk gegeben. Aus dem Schul-Chemie-Wissen habe ich behalten, dass somit eigentlich weniger Stoffe aus dem Tee gelöst werden.
 
War heute auf der Post, die haben mir zwei separate Tüten (Warensendungen) zugeschickt mit insgesamt 9 (i.W. neun) Holzschächtelchen/Pastillenpäckchen. Offensichtlich ein Fehler :staun:

Der Geschmack ist leider nicht so mein Ding, werde sie wahrscheinlich unter die Leute bringen müssen...
 
Ich habe "nur" vier bekommen. Ich finde es übrigens witzig, daß die Hanfkordel mit echtem Blei verplombt ist. :glgl:
 
Herr Krainz hat brutal schnell reagiert!
Spricht für Herrn Krainz und die Firma.
Hab mich nur schweren Herzens von den, versprochenen und gelieferten, Päckchen getrennt.
Ist halt doch recht teuer.
Danke Herr Krainz, für's Worthalten!
 
Dann muss ich mich hier auch nochmal melden:

Nach dem ich hier im Forum über die ArimenBeans gelesen hatte, musste ich erstmal gleich in die nächste Apotheke rennen und mir welche kaufen. Mich haben sie sofort vollends überzeugt (haben sie doch eine Wirkung bei mir, weil ich niemand bin, der viel Kaffee trinkt - oder es ist ein Placebo-Effekt, aber der ist stark genug :) ).
Hab dann auch ein Feedback abgegeben und heute 4 Packungen AirmenBeans samt 4 Holzkistchen erhalten. :super: :super: :super:
Drei der Kisten (samt je ein Päckchen AirmenBeans) habe ich an Freunde verschenkt - die mindestens genauso viel Spaß daran haben wie ich :D - und eine habe ich natürlich selber behalten.
 
Hallo,

irgendwo muss das braune Tütchen mit Airmanbeans noch rum liegen.

Ein Freund hatte mir die Beans von einer Geschäftsreise nach Taiwan mitgebracht.

Eine dieser Bohnen habe ich gelutscht und fühlte mich danach leicht euphorisch...

Das könnte allerdings auch daran gelegen haben, dass er mir einen HID-Brenner und
einen passenden Ballast der Firma Brightstar mitgebracht hat. :D



Heinz
 
Habe mir dank dieses Threads auch einige Säckchen Airmenbeans gekauft. Ich war begeistert. Auch meine Holde, eine Kaffeetrinkerin wie sie im Buche steht, war von ihnen angetan.
Einen Kick geben sie nicht (steht auch am Beipackzettel), wirken aber trotzdem recht stark und belasten meinen Magen weitaus weniger als Kaffee.

Ich hab denen dann auch ein kleinen Review geschrieben und am nächsten Tag ein "Dankesmail" bekommen und die Info, das ich einige Kistchen zugeschickt bekomme, die ich auch unter meinen Bekannten und Verwandten aufteilen solle.

Zwei Tage später hatte ich vier so Holzkistchen bekommen. Gemeinsam verschnürt und versiegelt (so richtig mit Hanfschnur umwickelt und diese mit einem Tropfen Kunststoff [Wachs wär authentischer, aber was solls] versiegelt, mit der Prägung, wie sie auch auf der Schachtel eingebrannt ist!) mit je einem weiteren Säckchen Pastillen und einem Beipackzettel, wo die Pastillen noch mal vorgestellt und beworben werden.
Überaus stylish das ganze. :super:

Grüsse, Hannes
 
Morgen zusammen,

Hatte gestern auch die Airmenbeans+Kisterl im Postkasten.
Erster Eindruck: Beans schmecken gewöhnungsbedürftig aber nicht schlecht :super:
Ich meinte auch eine Wirkung gespürt zu haben.
Hi Hi die werden sich wundern plötzlich so viel Feedbacks zu bekommen.
Beobachtungen:
1. Dieses Forum ist eine unglaubliche Mundpropagandamaschine.

Die Aussagen von D.Frentzel und Emscherpirat treffen beide voll ins Schwarze :hehe:

Hatte gestern nämlich eine Email von Harry von Airmenbeans bekommen (wg. Frage zu Bestätigungsmail und Bezugsquellen bei mir um die Ecke). Er ging auf alle Fragen genau ein und erklärte außerdem dass der Versand ein bisschen gedauert hat weil er:
"seit Threaderöffnung ca. 500 (!) Sendungen" rausgeschickt hatte. Wahnsinn!! :irre:
DaKern hat hier scheinbar eine ziemliche Lawine losgetreten:D

Respekt, Harry und seine Firma sind echt top. Danke nochmal :super:

Viele Grüße
nafets
 
Ich hab gestern auch ein Vierer-Packerl erhalten... :super:
Die Kistchen machen echt was her, und die Dinger schmecken
echt gut. Ich ertapp´ mich immer mehr dabei, einfach mal aus
Gusto in die Kiste zu greifen... :steirer:
 
Hab die Dinger mal vor ein paar Jahren in der Apotheke gekauft. Geschmack war o.k., allerdings bei mir völlig wirkungslos (übrigens genau so wie 3 Büchsen Red Bull (österreichisch, 475ml:eek: kein Pfand:D), Kanne Kaffee (ordentlich stark) oder 2 Flaschen Cola (davon muß ich nur pinckeln:D))
 
Muss meine Meinung etwas revidieren, der Geschmack sagt mir mittlerweile doch zu, ist zwar nicht beim ersten Mal umwerfend lecker aber eine angenehme, atypische Abwechslung. Eben nicht allerwelts-süß, -fruchtig oder -minzig, aber auch nicht so intensiv-scharf wie Lakritz.
 
Ich trink das Zeug Literweise, ist doch lecker. Mag das "original" Red Bull auch, aber Cola ist besser und billiger. Hoffe mal das bleibt hier am Markt.
 
Da labern wir uns den Mund fusselig wg. "anderen Aufputschmitteln" und dabei "liegt das Gute doch so nah" :steirer:
Zum "Wachwerden" hätten wir nur in's Lebensmittelregal greifen brauchen - ok, das Zeug schmeckt eklig - aber:

http://www.bild.de/BILD/news/2009/05/22/kokain-in-red-bull-cola/getraenk-vom-markt-genommen.html

Kann ich so nicht stehen lassen!
Die Cola vom Flügel-Verleiher schmeckt um Längen besser als die Blubberbrause von CC & Co. (VitaCola mal außen vor, da bin ich eh vorbelastet :steirer:). Außerdem ist in der RB-Cola im Vergleich zum "Marktführer" weniger Zucker drin, und sie schmeckt auch mehr nach Cola, mMn.

Grüße,
Church
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück